Mittwoch, 16. Oktober 2019

Totale Mondfinsternis und Blutmond: Himmelsspektakel fasziniert

27. Juli 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion, Kreis Bad Dürkheim, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Nachrichten, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Panorama, Rhein-Pfalz-Kreis, Südwestpfalz und Westpfalz

Blutrot leuchtete heute Abend der Mond.
Fotos: Pfalz-Express

Viele Menschen haben am Freitagabend die Gelegenheit zu einem Abendspaziergang genutzt.  Zu Fuß oder mit dem Fahrrad jagten sie den Mond, der für eine Stunde und 43 Minuten in den Kernschatten der Erde eintauchte.

Es war die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Blutrot war der Mond. Er begann seine Wanderung gegen 20.24 Uhr und verließ den Erdschatten gegen 23.14 Uhr. Gegen 1 Uhr hat der Vollmond wieder hell am Himmel geleuchtet.

Gleichzeitig war auch der Mars gut zu sehen. Anders als der Mond ist er der Erde gerade sehr nahe und erscheint deshalb recht groß.

 

Blutmond  und Mars über Kandel.

Auch die Raumstation ISS mit Kommandant Alexander Gerst kam zeitweise ins Blickfeld. Gerst hat aus der ISS zwei Fotos auf Twitter gepostet. (desa/cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin