Freitag, 27. November 2020

Steigende Fallzahlen: Landkreis Südliche Weinstraße ab sofort in „Gefahrenstufe“ Orange

21. Oktober 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Im Landkreis Südliche Weinstraße ist erstmals der Wert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen überschritten worden. Der aktuelle Inzidenzwert liegt bei 41. Damit befindet sich der Kreis in der „Gefahrenstufe“ Orange des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz. Dieser sieht nun das Zusammentreten einer regionalen Corona-Task-Force vor.

Der Task Force gehören gemäß des Warn- und Aktionsplans des Landes betroffene Kommunen, Ordnungsbehörden, Gesundheitsamt, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Innenministerium, Bildungsministerium, Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Kommunale Spitzenverbände und Polizei an.

Für die vorherrschende „Gefahrenstufe“ Orange sieht der Aktionsplan der Landesregierung die Gründung einer lokalen Corona-Task-Force sowie beispielsweise weitere Kontaktbeschränkungen oder eine erweiterte Maskenpflicht vor. Ziel ist es, Handlungsempfehlungen zu entwickeln, wie genau auf wieder steigende Infektionszahlen regional reagiert werden kann, um die daraus resultierenden negativen wirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Folgen für die Gesellschaft so gering wie möglich zu halten.

Am 21. Oktober gibt es laut der Kreisverwaltung SÜW und der Stadt Landau 90 aktuelle Corona-Infektionen.

Insgesamt wurden 382 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 286 Personen sind gesundet. 6 Personen sind verstorben.

Bei den neuen Fällen sind auch zwei Kindertagesstätten betroffen. In der Kita Eußerthal wurde eine weitere Betreuungsperson positiv auf COVID-19 getestet. Es handelt sich um eine Kontaktperson der zuvor infizierten Indexpatientin. Als Kontaktperson der Kategorie 1 war die positiv getestete Betreuungsperson bereits in Quarantäne.

Des Weiteren wurde ein Kind der protestantischen Kindertagesstätte in Godramstein positiv auf COVID-19 getestet. Die Infektion ist auf enge Kontaktperson des Kindes zurückzuführen, die ebenfalls positiv getestet wurde. Das Kind besuchte zuletzt am 14. Oktober bis zum Vormittag die Kita.

Die Kontaktnachverfolgung und Klassifizierung der jeweiligen Kontakte dauert aktuell noch an.

Übersicht

Verbandsgemeinde Annweiler: 21 Personen (14 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: 32 Personen (15 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Edenkoben: 66 Personen (55 davon gesundet, 1 verstorben)

Verbandsgemeinde Herxheim: 37 Personen (29 davon gesundet, 1 verstorben)

Verbandsgemeinde Landau-Land: 33 Personen (25 davon gesundet, 2 verstorben)

Verbandsgemeinde Maikammer: 28 Personen (22 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Offenbach: 35 Personen (31 davon gesundet)

Stadt Landau: 130 Personen (95 davon gesundet, 2 verstorben).

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin