Freitag, 10. Juli 2020

Stand 14. April: Coronavirus SARS-CoV-2: Keine Neuinfektion in der Südwestpfalz – 61 Genesungen

15. April 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Kreishaus Südwestpfalz in Pirmasens
Foto: Kreisverwaltung

Südwestpfalz. Auch am Ostermontag (13. April) gab die Kreisverwaltung Informationen zu Abstrich-Ergebnissen heraus. Diesen zufolge wurden im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz drei weitere Infektionen mit dem Virus SARS-CoV-2 erkannt.

Damit sind seit Beginn insgesamt 154 Personen positiv getestet. Es galten zunächst weiter 39 in der Gesamtzahl enthaltene Personen als zwischenzeitlich genesen oder erkrankten nicht.

Von den neu als infiziert erkannten Personen haben eine ihre Meldeadresse in Pirmasens und zwei in der Verbandsgemeinde (VG) Thaleischweiler-Wallhalben. Die Gesamtzahl der seit Beginn erkannten Infektionen verteilt sich auf Pirmasens mit jetzt 26, Zweibrücken 34, die VG Dahner Felsenland 20, die VG Hauenstein neun, die VG Pirmasens-Land sieben, die VG Rodalben sechs, die VG Thaleischweiler-Wallhalben mit nun 30, die VG Waldfischbach-Burgalben mit zehn und die VG Zweibrücken-Land mit zwölf.

Heute (14. April 2020) haben sich im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz keine weitere Fälle des Coronavirus SARS-CoV-2 bestätigt.

Damit sind weiterhin insgesamt 154 Personen seit Beginn der Untersuchungen positiv getestet worden, teilt die Kreisverwaltung mit. Von diesen gelten mittlerweile 61 als genesen (oder erkrankten nicht).

Die bestätigten Fälle verteilen sich auf Pirmasens mit 26, Zweibrücken mit 34, die Verbandsgemeinde (VG) Dahner Felsenland mit 20, die VG Hauenstein mit neun, die VG Pirmasens-Land mit sieben, die VG Rodalben mit sechs, die VG Thaleischweiler-Wallhalben mit 30, die VG Waldfischbach-Burgalben mit zehn und die VG Zweibrücken-Land mit zwölf.

Ermittelbare Kontaktpersonen würden über die Infektion informiert, lässt die Kreisverwaltung ergänzend wissen sowie, 269 Kontaktpersonen hätten ihre Quarantäne inzwischen als genesen abschließen können.

In der Mitteilung heißt es weiter, im Bereich des Gesundheitsamtes seien zwei Personen „mit Corona-Infektion“ verstorben. Dies entspricht der vom Gesundheitsministerium des Landes vorgegebenen Zählweise, die nicht nach Todesursachen differenziert.

Fallzahlen des Gesundheitsministeriums Rheinland-Pfalz

Dem Landes-Gesundheitsministerium zufolge „gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 4.939 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle und 77 Todesfälle“, Stand heute. Ergänzende Angaben zu Genesungen oder zu tatsächlichen Todesursachen gibt die Landesregierung nach wie vor nicht heraus. (Werner G. Stähle)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin