Sonntag, 15. September 2019

Speyer: Verdacht der Vergewaltigung – Kripo ermittelt

5. August 2019 | 3 Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional

Symbolbild: Polizei

Speyer – Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts einer Vergewaltigung in Speyer.

Am Samstag gegen 17.30 Uhr soll im Bereich des Rheinstadions ein Mann „sexuelle Handlungen“ an einer 15-Jährigen vorgenommen haben.

Ein 21-jähriger afghanischer Staatsangehöriger wurde daraufhin von der Polizei festgenommen. „Wegen mangelnden dringenden Tatverdachts befindet er sich derzeit wieder auf freiem Fuß“, so die Polizei und die Staatsanwaltschaft Frankenthal.

Weitere Details zu dem Vorfall nannten die Behörden nicht. Auf Nachfrage des Pfalz-Express kurz nach 16 Uhr war niemand mehr erreichbar. Der „Rheinpfalz“ hatte Polizeisprecher Thorsten Mischler zuvor noch gesagt, es geben keinen anderen Tatverdächtigen als den 21-Jährigen. Auch nach Zeugen suche man nicht aktiv. Dass der Mann auf freiem Fuß sei, habe damit zu tun, dass aktuell „keine besonders hohe Wahrscheinlichkeit einer späteren Verurteilung“ gesehen werde. Tatverdächtig heiße noch nicht schuldig. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Speyer: Verdacht der Vergewaltigung – Kripo ermittelt"

  1. qanon sagt:

    Der Einzelfall (TM) des Tages diesmal aus Speyer? Oder ein Fehlalarm?
    Wer 2015 als 17jähriger aus Afgahnistan hierher kam, der ist heute 21 Jahre alt? Geburtstag tip ich auf 01.01.

  2. KlausMichael sagt:

    „keine besonders hohe Wahrscheinlichkeit einer späteren Verurteilung“

    Diese 15jährige wird zukünftig eher nicht (mehr?) zu den „Gutmenschen“ gehören.

    Es ist nur traurig, dass viele erst dazulernen werden wenn sie selbst betroffen sind.

Schreibe einen Kommentar für KlausMichael

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin