Samstag, 08. August 2020

SPD liegt in Umfragen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern vorne

12. August 2016 | 2 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Wenige Wochen vor den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern (4. September) und Berlin (18. September) liegt die SPD in der Wählergunst in beiden Ländern knapp vorn.

Das meldet „Bild“ unter Berufung auf repräsentative INSA-Umfragen.

Danach verliert die SPD im Nordosten im Vergleich zur Landtagswahl 2011 zwar deutlich, kann aktuell aber mit 24 Prozent stärkste Kraft werden. Dahinter liegt die CDU mit 23 Prozent.

AfD und Linkspartei kommen jeweils auf 19 Prozent, die Grünen auf sechs Prozent.

Die FDP und die NPD wären mit jeweils drei Prozent nicht im Landtag vertreten.

In Berlin liegt die SPD aktuell mit 23 Prozent vor den Grünen, die auf 19 Prozent kommen. Die CDU liegt mit 18 Prozent nur auf Platz drei gefolgt von der Linkspartei mit 15 Prozent.

Die AfD kann auf 14 Prozent der Stimmen, die FDP mit fünf Prozent auf die Rückkehr in das Abgeordnetenhaus hoffen. Die Piraten wären mit drei Prozent nicht mehr im Parlament.

INSA befragte von 2. bis 9. August jeweils 1.000 Wahlberechtigte in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "SPD liegt in Umfragen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern vorne"

  1. Spassbremse sagt:

    Tja, mal abwarten. Aber falls sich tatsächlich 50%(+) für ein Kreuz bei dunkelrot/rot/grün entscheiden sollten, wäre ich doch „ein wenig“ schockiert…jeder Fünfte wählt glatt die Linke…Ne, das übersteigt mein Vorstellungsvermögen doch komplett muss ich zugeben.

  2. Patrick Kraus sagt:

    Na, da hoffe ich doch, dass der Schock für die ‚Spassbremse‘ möglichst gigantisch ausfällt.

Directory powered by Business Directory Plugin