Montag, 14. Oktober 2019

Schäuble: Athen hat „alles Vertrauen zerstört“

17. März 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU): Sauer auf die griechische Regierung.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die griechische Regierung scharf kritisiert: „Sie haben alles Vertrauen zerstört. Das ist ein schwerer Rückschlag“, sagte Schäuble am Montagabend bei einer Diskussionsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Der Bundesfinanzminister lehnte dabei auch die Forderung Griechenlands ab, Milliarden Euro als Reparation für eine Zwangsanleihe aus der Nazi-Zeit zu bekommen. „Sie werden auch die griechischen Schulden nicht durch wie immer zu konstruierende deutsche Verpflichtungen aus dem Zweiten Weltkrieg bezahlt bekommen“, so Schäuble, der in den vergangenen Wochen immer wieder persönlich von griechischen Politikern und Medien angegriffen wurde.

„Wer sowas seiner Bevölkerung verspricht, verschweigt ihr die Wahrheit. Das ist ganz schlecht.“ Es sei an der Zeit, dass sich Athen „langsam an die Realität“ annähere, betonte der Bundesfinanzminister. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin