Donnerstag, 26. November 2020

RKI meldet 22.609 Corona-Neuinfektionen

19. November 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen 22.609 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Das waren 3,4 Prozent mehr als am Donnerstagmorgen vor einer Woche, als durch das RKI 21.866 Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet worden waren. Die letzten drei Tage war die entsprechende vom RKI veröffentlichte Zahl niedriger ausgefallen als jeweils eine Woche zuvor, am Montag sogar um 19 Prozent.

Bereits am Vortag war bekannt geworden, dass der Anteil positiver Tests in der letzten Woche wieder auf ein Hoch von 9,0 Prozent gestiegen ist – ähnlich wie Anfang April, als der seitdem höchste Wert erreicht worden war. Im Sommer lag die Positivenquote in mehreren Wochen unter einem Prozent. Außerdem meldete das RKI nun 251 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Dabei ist aber stets unklar, ob sich die Todesfälle wegen oder nur mit dem Virus ereignen.

Auf den Intensivstationen wurden unterdessen am frühen Donnerstagmorgen 3.566 Covid-1 9-Patienten intensiv behandelt.

Dennoch konstatiert das RKI eine Stabilisierung der Infektionszahlen. „Sie steigen nicht mehr“, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Donnerstag. Ob dies eine Trendwende sei, müsse man aber noch abwarten. „Wir denken, dass man an den Zahlen sehen kann, dass die Maßnahmen greifen“, hieß es.  Auf die Woche gesehen lägen die Werte in etwa auf dem gleichen Niveau wie in der Vorwoche. Insgesamt seien diese Zahlen aber immer noch „viel zu hoch“, sagte Wieler.

(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin