Freitag, 18. Juni 2021

Östliche Variante des Radwegs Hördt − Bellheim genehmigt

18. September 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Symbolbild.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Bellheim/Hördt – Der Radweg Hördt − Bellheim wurde auf der gewünschten östlichen Variante durch den Landesbetrieb Mobilität (LBM) genehmigt. Das teilte die Landtagsabgeordnete und Vizepräsidentin des Landtages Rheinland-Pfalz, Barbara Schleicher-Rothmund, mit.

Durch die Wasserwirtschaft wird nun ein Informationskonzept mit Besucherlenkung aufgestellt, das die Radwege bei Hördt mit einbezieht.

Die Mehrkosten für den Kreis aufgrund der östlichen Variante des Radwegs sollen durch die Wasserwirtschaft zur Verfügung gestellt werden, berichtet Schleicher-Rothmund nach aktuellen Informationen aus dem zuständigen Ministerium in Mainz.

Sie sei „mehr als zufrieden“, sagte Schleicher-Rothmund: „Der vom LBM ursprünglich vorgeschlagene Verlauf des Radwegs wurde von den meisten Hödtern nicht gewollt. Nachvollziehbar, wie ich finde, da er zu weit ab vom Schuss geplant war. Mein und der Einsatz der Bürger für die zentralere, wenn auch teurere östliche Variante, hat sich gelohnt.“

Der Verlauf wurde als so genannte akzeptanzfördernde Maßnahme vom LMB genehmigt – für die Mitarbeit der Gemeinde Hördt am Reserveraum für Extremhochwasser.

„Die Hördter bekommen sie nun einen Radweg dort, wo er Sinn macht und dadurch besser genutzt wird. Das freut mich“, so Schleicher-Rothmund. (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin