Sonntag, 26. September 2021

Opferbeauftragter Kurt Beck: 63 Personen bei Berlin-Anschlag verletzt

12. März 2017 | Kategorie: Nachrichten, Politik
Kurt Beck ist neuer Opferbeauftragter der Bundesregierung.  Foto: pfalz-express.de/Licht

Kurt Beck ist neuer Opferbeauftragter der Bundesregierung.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Berlin  – Die Zahl der Verletzten beim Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz im Dezember beläuft sich nach Angaben des neuen Bundesbeauftragten für die Berliner Terroropfer, Kurt Beck, auf 63.

Sie alle wie auch die Familien der zwölf Todesopfer sollen in den nächsten zwei Wochen Post von ihm erhalten. Darin will der Ex-Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz Hilfe und ein persönliches Gespräch anbieten.

„Ziel ist es, die Betroffenen so zu begleiten, dass sie so wenig Nachteile wie möglich haben und wieder in ein normales Leben zurückkehren können“, sagte er der „Bild am Sonntag“.  Am Dienstag soll bereits das erste Treffen mit einem Verletzten stattfinden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin