Freitag, 18. Oktober 2019

Neugestaltetes Beratungszentrum Neustadt-Spitalbachstraße: Mehr Service und modernste Banktechnik

23. August 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Wirtschaft in der Region

v.l.n.r.: Andreas Ott, Andreas Malz (mit symbolischem Schlüssel), OB Weigel, Architekt Wenzel, Landrat Ihlenfeld, Thomas Distler (Sparkasse Rhein-Haardt).
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt. Das Beratungszentrum Neustadt-Spitalbachstraße der Sparkasse Rhein-Haardt hat ein neues Gesicht erhalten. Die Investition in den Standort war notwendig geworden um die Kunden in zeitgemäßer Weise zu beraten sowie modernste Banktechnik einsetzen zu können.

Sparkassendirektor Andreas Ott konnte zu der Eröffnung Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld sowie den Neustadter OB Marc Weigel, die Beigeordnete Waltraud Blarr und Stadtrat Volker Lichti begrüßen.

„Sie geben damit ein klares Bekenntnis zum Standort Neustadt ab“, so OB Weigel. Der Stadtbezirk Branchweiler, zu dem die Spitalbachstraße gehört, bekäme nach und nach ein neues Gesicht und eine gestärkte Infrastruktur. Dazu gehöre auch eine lebendige Sparkasse, die Kundennähe praktiziere.

„Es ist chic geworden“, freute sich Ott. Nach sechs Wochen Bauzeit ist das Beratungszentrum fast nicht wieder zu erkennen.
Die Sparkasse wurde grundlegend umgestaltet, Service und Beratung verbessert.

In direkter Nachbarschaft der Sparkasse befindet sich die KITA Wirbelwind. Leiterin Ev Röhrig freut sich über einen schönen Scheck von Sparkassendirektor Ott.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Der Eingang wurde verlagert, der SB-Bereich vergrößert, vier Beratungszimmer laden zu diskreten und individuellen Gesprächen ein.

In der Umbauphase seien die Kollegen in verschiedenen Filialen verteilt gewesen, erzählt Ott. Die Kunden freuen sich über das neue, angenehme Ambiente und darüber, ihre Kundenberater wieder zurück zu haben, erzählt Filialleiter Andreas Malz.

Auch Architekt Wetzel, der alle Sparkassen-Filialen architektonisch betreut, wies auf die nun offenen, freundlichen Räume hin. Transparenz und Diskretion seien gleichermaßen verwirklicht. Durch die Umbaumaßnahmen entstand ein weiteres Beratungszimmer sowie ein moderner Kundenraum mit Kommunikationsecke. Mehr noch als bisher kann die Sparkasse im Service auf ihre Kunden eingehen.

An frei stehenden Servicetheken kümmern sich die Mitarbeiter um die Belange der Kunden. Neu ist auch ein Münzzählgerät. Der Selbstbedienungs-Bereich wurde erweitert und steht mit einem Geldausgabeautomaten, zwei Ein-und Auszahlungsgeräten, einem Kontoauszugsdrucker sowie einem Überweisungsterminal rund um die Uhr zur Verfügung.

Nach der Eröffnungswoche werden auch die Beratungszeiten ausgedehnt. Ab 26. August nehmen sich die Berater noch mehr Zeit für ihre Kunden. Neben dem verlängerten Montag und Donnerstag bis 18 Uhr werden Beratungsgespräche nach Terminvereinbarung zusätzlich jeden Mittwochnachmittag angeboten – das Beratungszentrum bleibt dann mittags geschlossen. (desa/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin