Sonntag, 22. Mai 2022

Neuer Wirtschafts-Coup in Rülzheim: MTS-Gruppe baut Zentrale – 250 Arbeitsplätze entstehen – neues Zuhause für bekannte Marken

25. August 2017 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional, Wirtschaft in der Region
Die Bürgermeister Matthias Schardt (2.v.li.) und Reiner Hör (4.v.li). mit Vertretern der MTS-Gruppe. Fotos über VG Rülzheim

Die Bürgermeister Matthias Schardt (2.v.li.) und Reiner Hör (4.v.li). mit Vertretern der MTS-Gruppe.
Fotos über VG Rülzheim

Rülzheim – Im Gewerbegebiet „Nord III“ entsteht auf 13.000 Quadratmeter die neue Firmenzentrale der MTS Gruppe, derzeit ansässig in Landau und Karlsruhe, für über 250 Mitarbeiter.

Geplant ist ein Bürogebäude mit 6.500 Quadratmetern in Form eines Quaders mit offenem Innenhof, bestehend aus Erdgeschoss und drei weiteren Stockwerken. Neben den Büroflächen gibt es zusätzlich Ausstellungsräume, eine Werkstatt und ein Anwendungslabor.

Rund 13 Millionen Euro werden investiert. Der Einzug soll Ende 2018 beginnen und bis zum Frühjahr 2019 abgeschlossen sein.

Damit wird Rülzheim Heimat für die Weiterentwicklung und den Ausbau der Marken „Nigrin“ und „Fischer die Fahrradmarke“ und von weiteren Marken und Produkten. Die MTS MarkenTechnikService GmbH & Co. KG ist ein bundesländerübergreifender Zusammenschluss der Firmen SPA SystemPartner GmbH & Co.KG aus Karlsruhe und Inter-Union Technohandel GmbH aus Landau.

Die MTS Gruppe betreibt erfolgreich die internationale Herstellung, den Handel und Vertrieb von derzeit über 20.000 Artikeln aus den Produktgruppen Autopflege und Autozubehör, Fahrrad (E-Bikes) und Fahrradzubehör sowie Elektroinstallationsmaterial und neue Produktgruppen wie beispielsweise Arbeitsbekleidung.

Bekannt ist die MTS Gruppe durch die eigenen Marken „NIGRIN“, „FISCHER die Fahrradmarke“, „uniTEC“ und „cartrend“. Auch Lizenz- und Vertriebsmarken wie AEG, Bosch, Caramba, CAT, Goodyear, Michelin, Mobil, Osram, Philips, Sonax und Wunderbaum gehören zum Markenportfolio.

Dabei versteht sie sich aber nicht nur als „klassischer Lieferant, sondern vielmehr als Anbieter innovativer Produkte, gepaart mit serviceorientierten Dienstleitungen“, so Jürgen Herrmann, Geschäftsführer der MTS Gruppe. Das wolle man auch durch die Konzeption des Neubaus zum Ausdruck bringen.

In der neuen Firmenzentrale in Rülzheim ist ein großer Showroom vorgesehen, in der Interessenten „alles live erleben und einen Blick in die Zukunft werfen könnten“, sagt Frank Jansen, ebenfalls Geschäftsführer der MTS Gruppe.

Man werde intensiv von der Deutschen Bahn (einer der Firmeneigentümer) beraten und unterstützt. In den Neubau sollen neue Arbeitsplatzkonzepte und -techniken Einzug halten und Mitarbeitern ein „moderner und zukunftsfähiger Arbeitsplatz“ geboten werden.

Das MTS-Herz schlägt also künftig in Rülzheim, dem „optimalen Standort“ bei der Entscheidung, die beiden ehemaligen Zentralen aus Landau und Karlsruhe in der Mitte zusammenzulegen, so Jansen.

„Investitionsfreundliches Klima“

Ortsbürgermeister Reiner Hör und Bürgermeister Matthias Schardt betonen, wie stolz man seitens der Orts- und Verbandsgemeinde sei, dass sich die Rülzheimer Wirtschaftspolitik weiterhin nachhaltig durchsetze und man mit der Ansiedlung von MTS einen weiteren großen Coup für den Technologie-, Gewerbe- und Industriestandort Rülzheim landen konnte.

Die florierende Entwicklung der Orts- und Verbandsgemeinde Rülzheim in der Region halte nach wie vor an. Eine solche Leistung könne nur in einem investitionsfreundlichen Klima erreicht werden, das wiederum insbesondere von der örtlichen Politik und Verwaltung zu schaffen sei.

In Rülzheim hat man das in den letzten Jahren in der Tat mit Bravour geschafft.  Erst im Mai hatte die ITK Engineering den Spatenstich für ein Bürogebäude mit vierhundert Arbeitsplätze gesetzt.

Information:

Die MTS Gruppe ist hervorgegangen aus dem Zusammenschluss der Inter-Union Technohandel aus Landau und der SPA SystemPartner aus Karlsruhe zur neuen MTS MarkenTechnikService GmbH & Co. KG. Dazu gehören weitere Standorte in Radevormwald und Osnabrück, sowie die Landesgesellschaften in Österreich, der Schweiz, Polen und in Hongkong. Insgesamt sind derzeit 733 Mitarbeiter bei der MTS Gruppe beschäftigt.

Projektpartner sind die Bamac Gruppe und deren 100-prozentiger Tochtergesellschaft, die 19. Bamac Verwaltungs GmbH, Projektentwickler und Immobilieninvestor aus Mutterstadt. (red)

Vertragsunterzeichnung im Verbandsgemeinderat.

Vertragsunterzeichnung im Ratssaal.

 

Politik testet Produkt...

Politik testet Produkt…

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen