Mittwoch, 16. Oktober 2019

Nationaltorhüter Manuel Neuer erhält NRW-Landesverdienstorden

8. April 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Leute, Nachrichten, Panorama

Manuel Neuer
Foto: dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf  – Nationaltorhüter Manuel Neuer wird am kommenden Sonntag von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wegen seines „vorbildlichen sozialen Engagements“ mit dem Verdienstorden des Landes NRW ausgezeichnet.

Ein Sprecher der Landesregierung bestätigte der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“, dass der 33-Jährige am Rande der Bundesliga-Begegnung zwischen Fortuna Düsseldorf und Bayern München geehrt wird. Der in Gelsenkirchen geborene Neuer erhält den Orden in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

Der Fußball-Weltmeister und vierfache Welttorhüter engagiert sich für zahlreiche soziale Projekte in und um seine Heimatstadt Gelsenkirchen. 2010 gründete er die „Manuel Neuer Kids Foundation“ für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche vor allem im Ruhrgebiet. Im 2014 gebauten Kinder- und Jugendhaus dieser Stiftung bekommen junge Menschen ein gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und zahlreiche Sport- und Kulturangebote.

Seit fünf Jahren ist Neuer Schirmherr des Vereins „Frühstarter Datteln“ an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik, der sich für eine bessere Lebensqualität von Frühgeborenen und ihren Familien einsetzt.

Der Ministerpräsident wird das soziale Engagement des Fußballprofis hervorheben. Neuer gebe Kindern und Jugendlichen Mut und Hoffnung. Damit sei er ein Vorbild für unsere Gesellschaft.

Mit dem Verdienstorden ehrt die Landesregierung Menschen, die sich besonders für das Gemeinwohl einsetzen. Zu den Geehrten zählte zuletzt auch der Essener Fußballtrainer Otto Rehhagel. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin