Donnerstag, 19. Mai 2022

Mehr als 1,4 Millionen Euro für Wörther Stadtteil Dorschberg

29. November 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Wörth – Um das Zentrum des Wörther Stadtteils Dorschberg neu zu beleben, erhält die Stadt Wörth eine kräftige Finanzspritze des Bundes in Höhe von 1.430.676 Euro. Das teilt der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) mit.

Die Mittel stammen aus dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“, das mit insgesamt 250 Millionen Euro ausgestattet ist und für das der Bund jetzt erste Maßnahmen bewilligt.

Im Sommer waren Städte und Gemeinden aufgerufen, Projektvorschläge für lebendige und attraktive Ortskerne und Stadtzentren beim Bund einzureichen. „Dass die Stadt Wörth dem Aufruf gefolgt ist und jetzt mit mehr als 1,4 Millionen Euro berücksichtigt wird, macht deutlich, wie viel Innovationspotenzial unsere kleinen und mittelgroße Städte für die Stärkung von attraktiven Wohn- und Lebensbedingungen vor Ort haben“, so Hitschler.

Das Wörther Projekt sieht konzeptionelle Maßnahmen vor, mit denen die Weichen für eine nachhaltige Entwicklung des Stadtteils Dorschberg gestellt werden. Wie wichtig die Finanzspritze des Bundes für Wörth sei, unterstreicht Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche (SPD): „Die dringend notwendige Umsetzung der vielen guten Ideen für attraktive Innenstädte, in denen die Menschen gerne leben, verweilen und einkaufen, kostet Geld.“ Umso mehr freue er sich über die Bundesförderung, mit der Wörth nun für Dorschberg wichtige planerische Schritte für einen auch in Zukunft lebenswerten Stadtteil auf den Weg bringen könne, so Nitsche.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen