Sonntag, 20. Oktober 2019

Medienzentrum SÜW – LD bietet vielfältige Unterstützungsangebote: Einer von fünf Calliope-Standorten in Rheinland-Pfalz

15. August 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Computer & Internet, Landau, Rheinland-Pfalz

Kleines Board mit großer Wirkung: Nur sieben mal acht Zentimeter ist der Computerzwerg „Calliope mini“ groß, mit dessen Hilfe Grundschulkinder spielerisch in die Grundkenntnisse des Programmierens eingeführt werden.
Foto: Norbert Sternemann

SÜW/LD. Das Medienzentrum Südliche Weinstraße – Landau ist seit Beginn dieses Schuljahres einer von fünf Calliope-Standorten in Rheinland-Pfalz.

Bei dem „Calliope mini“ handelt es sich um einen Einplatinencomputer, mit dessen Hilfe Grundschulkinder lernen, Algorithmen zu verstehen und diese in kleinen Sequenzen anzuwenden: Mit wenigen Mausklicks lassen sich eigene Programme für den Mikroprozessor erstellen.

Im Medienzentrum können die „Calliope minis“ von den Schulen ausgeliehen werden; daneben werden dazu sowie zu vielen weiteren Themen Fortbildungsveranstaltungen und Studientage angeboten.

Dabei ist es dem Medienzentrum wichtig, nicht nur die weiterführenden Schulen, sondern auch die Grundschulen zu unterstützen: Sie sind es, die die Grundlagen zur digitalen Bildung legen.

Ausgehend vom Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8. Dezember 2016 zur „Bildung in der digitalen Welt“ haben sich alle Bundesländer dazu verpflichtet, mit Beginn dieses Schuljahres das beschlossene Strategiepapier konkret im Unterricht umzusetzen.

Es geht darum, dass Kompetenzen der digitalen Welt im Fachunterricht systematisch und fächerübergreifend verbindlich gefördert werden. Das Medienzentrum Südliche Weinstraße-Landau in der Pfalz hat vor diesem Hintergrund die Aufgabe übernommen, Schulen und Lehrkräfte zu unterstützen.

So wurden schon in den ersten Unterrichtstagen alle Grundschulen in der Stadt Landau und im Landkreis Südliche Weinstraße mit „MedienkomP@ss“-Heften beliefert, die dazu dienen, den Medienkompetenzerwerb der Schüler transparent zu machen und zu dokumentieren.

In der Sekundarstufe I haben die Schulen dann die Möglichkeit den „MedienkomP@ss“ in digitaler Form zu nutzen; mehr Informationen, welche Fachkompetenzen Bezüge zu den Kompetenzen der digitalen Welt bieten, finden sich auf der Seite https://curriculum.bildung-rp.de. Dort werden auch in Kürze die vom Ministerium erarbeiteten Richtlinien zur Digitalen Bildung veröffentlicht.

Des Weiteren wird die Landauer Bildungseinrichtung in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz mehrere Lehrerfortbildungen anbieten, in denen es um konkrete Umsetzung des Strategiepapiers im Unterricht geht.

Auch die 4. Landauer eLearning-Tage, die am 15. und 16. November im Medienzentrum veranstaltet werden, beinhalten schwerpunktmäßig diese Thematik.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin