Montag, 23. Juli 2018

Marathon Deutsche Weinstraße am 15. April: Zum 11. Mal geht es von Bockenheim nach Bad Dürkheim und zurück

20. März 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Sport Regional

Der Marathon Deutsche Weinstraße: Sportliche Erfolge mit Spaß gemischt, plus attraktive Landschaftskulisse.
Foto: veranstalter

Deutsche Weinstraße. Nachdem der Jubiläumslauf vor zwei Jahren ein großer Erfolg war, freut sich das gesamte Team umso mehr auf den 11. Marathon Deutsche Weinstraße: Am 15. April 2018 fällt um 10 Uhr der Startschuss in Bockenheim.

Über 3500 Läufer wagen sich dann in den Disziplinen Marathon, Halbmarathon und Duo-Marathon auf die Strecke.

„Wir sind gespannt auf den 15. April, wenn unsere Vorbereitungen enden und wir Sportlern wie Zuschauern wieder ein tolles Programm präsentieren können“, sagt Rolf Kley, Organisator im Kreishaus.

Seit 20 Jahren organisiert die Kreisverwaltung Bad Dürkheim diesen Höhepunkt im Pfälzer Laufsportjahr, gemeinsam mit den Vereinen TSG Grünstadt und TSV Bockenheim.

Von Anfang an war es ein Genusslauf: Die vielleicht schönste Strecke Deutschlands führt die Deutsche Weinstraße entlang, vorbei an Rebenzeilen und mit Ausblick in die Rheinebene, auf 42,195 Kilometern von Bockenheim nach Bad Dürkheim und zurück.

Während des Laufs warten immer kleine kulinarische Pfälzer Köstlichkeiten und Unterhaltung für Sportler wie Zuschauer.

Neu eingeführt vor zwei Jahren wurde der Duo-Marathon, bei dem sich zwei Athleten die Strecke teilen. Wechselpunkt für die Staffellläufer ist in Bad Dürkheim.

„Aufgrund der großen Nachfrage haben wir die Startplätze in dieser Disziplin noch erhöht. Statt 500 können jetzt 700 Sportler an den Start und als Duo laufen“, erklärt die sportliche Leiterin Dr. Ute Turznik von der TSG Grünstadt.

Die Zahlen nach dem Meldeschluss vom 15. März: Etwa 1700 laufen im Halbmarathon, circa 1230 im Marathon. Für den Duo-Marathon sind 670 Teilnehmer gemeldet.

Zählt man noch die Jugendläufe mit, werden am Marathonwochenende etwa 3750 Sportler erwartet.

Wenige Restplätze gibt es noch für Marathon und Duo-Marathon: Am 14. April, am Vortag des Marathons Deutsche Weinstraße, sind vor Ort in Bockenheim also noch Nachmeldungen möglich – 70 Plätze sind noch für den Marathon und 30 für den Duo-Marathon (15 Staffeln) verfügbar.

An diesem Tag starten auch die Kinder- und Jugendläufe, für die es noch Plätze gibt.

Für den Halbmarathon allerdings kann man sich nicht mehr anmelden. Hier waren die Plätze noch früher als sonst, nämlich bereits im vergangenen Herbst, weg.

„Diese Resonanz ist die beste Bestätigung für unser Organisationsteam“, freut sich Rolf Kley aus dem Kreishaus, der mit Dr. Ute Turznik von der TSG Grünstadt und Klaus Mattern vom TSV Bockenheim den Organisationsvorstand bildet.

Dazu kommen zahlreiche Helfer der beiden Vereine und viele Freiwillige an der Strecke. „Für uns ist der Marathon alle zwei Jahre immer ein Höhepunkt“, sagt auch Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. „Das ist eine Bereicherung für unsere Region und ein Anziehungspunkt für Gäste aus Nah und Fern.“

Dass der Marathon die Wirtschaft in der Region ankurbelt, hat die SRH Hochschule Heidelberg 2010 festgestellt: 1,27 Millionen Euro, so hoch ist die Wertschöpfung.

In dieser Höhe entsteht ein wirtschaftlicher Nutzen, Einnahmen für Gastronomen, Hoteliers, Weinbau- und andere Betriebe – Einnahmen, die ohne den Marathon nicht unserer Region zugute kommen würden.

Landrat Ihlenfeld geht davon aus, dass „bei den gestiegenen Teilnehmerzahlen die Wertsteigerung mittlerweile sogar noch deutlich darüber liegt“.

Rechnet man den Kinder- und Jugendlauf mit, erreichten 2016 3247 Finisher das Ziel. 898 im Marathon, 1650 im Halbmarathon und 434 im Duo-Marathon liefen über die Ziellinie.

Im bundesweiten Ranking belegte der Marathon Deutsche Weinstraße damit den 14. Platz der Finisherzahlen im Marathon (Quelle: Laufmarkt.de).

„Unser Ziel für den Jubiläumslauf war es, unter die Top 20 zu kommen. Und das haben wir deutlich geschafft. Ich bin mir sicher, dass wir dieses Niveau halten können“, sagt Rolf Kley.

Preise, Preise, Preise

Der Marathon Deutsche Weinstraße ist natürlich ein Marathon des Weins. Schon zu jeder Anmeldung gibt es eine Flasche Riesling. Außerdem erhalten die Sieger auf den Plätzen 1 bis 3 aller Altersklassen den roten Siegerwein von der Bauern- und Winzernschaft Bockenheim.

Und alle Finisher bekommen die traditionelle Traubenmedaille. Insgesamt sind 13.150 Euro als Geldpreise ausgelobt.

Auf die Sieger warten die Ehrenpreise der Stiftung des Landkreises Bad Dürkheim für Kultur, Soziales, Umwelt, Bildung, Unterricht und Erziehung in Höhe von 1.500 Euro im Marathon bzw. 500 Euro im Halbmarathon.

Im Duo-Marathon gibt es 500 Euro für die besten Teams (Frauen, Männer, Mixed). Der Bezirksverband Pfalz lobt eine Sonderwertung für die besten pfälzischen Läufer aus, die besten aus dem Landkreis Bad Dürkheim (maßgeblich ist der Wohnort) werden durch die Sparkasse Rhein-Haardt prämiert.

Für die Verbesserung der Streckenbestzeit warten noch einmal Zusatzprämien von 250 Euro (Marathon) und 100 Euro (Halbmarathon).

Rekorde

Beim Jubiläumsmarathon konnte schon wieder der Rekord für die Streckenbestzeit im Marathon geknackt werden: Nachdem der Kenianer Johana Mutysia seit dem ersten Weinstraßenmarathon 1998 unangefochten an der Spitze stand, wurde seine Zeit 2014 von Yonas Kinde aus Äthiopien übertroffen.

Und 2016 war nochmal einer schneller: Evans Taiget aus Kenia schaffe die Marathonstrecke in 2:20:46. Bei den Frauen hält Janina Malska aus Polen (2:49:28) seit 2002 den Rekord.

Im Halbmarathon steht seit 2014 der Kenianer Dickson Kurui (1:07:38) an der Spitze, Gladys Kiprotich aus Kenia (1:17:09) hält die Bestzeit seit 2012.

Perfekte Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf den 11. Marathon Deutsche Weinstraße konnten sich Sportler bei einem Vortrag von Karin Maucher, Diplom-Oecotrophologin bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, noch Tipps für ihr Training holen.

Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, ausreichend trinkt und ordentlich Kohlenhydrate tankt, der kommt auch noch fit ins Ziel – so lässt sich die Grundaussage von Karin Maucher zusammenfassen.

Über 70 Menschen waren im Januar in den Ratssaal der Kreisverwaltung gekommen, um sich über optimale Sporternährung zu informieren.

Trainingspläne des Pfälzer Lauftrainers Hans-Jürgen Eichberger standen außerdem wieder im Online-Auftritt von LEO, dem Freizeitmagazin der „Rheinpfalz“, bereit. Und zudem schnürte 21run noch ein spezielles Paket mit der perfekten Laufausstattung: Denn die richtige Funktionskleidung gehört zum Laufsport einfach dazu.

Der gute Tropfen zum Sportevent

Bereits zum zweiten Mal liefert die Bockenheimer Bauern- und Winzerschaft den passenden Wein zum Marathon.

Acht Winzer waren an dem weißen Teilnehmerwein beteiligt und lieferten hierfür im September 2017 Most an das Weingut Sonnenhof, wo Karl und Christian Schäfer einen Riesling classic ausbauten. Diesen erhalten alle Sportler schon mit den Startunterlagen.

Auf die Bestplatzierten wartet der rote Siegerwein, ein Dornfelder, Jahrgang 2016. Drei Weingüter waren daran beteiligt. „Es sind zwei hervorragende Weine entstanden.

Den Marathonwein als Gemeinschaftsprojekt zu produzieren hat sich bewährt“, befindet Landrat Ihlenfeld und dankt der Bockenheimer Bauern- und Winzerschaft für ihr besonderes Engagement.

Programm entlang der Strecke: „Ein Erlebnis für alle“

Wie immer ist auch der 11. Marathon Deutsche Weinstraße nicht nur ein Erlebnis für Läufer: Entlang der Strecke wartet wieder ein attraktives Rahmenprogramm. Auch für alle, die lieber feiern und anfeuern, anstatt selbst zu laufen.

Auf der gesamten Länge zwischen Bockenheim und Bad Dürkheim sind die Gemeinden, Sport- und Kulturvereine engagiert dabei – damit jeder Besucher einen schönen Sonntag in der Pfalz verleben kann.

Unterhaltung, Verpflegung und der richtige Wein gehören da selbstverständlich dazu.

In Grünstadt heizen die Musikschule Leiningerland und der Kraftsportverein (KSV) auf dem Carrières-sur-Seine-Platz am Alten Rathaus in der Fußgängerzone den Athleten und Zuschauern ein.

„Rasseln, Pfeifen, Trommeln, alles ist willkommen“ lautet das Motto. Präsentiert werden die aktuellen Meister im Gewichtheben (Mehrkampf).

Zur Stärkung gibt es ein Spezialgetränk, nämlich den „KSV-Muskel-Reizer“. In Kleinkarlbach erwartet die Besucher der Sportler-Frühschoppen am Dorfgemeinschaftshaus und in Weisenheim am Berg findet ein sportlicher Wettkampf der besonderen Art statt: das „Schobbeschiewe“.

Beim FC Leistadt in Bad Dürkheim-Leistadt können sich Gäste bei Weißwurst-Frühstück im Enkler Hof (Hauptstraße 61) stärken, bevor es nach Bad Dürkheim geht: Dort lässt sich am Stadtplatz/Römerplatz hautnah der Mittelpunkt des Marathons miterleben, mit Live-Moderation durch den LC Bad Dürkheim. Außerdem wartet hier der spannende Wechsel für die Duo-Marathonis.

Auf der zweiten Hälfte der Marathonstrecke versorgen in Ungstein die „Ungsteiner Käseschnegger“ mit Wein und Sekt auf dem Platz vor dem Honigsäckel/Blumenpavillon.

Für Stimmung sorgen dort „PercuBaMa“ mit perkussiven Rhythmen – also allerhand Trommeln. Kallstadt lädt am i-Punkt zur Kallstadter Saumagenprobe – zum Essen und Trinken!

Außerdem gibt es einen Ausschank im Weinhäusel „Platz der 100 Weine“. „Rahmen, Rebenkraft und Rhythmus“ heißt es in Herxheim am Berg. Die Winzergenossenschaft, AlexWeinLounge und „VielPfalz – das Genießerportal mit Magazin“ helfen dort den Läufern über den Berg und sorgen für Stimmung an der Strecke. In Dackenheim machen Käse und Wein „Top-Fit“.

Der SV Kirchheim bietet im nächsten Ort eine Hüpfburg für die jungen Gäste, Deftiges aus der Pfälzer Küche und Getränke für Sportler und Zuschauer.

Außerdem sorgt die Samba Formation Lundi für Sambarhythmen mit Percussion auf Kirchheims Straßen. „Cool down“ heißt es am Schluss in Asselheim: Im Weingut Mayerhof (Weinstr. 22) bei Pfälzer Küche, saisonalen Leckereien und einem Glas „Finisher Sekt“ können Läufer ihren Erfolg feiern oder als Finisher im Pfalzhotel Asselheim bei Pfalzschneckennudeln und Pfalzschnecken-Secco vom Weingut Gaul-Triebel „entschleunigen“.

Bockenheim wird den ganzen Tag im Start- und Zielbereich für Programm sorgen. Ab 7.30 Uhr werden die Startnummern ausgegeben, bis 17 Uhr findet hier die Sport- und Gesundheitsmesse statt, um 13 Uhr und um 15.30 Uhr die Siegerehrungen.

Traditionell ist natürlich auch der Rieslingschwamm für die Sportler. Er wartet in Dackenheim auf die Marathonis und in Kleinkarlbach auf die Teilnehmer des Halbmarathons.

Ein gelber Schwamm in Traubenform wird mit Riesling getränkt und kann ausgesaugt oder kühlend für die Haut genutzt werden.

An allen Verpflegungsstationen gibt es außerdem ein Schlückchen Wein zu trinken – für viele Genussläufer, die keine Bestzeiten erreichen wollen, mit ein Grund, beim schönen Marathon Deutsche Weinstraße mitzumachen.

Start- und Zielbereich in Bockenheim

Bockenheim ist zum Marathon alle zwei Jahre im Ausnahmezustand. „Wenn fast 4000 Menschen zusätzlich das Dorf stürmen, ist das eine logistische Höchstleistung“, betonen Rolf Kley und Klaus Mattern.

Dafür ist zwei Tage lang beste Stimmung im Start- und Zielbereich rund um das Haus der Deutschen Weinstraße. Am Samstag, 14. April geht es los.

Die Sport- und Gesundheitsmesse sowie das Kinderspiel- und Sportfest starten um 13 Uhr.

Um 14.30 Uhr geht es dann für die Jüngsten auf die Strecke: Zunächst die Kinder, ab 15.15 Uhr die Jugendlichen in verschiedenen Altersklassen beim Kinder- und Jugendlauf.

Am 14. April gibt es vor Ort noch Restplätze, soweit das Teilnehmerlimit vorher noch nicht erreicht wird. Die Meldeliste schließt eine Stunde vor dem Start in Bockenheim.

Ordentlich Kohlenhydrate gibt es bei der Nudelparty von 15 bis 19 Uhr, gesponsert von Aldi Süd. Nudeln und Soßen werden im Kreiskrankenhaus Grünstadt vorgekocht und von den Helfern in Bockenheim serviert.

Für erwachsene und jüngere Marathonis (alle Disziplinen, sowie Kinder- und Jugendlauf) ist die Nudelparty kostenlos. Parallel steigt von 16.30 bis 18.30 Uhr die Marathon-Sportgala des Pfälzer Turnerbundes.

Tanz, Show und Akrobatik unterhalten das Publikum. Von 18 Uhr bis 19 Uhr wird es spannend, wenn Autor Markus Guthmann mit seinem Krimi „Weinstraßenmarathon“ und anderen, mörderischen Geschichten in den Weinkeller des Weinguts Sonnenhof (Weinstr. 79) kommt.

Um 19.30 Uhr ist Party angesagt, mit „Die Schobberocker“ im Festzeit. Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

Das Kreisjugendamt Bad Dürkheim und der Kreisjugendring sorgen darüber hinaus das gesamte Wochenende für die Unterhaltung der Kleinsten beim Kinderspiel- und Sportfest.

Das Spielmobil mit vielen Außenspielgeräten ist vor Ort, daneben gibt es eine Hüpfburg und einen Hindernislauf. Im Zelt des Kreisjugendamts darf gebastelt werden.

In Bockenheim sind Parkplätze nur in begrenzter Zahl vorhanden. Es empfiehlt sich daher, am 15. April den eingerichteten Shuttlebus zu nutzen.

Dieser fährt ab 7.30 Uhr in regelmäßigem Takt von Grünstadt und Monsheim nach Bockenheim. Parkplätze sind ausgezeichnet am Globus (Grünstadt) und im Gewerbegebiet „Am Bockenheimer Weg“ (Monsheim). Der Grünstadter Shuttle bedient zudem den Bahnhof Grünstadt.

Dank an die Sponsoren

„Ohne die zahlreichen Helfer und die Sponsoren könnten wir den Marathon nicht stemmen“, erinnert Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.

Er dankt auch im Namen der Athleten folgenden Firmen und Institutionen:
Aldi Süd, Druckerei NINO (Neustadt), 21run, Erdinger Alkoholfrei, EXCO – The Quality Company (Frankenthal), Holiday Park Haßloch, Kurpfalzpark Wachenheim, Cabriobad Leiningerland (Grünstadt), LEO – das Freizeitmagazin der Rheinpfalz, Peterstaler Mineralquellen, Pfalzwerke AG, RPR 1, Privatbrauerei Eichbaum (Mannheim), Runners Point, Sparkasse Rhein-Haardt, Stadtwerke Grünstadt GmbH, BMW-Autohaus Klaus Scheller GmbH Bad Dürkheim/Grünstadt/Ludwigshafen, Verkehrsverbund Rhein-Neckar, AOK – Die Gesundheitskasse Rheinland-Pfalz/Saarland, Verein Deutsche Weinstraße-Mittelhaardt.

„Wir danken außerdem den vielen aktiven Helfern aus Vereinen und Institutionen wie Freiwillige Feuerwehr, Polizei und DRK. Tausende von ihnen sind an diesem Tag dabei, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren“, sagt Landrat Ihlenfeld und dankt damit auch im Namen aller Organisatoren.

Klaus Mattern vom TSV Bockenheim, wirtschaftlicher Leiter des Marathons, ergänzt: „Die Veranstaltung ist für uns ein Höhepunkt und inzwischen sind viele Abläufe eingespielt.

Für uns ist das Marathonwochenende zwar anstrengend, aber wir freuen uns immer wieder darauf. Danke an das ganze Team.“

3750 Startunterlagen eintüten, die Laufwettbewerbe betreuen, die Nudelparty und die Marathonmesse organisieren, Gepäckaufbewahrung verwalten: Ohne die Vereine TSV Bockenheim und TSG Grünstadt gäbe es gar keinen Marathon Deutsche Weinstraße.

Etwa 130 Helfer von der TSG und 170 vom TSV sind 2018 mit im Team. „Es ist wieder eine enorme Zahl und wir sind froh, dass sich jedes Mal so viele Helfer melden“, sagt Klaus Mattern. Sie bewirtschaften auch das Veranstaltungszelt mit 1.500 qm und den Außenbereich mit Pfälzer Spezialitäten.

Und gleich am Tag nach dem Marathon starten die Vorbereitungen für das Jahr 2020, wenn sich der 12. Marathon Deutsche Weinstraße durch das Rebenmeer schlängelt. Der Termin steht schon fest: 5. April 2020.

Winzer Christian Schäfer, Wieland Benß (Beigeordneter Bockenheim) Verbandsbürgermeister Frank Rüttger, Marathon-Organisator Rolf Kley, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, Ute Turznik (sportliche Leiterin, TSG Grünstadt), Klaus Mattern (wirtschaftlicher Leiter, TSV Bockenheim von links nach rechts) stoßen auf den Erfolg an.
Foto: veranstalter

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team