Donnerstag, 06. Oktober 2022

Mainz: SPD-Fraktionschef Hendrik Hering tritt zurück

5. November 2014 | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz, Regional, Rheinland-Pfalz

Hendrik Hering (re.) in Landtag mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
Archivbild: red

Mainz – Der Rücktritt von SPD-Fraktionschef Hendrik Hering ist bestätigt. Seim Amt will er am 12. November aufgeben. Nachfolger soll voraussichtlich Gesundheitsminister Alexander Schweitzer werden.

„Wir haben großen Respekt vor dem Schritt, den Hendrik Hering gewählt hat. Er macht den Weg frei für eine personelle Erneuerung. Dabei stellt er seine persönliche Zukunft hinter das Wohl unseres Landes“, sagte Roger Lewentz, Landesvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz, nach der Sitzung des Landesvorstands am 4. November.

Mit seinem Rücktritt übernehme Hering nun zum zweiten Mal die Verantwortung für das Projekt Nürburgring. Nach Übernahme der Verantwortung im Jahr 2009 habe er stets „nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt und sich nichts zu Schulden kommen lassen“, so Lewentz.

Nun gelte es, in der Regierungsverantwortung die Kraft zur inhaltlichen und personellen Erneuerung zu haben.

Hendrik Hering sagte, die Diskussion um den Nürburgring habe alles überlagert. Man sei mit  anderen wichtigen Themen nicht mehr durchgedrungen.

Die CDU beharrt derweil weiter auf Neuwahlen. CDU-Chefin Julia Klöckner sagte, dies sei die einzige Möglichkeit für ein glaubwürdiges Zukunftskonzept für Rheinland-Pfalz. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen