Freitag, 06. Dezember 2019

Legislaturperiode endet: SÜW-Kreistag konstituiert sich am 24. Juni

19. Juni 2019 | 2 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Kreistag Südliche Weinstraße.
Archivfoto: Pfalz-Express/Ahme

SÜW. Am 30. Juni 2014 haben die 42 Mitglieder des Kreistags des Landkreises Südliche Weinstraße mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit begonnen: Insgesamt 21 Mal hat der Kreistag in der Legislaturperiode 2014/2019 getagt, dabei wurden rund 280 Tagesordnungspunkte behandelt.

Jedes Mitglied hat zusammenaddiert über 60 Arbeitsstunden an den Beratungen im Kreistag teilgenommen, hinzu kommt der Aufwand für die Vorbereitung und Nachbereitung der Sitzungen und Teilnahme an den Fraktionsberatungen. Zur Fülle an Themen kamen zig Tagesordnungspunkte, die in den Fachausschüssen beraten und behandelt wurden. Am 24. Juni konstituiert sich der Kreistag neu und tagt zum ersten Mal in der Wahlperiode 2019/2024. Die Sitzung findet im Dorfgemeinschaftshaus in Hochstadt statt.

„Ich bin stolz auf die Arbeit, die wir in der vergangenen Wahlperiode geleistet haben. Wir sind uns unserer politischen aber auch gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, die mit dem Mandat im Kreistag einhergeht und ich bin sicher, dass wir dieser Verantwortung gerecht geworden sind“, betont Landrat Dietmar Seefeldt und bedankt sich bei allen Gremienmitgliedern für das Engagement und die wertvoll investierte Zeit.

In den vergangenen fünf Jahren wurden einige Beschlüsse mit besonderer Tragweite gefasst, wie beispielhaft die Namensgebung der Gebrüder-Ullrich-Realschule plus in Maikammer-Hambach im Jahr 2015 oder die kürzliche Einrichtung eines neuen Bildungsgangs an der Berufsbildenden Schule Südliche Weinstraße. Im Jahr 2017 war die Amtseinführung von Landrat Dietmar Seefeldt eine Besonderheit.

„Nun endet die Legislaturperiode 2014/2019 und rückblickend lässt sich sagen, dass wir vor allem in Bereichen Breitbandausbau, Soziales und Pflege viel erreicht haben. Ich hoffe, dass wir diese wertvolle Arbeit in den kommenden fünf Jahren fortsetzen können“, betont Landrat Dietmar Seefeldt.

In der konstituierenden Sitzung am 24. Juni tritt der neu gewählte Kreistag zum ersten Mal zusammen und berät über 33 Tagesordnungspunkte im öffentlichen Teil, dann stehen unter anderem die Wahlen der Ausschüsse sowie die Wahl der Kreisbeigeordneten auf der Tagesordnung.
Seit dem Jahr 2016 sind die Tagesordnungen und Protokolle der öffentlichen Gremiensitzungen im Gremieninformationssystem des Landkreises Südliche Weinstraße für Bürger unter https://sessionnet.krz.de/suedliche-weinstrasse/bi/infobi.asp einsehbar.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Legislaturperiode endet: SÜW-Kreistag konstituiert sich am 24. Juni"

  1. Helmut Albach sagt:

    Diese wertvolle Zeit wird doch gut bezahlt.
    Die tatsächlichen Kosten des Kreistages sollten für jeden Bürger einsehbar sein.

  2. Änner ausm Nirchendwo sagt:

    Wer den Text aufmerksam liest, findet darin die Worte ‚ehrenamtliche Tätigkeit‘. ein Ehrenamt ist im Gegensatz zum Hauptamt bezügefrei, d.h. es wird nichts für die Tätigkeit bezahlt. Einzig die Auslagen für die ehrenamtliche Tätigkeit (z.B. Kopierkosten oder die anfahrt zu den Sitzungen) werden erstattet. Also hat das Kreistagsmitglied da auch nix ‚verdient‘.

    Aber es mal wieder typisch, dass als Erstes den Mitgliedern des Kreistags unterschwellig Abzocke unterstellt wird.

Directory powered by Business Directory Plugin