Dienstag, 01. Dezember 2020

Kreistag würdigt Auszeichnung von Gerhard Fleck und Klaus Stalter mit Freiherr-vom-Stein-Plakette

15. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Leute-Regional, Politik regional
Landrätin Theresia Riedmaier (Mitte) würdigte Klaus Stalter (links) und Gerhard Fleck (rechts) bei der Sitzung des Kreistages in Annweiler. Foto: kv-süw

Landrätin Theresia Riedmaier (Mitte) würdigte Klaus Stalter (links) und Gerhard Fleck (rechts) bei der Sitzung des Kreistages in Annweiler.
Foto: kv-süw

Annweiler. Als diesjährige Empfänger der Freiherr-vom-Stein-Plakette würdigte Landrätin Theresia Riedmaier Gerhard Fleck und Klaus Stalter im Rahmen der Kreistagssitzung des Landkreises Südliche Weinstraße in Annweiler.

Beide waren vor einigen Wochen für ihr langjähriges, außerordentliches kommunalpolitisches Engagement mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden.

„Beide haben sich durch ihren langjährigen Einsatz in einem kommunalpolitischen Ehrenamt hervorgetan und sich aktiv in die Entwicklung ihrer Verbands- beziehungsweise Ortsgemeinde eingebracht“, betonte die Landrätin.

„Ihr kommunalpolitisches Wissen, ihr persönliches Engagement, die Leidenschaft für die ihnen anvertrauten Aufgaben und ihre wertvolle Lebenserfahrung hat dem Wirken von Gerhard Fleck und Klaus Stalter eine besondere Qualität verliehen. Sie haben damit wertvolle Beiträge auch zur so positiven Entwicklung des Landkreises SÜW geleistet“.

Gerhard Fleck war von 1984 bis 2014 Ortsbürgermeister in Böllenborn und mit 30 Dienstjahren der dienstälteste Ortschef im Landkreis Südliche Weinstraße.

Höhepunkte seiner Amtszeit waren 1985 die Dorfentwicklung mit dem Ausbau der Hauptstraße mit Kanal und neuen Wasserleitungen, dem Dorfplatz, dem neuen Dorfbrunnen und der Dorflinde. Außerdem waren die Sanierung des „Weschbach“, die Renovierung des Feuerwehrgerätehauses, der Buswartehalle und des Grillplatzes sowie die Einweihung des neuen Dorfgemeinschafthauses weitere Meilensteiner seiner Tätigkeit.

Die Ortsgemeinde konnte außerdem unser seiner Führung gleich zwei Mal beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ den ersten Platz auf Kreisebene belegen.

Klaus Stalter war 23 Jahre als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landau-Land tätig. In seiner Amtszeit haben sich die Entwicklung der 14 Ortsgemeinden und die dortige Wohnqualität durch die Erstellung und Umsetzung von Dorferneuerungskonzepten verbunden mit einem Ausbau der gemeindlichen Infrastruktur deutlich verbessert.

Zudem erfuhr der Tourismus, als eine der wichtigen wirtschaftlichen Faktoren der Verbandsgemeinde Landau-Land einen deutlichen Aufschwung mit der Stärkung der Strukturen im Verein Südliche Weinstraße/Landau-Land.

Seit 1989 ist Klaus Stalter Mitglied des Kreistages und seit 1999 bis Oktober 2016 Fraktionsvorsitzender der SPD. Hervorzuheben ist sein Engagement als Mitglied des Bezirkstages der Pfalz (1979 – 1989 und 1999 – 2014). Darüber hinaus ist der Ilbesheimer beim Madenburgverein und der Theatergruppe „Die Schloßberghasen“ Vorstandsmitglied. 2011 bis 2016 war als stellvertretender Vorsitzender des „Freundeskreises Landesgartenschau“ in Landau tätig. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin