Donnerstag, 02. April 2020

Kreis Germersheim: Sperrmüllabholung nach Bedarf kommt – vermüllte Straßen und Spermüllsammler sollen 2018 ein Ende haben

6. September 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional
Ganze Straßenzüge voll mit Müll: Das soll künftig der Vergangenheit angehören. Foto: v privat

Ganze Straßenzüge voll mit Müll: Das soll künftig der Vergangenheit angehören.
Foto: v privat

Kreis Germersheim – Das Durchwühlen von Sperrmüll vor den Haustüren, Verkehrsbehinderungen durch unzählige Lieferwagen von Sperrmüllsammlern, chaotische Zustände auf deren Umschlagplätzen und vermüllte Straßen sollen ab 2018 der Vergangenheit angehören.

Das sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel nach der Sitzung des Abfallwirtschaftsausschusses am 5. September.

Der Ausschuss empfiehlt, das Sperrmüllsystem im Landkreis Germersheim umzustellen. Wenn der Kreistag Ende September dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zustimmt, wird es künftig keine festen Sammeltermine mehr geben.

Stattdessen soll der Sperrmüll ausschließlich auf Abruf abgeholt werden. Das heißt, jeder Haushalt kann zweimal im Jahr einen Termin für die Sperrmüllabholung vereinbaren, wenn er ihn auch tatsächlich braucht.

Seit Januar laufen dazu Modellversuche in den Verbandsgemeinde Rülzheim und Jockgrim. Inzwischen habe sich gezeigt, dass die Aktivitäten der unbefugten Sperrmüllsammler und die negativen Begleiterscheinungen deutlich zurückgegangen seien, so Brechtel: „Eine Umstellung des Sperrmüllsystems mit dem Verzicht auf einen festen Sammeltag würde dort auf Dauer begrüßt.“

Außerdem habe es weder in der Verbandsgemeinde Rülzheim noch in Jockgrim negative Rückmeldungen von Bürgern gegeben. Auch die Verträge mit der Firma SUEZ geben laut Brechtel eine Umstellung her. Weitere Verbandsgemeinden und Städte haben inzwischen ebenfalls den Wunsch nach der Änderung des Abholsystems geäußert.

Teurer wird es für die Bürger nicht, versichert der Landrat: „Sperrmüll auf Abruf kostet den Kreis zwar etwas mehr als feste Sammeltermine, die Bürger müssen dadurch aber nicht mit höheren Abfallgebühren rechnen.“ (red)

So sah es in manchen Straßen in Germersheim nach der Sperrmüll-Abholung aus. Foto: Ordungsamt

So sah es in manchen Straßen in Germersheim nach der Sperrmüll-Abholung aus.
Foto: Ordungsamt

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin