Mittwoch, 18. September 2019

Kreis Germersheim: Pflege erfolgt meist durch Angehörige

21. April 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Foto: red

Foto: red

Kreis Germersheim – Die meisten Pflegebedürftigen im Landkreis Germersheim werden von ihren Angehörigen versorgt. Das zeigt der Pflegereport der Barmer, den die Universität Bremen erstellt hat.

Demnach lassen sich 34,4 Prozent der Pflegebedürftigen von ihren Angehörigen versorgen und 33,9 Prozent stationär. 31,3 Prozent entfallen auf die ambulante Pflege.

Beeinflusst werde die Form der Pflege zudem von der Einkommenshöhe der Pflegebedürftigen und davon, wie gut familiäre Netzwerke Pflege zuhause bewältigen können oder überhaupt wollen. Bei geringem Einkommen würden die privaten Zuzahlungen die Wahrscheinlichkeit mindern, dass ein Pflegebedürftiger im Heim gepflegt wird.

Der Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung im Landkreis Germersheim ist zwischen 2011 und 2015 gestiegen. Zählten die Statistiker 2011 noch 1,35 Prozent Pflegebedürftige an der gesamten Bevölkerung des Landkreises, waren es nur vier Jahre später schon 1,53 Prozent.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin