Dienstag, 17. September 2019

Kreis Germersheim: AfD-Wahlplakate entwendet, zerstört und angezündet – auch andere Parteien betroffen

16. Februar 2016 | 2 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Kreis Germersheim – In Rülzheim, Bellheim, Zeiskam, Jockgrim und Hatzenbühl wurden 27 Wahlplakate des AFD-Kreisverbands Germersheim entwendet oder zerstört.

In einer Ortschaft wurde ein Plakat sogar angezündet, teilte die Polizei mit.

Die Zerstörungen der Plakate spielten sich im Zeitraum vom 7. bis 14. Februar ab.

Mittlerweile meldet auch die SPD zerstörung ihrer Wahlplakate. Ebenso seien Plakate von der CDU betroffen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germersheim unter Tel. 07274/9580 oder per E-Mail pigermersheim@polizei.rlp.de zu melden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Kreis Germersheim: AfD-Wahlplakate entwendet, zerstört und angezündet – auch andere Parteien betroffen"

  1. Simon Bolz sagt:

    An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass nicht nur Plakate der AfD beschädigt oder entwendet wurden, sondern auch jene der CDU und der SPD, dort wohl sogar mehr als 27. Es steht außer Frage, dass die Entwendung oder Beschädigung von Plakaten -egal von welcher Partei- untersagt ist und deswegen ausnahmslos zu unterlassen ist.

  2. Gast User sagt:

    Hallo Herr Bolz,

    sie geben an, dass von der CDU und SPD „sogar mehr als 27“ Plakate entwendet und beschädigt wurden. Wie kommen Sie auf diese Zahl? Haben Sie die Zahl von der Polizei, haben Sie es persönlich überprüft oder ist es Ihre subjektive Wahrnehmung?

    Im übrigen war meine subjektive Wahrnehmung zumindest in Germersheim, dass viele AFD Wahlplakate auf Laternenmasten deutlich höher aufgehängt sind (um wohlmöglich Vandalismus vorzubeugen), als die der anderen Parteien.

Schreibe einen Kommentar für Simon Bolz

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin