Samstag, 11. Juli 2020

Kinderschutzbund Landau-SÜW: Ehrenamtliche Telefonberater gesucht

27. August 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Leihen Heranwachsenden bei Sorgen ihr Ohr: Die ehrenamtlichen TelefonberaterInnen am Kinder- und Jugendtelefon.
Foto: Copyright: Nummer gegen Kummer e.V. / Claus Langer

Landau/SÜW – Zuhören. Einfühlen. Hilfe zur Selbsthilfe geben. Dies sind die Aufgaben der ehrenamtlichen BeraterInnen, die Heranwachsende am Kinder- und Jugendtelefon der „Nummer gegen Kummer“ unterstützen.

Der Deutsche Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V. ist Träger des Kinder- und Jugendtelefons am Standort Landau und wird am Freitag, den 10. Oktober um 18:30 Uhr im Kinderhaus Blauer Elefant, Rolf-Müller-Straße 15 in Landau eine neue Ausbildungsgruppe starten, die TeilnehmerInnen für diese Tätigkeit qualifiziert.

Das Kinder- und Jugendtelefon ist ein bundesweites Beratungsangebot des Dachverbandes Nummer gegen Kummer e.V. und seiner örtlichen Mitgliedsorganisationen, das sich speziell an Heranwachsende richtet. Am Telefon können Kinder und Jugendliche anonym und kostenlos über Probleme rund um Themen wie Sexualität, Freundschaft, Familie, Schule, Mobbing oder Gewalt sprechen.

„Für die Arbeit am Kinder- und Jugendtelefon suchen wir daher empathische, belastbare und teamfähige Erwachsene, die sich vorstellen können, mindestens zwei Jahre lang zwei bis dreimal im Monat ehrenamtlich als TelefonberaterInnen tätig zu sein“, erklärt Diplom-Psychologin Vanessa Lang, die die Ausbildungsgruppe leitet.

In der Ausbildung selbst stehen entwicklungspsychologische Grundlagen und Techniken der Gesprächsführung auf dem Programm. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen Informationen zum Hilfenetz, zu Schwerpunktthemen am Telefon und hospitieren bei erfahrenen Telefonberatern.

Die Ausbildung findet von Oktober bis Februar immer donnerstags von 18:30 bis 21:30 Uhr sowie an drei Wochenendterminen statt. Mehr Infos und Anmeldung per E-Mail unter www.kinderschutzbund-landau.de. Es wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 100 Euro erhoben. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin