Sonntag, 22. September 2019

Hightech-Verband Bitcom: Internet hat sich als Quelle für Buch-Tipps etabliert

9. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Panorama

Holt sich der Leser lieber Buchtipps aus dem Laden oder zieht er das Internet vor?
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Das Internet hat sich laut dem Hightech-Verband Bitkom bei den Lesern von Belletristik oder Sachbüchern als Quelle für Buch-Tipps etabliert: Am erfolgreichsten sind automatisierte Empfehlungen in Online-Shops.

Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom ergeben. Danach kauft mehr als jeder vierte Bundesbürger (27 Prozent), der Bücher liest und das Internet nutzt, dort empfohlene Werke. Die automatischen Bücher-Tipps werden den Kunden bei der Suche in Online-Shops angezeigt.

Die Hinweise speisen sich aus dem eigenen Kaufverhalten oder dem Verhalten anderer Kunden beim Online-Shopping. „Automatisierte Empfehlungen wecken bei vielen Lesern Interesse“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder anlässlich der Frankfurter Buchmesse.

Die Kunden erhielten auf diese Weise einen schnellen Überblick über weitere Literatur aus einem Themengebiet. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin