Montag, 18. Oktober 2021

Geißler-Porträt geht an meistbietende Familie – Landrat Seefeldt nimmt Werk entgegen

6. September 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Landrat Seefeldt (r.) und Künstler Michael Frey präsentieren das großformatige Gemeinschaftswerk Frey/Epple.
Foto: Rolf H. Epple

SÜW. Landrat Dietmar Seefeldt hat heute stellvertretend für die Initiative „Weinregion für Weinregion – Südpfalz hilft dem Ahrtal“ eine besondere Spende der Rolf Epple Stiftung entgegengenommen: ein großformatiges, buntes Porträt von Heiner Geißler.

Das Werk stammt vom Landauer Künstler Michael Frey von Art&style und dem Fotografen Rolf H. Epple. Der Landrat wird das Unikat vertrauensvoll an die Familie weitergeben, die es bei einer Online-Auktion zugunsten der Betroffenen der Unwetterkatastrophe ersteigert hat.

Mit genau 2001 Euro hat sie das höchste Gebot abgegeben – und möchte anonym bleiben.
Dietmar Seefeldt sagte, an Rolf H. Epple und Michael Frey gerichtet: „Sie haben sowohl das Werk aus Ihrer gemeinsamen Reihe der ‚Landau Pics‘ zur Verfügung gestellt als auch die Online-Auktion für den guten Zweck organisiert.“ Weiter betonte der Landrat: „Und das ist nur ein kleiner Teil des Einsatzes der Rolf Epple Stiftung für die Betroffenen der Unwetterkatastrophe.

Im knallbunten Porträt Geißlers sehe ich auch ein Symbol für dieses beeindruckende Engagement: klar am Sozialen ausgerichtet, vielfältig, stark, und, trotz allem, mit einem Lächeln auf den Lippen, einer heiteren Leichtigkeit.“

Das Werk auf Leinwand in Mischtechnik geht an die meistbietende Familie. Wer das ist, soll für die Öffentlichkeit auf Wunsch der Familie unbekannt sein. Rolf Epple verriet so viel: „Das Bild bleibt in der Südpfalz.“

Die Landauer Rolf Epple Stiftung hat seit der Unwetterkatastrophe Mitte Juli in Zusammenarbeit mit der Facebook Gruppe „Miteinander füreinander – Südpfalz“ um Initiator Daniel Grimm und über diverse Projekte, Finanzmittel im Wert von mehr als 20.000 Euro und rund 35 Tonnen Hilfsgüter in die betroffenen Gebiete gebracht. „Weinregion für Weinregion – Südpfalz hilft dem Ahrtal“ erhält mit dem Auktions-Erlös zum zweiten Mal Unterstützung durch die Rolf-Epple-Stiftung.

Bereits Mitte August sind 4.666 Euro der Stiftung auf dem Spendenkonto der gemeinsamen Aktion der Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim, der Stadt Landau und der Sparkasse Südpfalz eingegangen.

Wer die gemeinnützige Rolf Epple Stiftung ebenfalls unterstützen möchte, kann dies unter dem
Stichwort: Flutkatastrophe Rheinland-Pfalz
IBAN: DE40 6409 0100 0445 5660 00
BIC: VBRTDE6R
www.rolf-epple-stiftung.de

Als Nachweis für Zuwendungen, die bis zum 31. Oktober 2021 zur Hilfe in Katastrophenfällen auf ein für den Katastrophenfall eingerichtetes Sonderkonto eingehen, genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstitutes. Eine gesonderte Spendenbescheinigung ist also nicht erforderlich, kann aber auf Wunsch trotzdem ausgestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin