Donnerstag, 22. Oktober 2020

Fünf Tipps für einen unvergesslichen Kindergeburtstag

10. Juni 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Familie, Ratgeber

Nette Idee am Kindergeburtstag: Luftballons steigen lassen.
Foto: Pfalz-Express

Liebende Eltern wollen, dass ihr Kind glücklich ist und dazu gehört auch, regelmäßig einen Kindergeburtstag zu organisieren. Schließlich gehört ein solcher zu den Dingen, auf die sich Kinder das ganze Jahr über freuen.

Es spricht also alles dafür, ihre Erwartungen zu erfüllen und ihnen einen unvergesslichen Tag zu bescheren. Sie wissen nicht wie Sie das Ganze angehen sollen? Kein Problem! Wir haben extra für Sie fünf Tipps für einen gelungen Kindergeburtstag zusammengetragen.

Veranstalten Sie ein Programm mit Spielen

In unserer heutigen Zeit besteht selbst bei kleineren Kindern bereits die Gefahr, dass alle nur auf auf ihr Smartphone schauen. Dem sollten Sie unbedingt vorbeugen, damit der Kindergeburtstag gelingen kann.

Am besten machen Sie das mit einem durchdachten Programm an verschiedenen Spielen. Dabei können Sie den Kindern auch Anreize bieten, damit Sie motiviert bleiben. Eine gute Möglichkeit dafür, ist es den Siegern eine Belohnung zu versprechen.

Diesbezüglich sind Medaillen für den Kindergeburtstag interessant. Schöne Medaillen kosten nicht viel, fühlen sich für Kinder aber an, als würden sie ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen.

Sorgen Sie für leckere Naschereien

Am Kindergeburtstag darf genascht werden. Schauen Sie also, dass die Kinder hierbei nicht zu kurz kommen. Backen Sie am besten ein paar Kuchen. Allerdings nicht nur Kuchen einer Sorte, damit auch wirklich jeder Geschmack getroffen wird. Eine gute Wahl sind die besten Kuchen Europas.

Darunter die berühmte Sachertorte aus Österreich. Sollten Sie selbst nicht backen können, kaufen Sie die Kuchen am besten einfach in der Bäckerei nebenan.

Laden Sie nicht willkürlich Kinder ein

Viele Eltern meinen es nur gut und laden daher so viele Kinder zum Kindergeburtstag ein, wie es nur irgendwie möglich ist. Bei ganz kleinen Kindern mag das noch funktionieren, ab einem gewissen Alter ist es jedoch ganz normal, dass sich bestimmte Kinder nicht sonderlich mögen.

Daher sollten Sie auf keinen Fall einfach jeden zum Geburtstag einladen, ohne sich vorher mit Ihrem Kind abzusprechen. Schließlich soll sich jeder auf der Feier wohl fühlen. Allen voran natürlich das Geburtstagskind. Das ist allerdings schlecht möglich, wenn Gäste anwesend sind, mit denen sich Ihr Kind nicht versteht. Seien Sie bei der Gästeliste also lieber etwas vorsichtig.

Bereiten Sie kleine Geschenke für jedermann vor

Gerade Kinder sind ganz verrückt nach Geschenken und wenn Sie einen Kindergeburtstag wirklich unvergesslich gestalten möchten, sollten Sie am besten nicht nur das Geburtstagskind beschenken.

Zwar bekommt das Geburtstagskind logischerweise die größten Geschenke, doch um die Stimmung am Laufen zu halten, sind kleinere Geschenke für die Gäste vollkommen legitim. Zumal Sie dazu beitragen, dass die anderen Kinder nicht neidisch wegen den Geschenken sind. Das kommt leider immer wieder vor.

Bei kleineren Kindern sollten die Eltern anwesend sein

Ab einem gewissen Alter werden Kinder nicht gerade begeistert sein, wenn die Eltern ständig dabei sind. Kleinere Kinder hingegen fühlen sich womöglich sogar unwohl, sollte kein Elternteil beim Kindergeburtstag anwesend sein.

Das ist ein Faktor, den Sie unbedingt berücksichtigen sollten. Schließlich hat es Priorität, dass sich jedes Kind auf dem Geburtstag wohlfühlt. Nur so kann er zu einem unvergesslichen Tag werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin