Montag, 30. Januar 2023

Richard Rudolf Klein: Gedächtniskonzert

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
30.10.2022

Veranstaltungsart


Richard Rudolf Klein: Sein Geburtshaus steht in der Lindenbergstraße 66.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Nußdorf. Am Sonntag, 30. Oktober 2022 findet um 17 Uhr (Einlass 16:15) das nächste Richard Rudolf Klein – Gedächtniskonzert statt, das (vorläufig) letzte in dessen Heimatort LD-Nußdorf, und zwar im Weingut Kaiserberg bei Klaus Wambsganß.

Die bereits 1966 gegründete und durch die „Kaufhaus-Serenaden“ und die „Neue Reihe – Neue Musik“ bekannte Camerata Instrumentale Freiburg unter der Leitung und der Mitwirkung von Prof. Frank Michael (Querflöte) sowie Miriam Rudolph, Violine, Ulrike Rüttgardt, Viola, und Ute Hüffmann, Violoncello, präsentiert im ersten Teil ausschließlich Klein´sche Werke („Sonnenpfad“ für Flöte, Violine und Viola, “Imago J.S.B.” für Violine solo, “Ricordanza” für Violine, Subbassflöte und Violoncello sowie “Fioretti” – Fünf Blumen-Medaillons – für Flöte und Streichtrio); nach der Pause – mit Bewirtung – folgen Kompositionen seines ehemaligen Schülers und Freundes Frank Michael („Wendekreis des Einhorns VI“ für Flöte solo) und das „Streichtrio op. 115“ und zum Abschluss das klassische Flöten-Quartett D-dur KV 285 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Der Eintritt beträgt € 15.- / ermäßigt 10.- (Schüler und Studenten), bei Voranmeldung (per WhatsApp: 0160-1871806 oder mittels E-Mail: klausgeorg.hoffmann@t-online.de) € 12.- / 8.- . Für PMG-Mitglieder gelten halbe Preise. Die Familienermäßigung (2 Erwachsene + Kind(er) liegt bei € 32.- bzw. 25.-

Veranstalter ist die Pfälzische Musikgesellschaft. Das Konzert wird zudem vom Bezirksverband Pfalz gefördert, sowie von der Kissel- Stiftung und von Tim Weckerle.

Camerata Instrumentale Freiburg: Frank Michael, Querflöte, 2. v. links Miriam Rudolph, Violine, ganz rechts Ulrike Rüttgardt, Viola, und 2. von rechts, Ute Hüffmann, Violoncello ganz links.
Quelle: privat

Print Friendly, PDF & Email