Samstag, 17. April 2021

Landauer Tierschutztag

Datum/Zeit
28.09.2019

Ort
Stiftsplatz

Veranstaltungsart


Das Landauer Tierheim ist seit Beginn dabei. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Der “Welttierschutztag” wird weltweit für Informationsveranstaltungen genutzt. Seit 2003 findet alljährlich auch in Landau ein Tierschutztag, immer am Samstag vor dem Welttierschutztag, statt. Die beteiligten Organisationen wechseln, der Grundgedanke etwas zur Verbesserung des Tierleids zu tun, bleibt unverändert.

Schauplatz des Geschehens am Samstag, 28. September von 10 bis 16 Uhr ist wieder der Stiftsplatz vor der Stiftskirche. Hier präsentieren sich verschiedene Organisationen und informieren an Ständen über Tierschutzaktivitäten.

Manche Organisationen sind schon seit Beginn dabei wie das Landauer Tierheim, andere stoßen dazu. Auf jeden Fall gibt es Information pur und es ist natürlich auch so möglich für interessierte Menschen, direkt Kontakt mit den Organisationen aufzunehmen.

Neben Informationen zu Tierschutzthemen, wird es auch einen Flohmarkt geben.

Welttierschutztag am 4. Oktober – Motto: „Lieblingstier – Tierheimtier“

Zum diesjährigen Welttierschutztag ruft der Deutsche Tierschutzbund gemeinsam mit seinen über 740 Mitgliedsvereinen das Leitmotto „Lieblingstier – Tierheimtier“ aus. Die Tierschützer wollen damit aufzeigen, dass die Übernahme eines Tierheimtiers nicht nur bedeutet, einem Tier in Not zu helfen, sondern vor allem auch, einen einzigartigen Freund zu finden.

„Für jeden, der sich ein Tier wünscht, sollte der erste Gang ins Tierheim führen, wo tausende tolle Tiere sehnsüchtig auf ein neues Zuhause warten. Jedes Tierheimtier bringt seine eigene Geschichte, aber auch seinen ganz eigenen Charakter mit. Tiere sind Unikate, so wie wir selbst. Die Tierheimmitarbeiter wissen dies und achten genau darauf, dass Tier und Halter zusammenpassen. So knüpfen Tierheime einzigartige Bündnisse für‘s Leben.

Außerdem möchten wir zum Welttierschutztag auf die großartige Arbeit hinweisen, die unsere Tierheime und Auffangstationen vor Ort leisten. Die 550 uns angeschlossenen Tierheime nehmen jedes Jahr etwa 370.000 Tiere auf, die aus unterschiedlichsten Gründen abgegeben, gefunden oder aus leidvoller Haltung gerettet werden.

Obwohl Tierheime immer wieder an die Grenzen ihrer finanziellen und räumlichen Kapazitäten stoßen, wählen die Mitarbeiter und Helfer stets sorgfältig aus, an wen ihre Schützlinge weitergegeben werden und begleiten die Vermittlung beratend und kontrollierend“, so der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder.

Print Friendly, PDF & Email
Directory powered by Business Directory Plugin