Montag, 21. Juni 2021

Eröffnung des Federweißenfestes: Landauer Weinprinzessin Lilli gekrönt

14. Oktober 2016 | Kategorie: Landau, Regional
Die neue Pfälzische Weinkönigin Anastasia krönt Lilli zur Landauer Weinprinzessin. (Links Vorgängerin Rosa). Foto: Pfalz-Express/Ahme

Die neue Pfälzische Weinkönigin Anastasia krönt Lilli zur Landauer Weinprinzessin (links Vorgängerin Rosa).
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Standesgemäß mit einem Fackelzug von Wollmesheimern und dem Einfahren des Landauers mit OB Hirsch und Rosa Rummel nebst Nachfolgerin Lilli Joachim, startete gestern Abend (13. Oktober) die Eröffnungsveranstaltung des Landauer Federweißenfestes.

Im Verlauf des Abends wurde die neue Landauer Weinprinzessin Lilli Joachim von der
Pfälzischen Weinkönigin Anastasia Kronauer gekrönt. Anschließend wurde, ebenfalls traditionell, der Festwein angestochen.

Doch zunächst stand Rosa Rummel aus Nußdorf im Mittelpunkt, die ihre Krone an Lilli weiter geben musste.

„Kein Weg war ihr zu weit, für jeden Rebstock hatte sie ein liebes Wort“, sagte OB Hirsch, der Lillis Vorgängerin Rosa für ihr tolles Engagament als Landauer Weinprinzessin dankte. „Ihre frische und offene Art zeigt, dass sie eine Persönlichkeit mit viel Herz ist“. Jetzt könne Rosa, die ungefähr 80 Termine während ihres Amtsjahres wahrgenommen hat, etwas Freiheit zurückgewinnen.

„Es war ein emotionales Jahr. Ich habe viele Freunde kennen gelernt“, so Rosa. „Vielleicht werdet ihr mich nochmal mit der Krone der Pfälzischen Weinkönigin erleben“, kündigte sie an, was mit großem Beifall, auch vom Nußdorfer Ortsvorsteher Thorsten Sögding, quittiert wurde. „Genieße dieses Jahr, denn so etwas wirst du nie wieder erleben“, riet sie im Übrigen ihrer Nachfolgerin.

Mit Wein kann man Karriere machen, so OB Hirsch zu Lilli, die schon mit vier Jahren Weinprinzessin werden wollte. Christine Ludt, ebenfalls ein Wollmesheimer Mädchen war vor 15 Jahren zur Landauer Weinprinzessin gekrönt worden und hatte danach nicht zuletzt als Geschäftsführerin der Landauer Vinothek Karriere gemacht.

„Mein ganzes Dorf ist heute da“, freute sich Lilli und bedankte sich bei den früheren Weinprinzessinnen Juliana Kopf und Rosa Rummel für deren Unterstützung. „Ich fühle mich für die neue Aufgabe gut gewappnet“, sagte Lilli weiter, die sich als Metzgerstochter, schon auf den ersten großen Termin im November, nämlich den Saumagenwettbewerb freut.

Der Wollmesheimer Ortsvorsteher Rolf Kost freute sich natürlich auch, dass ein Wollmesheimer Mädel die Stadt vertreten wird. Thomas Schleuning vom Goldschmiedeatelier Schleuning überreichte anschließend auch der neuen Weinprinzessin einen von seiner Frau gefertigten Halsschmuck. Das Federweißenfest wird noch bis Sonntag, 16. Oktober in Landau auf dem Rathausplatz gefeiert. (desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin