Freitag, 20. April 2018

Demos in Kandel am 7. April: Polizei setzt rund 1000 Beamte ein

6. April 2018 | 6 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Polizei am 24. März in Kandel (Bahnhofstraße).
Foto: Pfalz-Express

Kandel – Wie das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Freitagnachmittag mitteilte, bereiten sich unterschiedliche Polizeikräfte intensiv auf das Demonstrationsgeschehen am 7. April in Kandel vor.

Aktualisiert: Lesen Sie dazu: Demonstrationen in Kandel aufgeheizt, aber weitgehend friedlich – Zug in Wörth gestoppt

Der Kreisverwaltung Germersheim liegen zwischenzeitlich neun Anmeldungen für verschiedene Kundgebungen vor. Drei davon sind größere Demonstrationen, die anderen Mahnwachen mit je 15 bis 20 Teilnehmern.

Angemeldet wurden sie zu den Themen „Raven für Vielfalt“, „Nazis auf´s Abstellgleis“, „Es besteht Klärungsbedarf“, „TierRechte – oder Rechte im Tierschutz“ und „Mahnwache gegen Waffenexporte“. Diese Versammlungen werden laut Kreisverwaltung alle auf dem Bahnhofvorplatz platziert, alle sind für die Zeit von 13 bis 17 Uhr angemeldet.

(Nachtrag: Fünf Mahnwachen wurden wieder abgesagt, Stand 7.4-2018, 8 Uhr)

Die Versammlung „Kandel Nazifrei – kein Ort für Hass und Hetze“ steht in der Bahnhofstraße/Ecke Dierbachweg. Es werden ebenfalls 20 Teilnehmer erwartet.

Derzeit plant das Polizeipräsidium Rheinpfalz mit rund 1000 Polizeikräften – in etwa dasselbe Aufgebot wie bei den Kundgebungen vor zwei Wochen. Dort war es am 24. März zu Auseinandersetzungen linker Demonstranten mit Polizeikräften gekommen.

Ziel der Polizei sei es, allen Teilnehmern die friedliche Ausübung ihrer Versammlungsfreiheit zu ermöglichen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Polizei und Kreisverwaltung Germersheim seien bemüht, die Beeinträchtigungen wegen der geplanten Veranstaltungen und Kundgebungen für Anwohner und Gewerbetreibende so gering wie möglich zu halten.

Dennoch sind weiträumige Absperrungen notwendig, die den innerstädtischen Bereich betreffen. Wie bereits berichtet, wird die Autobahnabfahrt Kandel-Mitte wird an diesem Tag aus beiden Fahrtrichtungen ab 14 Uhr gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Anschlussstellen Kandel Süd bzw. Kandel Nord.

Aus Richtung Süden ist ab 14 Uhr die L 554 (Lauterburger Straße) in Richtung Stadtmitte gesperrt; ebenso aus Richtung Norden die Zufahrt über die L 542 (Landauer Straße) in Richtung Stadtmitte Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert. Ausgewiesene Parkplätze für die Versammlungsteilnehmer sind nicht vorhanden. (red)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

6 Kommentare auf "Demos in Kandel am 7. April: Polizei setzt rund 1000 Beamte ein"

  1. WR sagt:

    Jetzt ist es raus !

    Das Ordnungsamt bei der Kreisverwaltung Germersheim hat das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit in Kandel einfach so verfassungswidrig und anscheinend nur zur Bequemlichkeit der Polizei eingeschränkt und alle Mahnwachen bis auf eine auf dem Bahnhofvorplatz zwangsverlegt. Obwohl diese Mahnwachen und die Hauptversammlung schon zuvor aus Sicherheitsgründen weg von der Route der Rassisten und Neonazis in eine für alle drei Seiten sichere Entfernung weg verlegt wurden, greift die Kreisverwaltung jetzt auch noch zu illegalen Maßnahmen, um den rechten Hetzern ihr Handwerk noch mehr zu erleichtern und faktisch fast alle Gegendemonstranten bei den Mahnwachen außerhalb die Sicht- und Hörweite der Rechten zu verbannen. …

    • Mike sagt:

      Aber das ist doch gut! Dann müssen wir anständigen Bürger mit Hirn nicht euren linksverblödetes Nazigedankengut ertragen und können uns der Realität widmen.

    • Danny G. sagt:

      Na dann sabotiert doch wieder die öffentliche Infrastruktur an den Bahngleisen oder Autobahnen. Somit erreicht ihr, dass die rechten Hetzer, Rassisten und Völkermörder nicht ungestört in Kandel demonstrieren, weil sie erst gar nicht anreisen können.
      Der Kreisverwaltung und der Polizei würde ich mit Buttersäure beikommen um ihnen deutlich zu zeigen, dass das Recht auf Demonstrationsfreiheit nicht für diese rechte, rassistische, menschenfeindliche, intolerante Brut nicht gilt !

  2. WR sagt:

    Jetzt ist es raus ! Teil 2

    Dabei wird Kandel durch den geplanten Polizeieinsatz trotzdem faktisch stärker Beeinträchtigt werden als bei den Demos zuvor.

    Wenn das mal nicht zu jetzt grundgesetzlich erlaubten Spontandemonstrationen gegen diese illegale Einschränkung der Versammlungsfreiheit herausfordert. Man erinnere sich nur an die ebenfalls illegal verbotene und mit übertriebener Polizeigewalt aufgelöste Demo gegen das illegale pauschale Demoverbot bei Blockupy 2012 an der Paulskirche und auf dem Römer in Frankfurt am Main.

  3. WR sagt:

    Jetzt ist es raus ! Teil 3

    Wer nicht glaubt, dass ein Recht darauf besteht, sich in der Hörweite von anderen Demos zu versammeln und dort seine Meinung kund zu tun, die sollten mal das folgende lesen…(externe Links laut AGBs nicht erlaubt, die Redaktion)

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin