Freitag, 27. November 2020

Coronavirus am 28. Oktober: 208 Fälle im Landkreis Südliche Weinstraße und in Landau

28. Oktober 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

SÜW/Landau – Nach aktuellem Stand (28.10.2020, 14 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 29 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Die Zahl der Infizierten hat sich auf also 208 Personen erhöht.

Insgesamt wurden 502 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 288 Personen sind gesundet. 6 Personen sind verstorben.

Übersicht

Verbandsgemeinde Annweiler: 37 Personen (14 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: 61 Personen (15 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Edenkoben: 83 Personen (55 davon gesundet, 1 verstorben)

Verbandsgemeinde Herxheim: 51 Personen (29 davon gesundet, 1 verstorben)

Verbandsgemeinde Landau-Land: 40 Personen (25 davon gesundet, 2 verstorben)

Verbandsgemeinde Maikammer: 29 Personen (22 davon gesundet)

Verbandsgemeinde Offenbach: 40 Personen (32 davon gesundet)

Stadt Landau: 161 Personen (96 davon gesundet, 2 verstorben).

Sonstiges

In einer Senioreneinrichtung im südlichen Teil des Landkreises wurde eine Bewohnerin positiv auf COVID-19 getestet. Zwei weitere Testergebnisse von Pflegekräften sind ebenfalls positiv ausgefallen.

Der Test der Bewohnerin fand im Rahmen einer prophylaktischen Testung vor der Aufnahme in ein Krankenhaus statt. Das Gesundheitsamt hat die Einrichtung für Besucher geschlossen. Die Versorgung der Bewohner ist durch das Personal der Einrichtung gesichert.

Bei den neuen Fällen sind auch eine Schule und eine Kindertagesstätte betroffen.

Dem Gesundheitsamt wurde gemeldet, dass ein Kind der Kita Horsthüpfer in Landau positiv auf COVID-19 getestet wurde. Das Kind hat zuletzt am Freitag, 23. Oktober, die Kita besucht. Die Schließung der Kindertagesstätte wurde angeordnet. Sie erfolgt voraussichtlich bis einschließlich Freitag, 6. November 2020. Für die Kontaktpersonen innerhalb der Kita wird die Quarantäne bis einschließlich 6. November 2020 angeordnet, die Dauer der Quarantäne berechnet sich dabei ab dem letzten Kontakt mit der infizierten Person plus 14 Tage. Zu den Kontaktpersonen innerhalb der Kita zählen 14 Erwachsene und 60 Kinder.

Des Weiteren wurde eine Schülerin der 10. Klassenstufe der Realschule plus Maikammer-Hambach positiv auf COVID-19 getestet. Die Indexperson stammt aus dem Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts der Kreisverwaltung Bad Dürkheim, das auch für die Stadt Neustadt zuständig ist. Die Schülerin hat die Schule zuletzt am Montag, 26. Oktober besucht.

Eine Mitschülerin aus dem Landkreis wurde als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft, für sie wurde Quarantäne ab dem Zeitpunkt des letzten Kontakts (26. Oktober) angeordnet. Weitere drei Kontaktpersonen der Kategorie 1 wurden an das zuständige Gesundheitsamt in Bad Dürkheim gemeldet. Da alle Schüler in der Klasse Masken getragen haben, sind an der Schule selbst sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin