Dienstag, 24. April 2018

Bücher

Herxheim: „Herzkeks“ – neues Hörbuch von Michael Bauer mit Liebeszupfmusik

10. April 2018 | Von

Herxheim – Charmant kommen sie daher, die Texte von Michael Bauer, Heimatpoet und tiefsinniger Beobachter, der in Herxheim lebt und wirkt. Der Autor, der spätestens durch seine „Winzlyrik“, dem „Pfalzkönig“, ein Begriff geworden ist und mit Werken wie „Seeleschokolad“, „Plauderwelsch und Pfalzgezeter“ und der CD „Weltunngergangsblues“ großen Anklang fand, hat nun gemeinsam mit Adax Dörsam
[weiterlesen …]



Buch-Neuerscheinung: Wenn Steine reden … Pietistische Felsbilder im Pfälzerwald

9. April 2018 | Von

Der aus Annweiler-Queichhambach stammende Volkskundler Helmut Seebach hat mit einem vierten Band seine Reihe zu den kulturellen Folgen der Schweizer Reformation in Europa, Skandinavien und Pennsylvania abgeschlossen. Darin gelingt es ihm am Beispiel der Felsbilder im Pfälzerwald und in den Nordvogesen die Existenz gläubiger Christen nachzuweisen. Der spirituelle Eifer der Schweizer Reformierten sucht sich sichtbaren
[weiterlesen …]



Krimivorstellung auf dem Hambacher Schloss: 15. Palzki-Krimi – Mörderjagd führt Leser an verborgene Stellen

10. März 2018 | Von

Neustadt – Die Buchvorstellung von „Hambacher Frühling“ zeigt, dass man der Geschichte auf dem Hambacher Schloss jetzt auch eine ganz neue, mörderisch-spannende Seite abgewinnen kann. Um mit dem aktuell erschienenen Palzki-Krimi neue Zugänge für Leser und Besucher zu schaffen, ist Harald Schneider der Stiftung Hambacher Schloss deswegen wortwörtlich aufs Dach gestiegen. Anlässlich der Buchvorstellung seines
[weiterlesen …]



17 Kriminalgeschichten: Tatort Weinland Pfalz

14. Januar 2018 | Von

Blühende Mandelbäume, schäumender Federweißer und altehrwürdige Burgen sind die eine Seite des kleinen Fleckchens Erde, das zu recht „der Garten Eden Deutschlands“ genannt wird. Doch was verbirgt sich noch hinter dieser traumhaften Idylle? 16 Krimiautoren haben die Orte entlang der Deutschen Weinstraße ein bisschen genauer unter die Lupe genommen und sind in süffig-spannenden Kurzkrimis dem
[weiterlesen …]



Südpfalz Küche: Kraut & Rüben

3. Dezember 2017 | Von

Zum dritten Mal in Folge bringt der Knecht Verlag Landau einen Band mit Rezepten der Finalisten des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz“ heraus. Das Thema für das Jahr 2018 ist „Kraut und Rüben“ – eine gute Basis für kreative und appetitanregende Rezepte. Der Wettbewerb „So schmeckt die Südpfalz“ wird von den Vereinen Südliche Weinstrasse e.
[weiterlesen …]



Heimatjahrbuch der Südlichen Weinstraße 2018 „Behütet – entdeckt – bewundert: Verborgene Schätze der Südpfalz“ vorgestellt

23. November 2017 | Von

SÜW. „Behütet – entdeckt – bewundert. Verborgene Schätze der Südpfalz“: So lautet das Thema des Heimatjahrbuchs 2018 des Landkreises Südliche Weinstraße, das im Kreishaus der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Gemeinsam mit Dr. Rainer Tempel, Vorsitzender des Redaktionsausschusses für das Heimatjahrbuch des Landkreises, und Alexander Hofmann, Geschäftsführer des Verlags Adolf Deil GmbH & Co. KG, stellte Landrat
[weiterlesen …]



„Mein Leben und Wirken“ von Pfarrer Alfons Gebhart

8. November 2017 | Von

Jockgrim – Am 22. November stellte Pfarrer Alfons Gebhart sein Buch „Mein Leben und Wirken“ vor, das nun in einer überarbeiteten Auflage vorliegt. Der 91-jährige Pfarrer Alfons Gebhart ist Jockgrimer und lebt seit dem Eintritt in den Ruhestand wieder in Jockgrim. In seinem Buch „Mein Leben und Wirken“, das erstmals 2007 erschien, hat er eine
[weiterlesen …]



Ministerpräsidentin stellt Buch für Werner Schreiner vor: Festschrift mit Beiträgen zu allen Sparten der Geschichte der Region

7. November 2017 | Von

Neustadt. Der 70. Geburtstag des Neustadter Historikers und Nahverkehrsexperten Werner Schreiner war bereits im Mai, doch jetzt kam aus Anlass des Geburtstags ein schwergewichtiges Geschenk auf den Tisch: Im großen Saal des Neustadter Casimirianums waren Historiker und Politiker aus Deutschland und Frankreich der Einladung des bekannten Neustadters gefolgt. Vor einiger Zeit hatte er per Zufall
[weiterlesen …]



Echt clever: Geniale Erfindungen aus Rheinland-Pfalz

6. November 2017 | Von

Viele clevere Erfindungen und Erfinder kommen aus Rheinland-Pfalz und sind bis heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Pünktlich um 20 Uhr ertönt jeden Abend die Fanfare der Tagesschau. Der Filmkomponist Hans Carste, gebürtig aus Frankenthal, hatte sie in den 50er-Jahren erdacht. Den Brüdern Franz und Anton Ullrich wurde in Maikammer gar ein Denkmal gesetzt.
[weiterlesen …]



Dr. Wolfgang Ohler: Die Träumer von Struthof

30. Oktober 2017 | Von

  Kaiserslautern. Dr. Wolfgang Ohler hat ein fiktives Werk mit historischen Tatsachen „Die Träumer von Struthof“ geschrieben. Der ehemalige Richter und Autor aus Zweibrücken wurde 2016 mit dem Pfalzpreis für Literatur für sein Lebenswerk geehrt. An seinem 100. Geburtstag erinnert sich Siegfried Mangold an den Kriegssommer 1944, als er kurz nach der Invasion der Alliierten
[weiterlesen …]



Herxheim-Poet Michael Bauer mit neuem Buch: „Holt die Tauben aus dem Schlag“

14. Oktober 2017 | Von

Herxheim-Poet Michael Bauer hat ein neues Buch geschrieben. Es ist ein ebenso unterhaltsames wie tief gehendes Lese-Kaleidoskop geworden, das hie und da Einsprengsel aus Bauers bekannter „Winzlyrik“ enthält. Der Löwenanteil des Bands ist gut lesbare Prosa. Die Erzählung „Das Palais“ gibt einen satirischen Einblick in die Bürde, die ein Autor mit Mundartdichter-Image zu tragen hat.
[weiterlesen …]



Patric Seibel: „Ich bleibe immer der vierjährige Junge von damals“

11. Oktober 2017 | Von

Hauenstein. Die Pfälzer sind auch in der Literatur fleissige Schreiber, wie man in den letzten Jahren immer wieder bemerken beziehungsweise lesen kann. Bislang dominieren dabei Romane und Sachbücher mit regionalhistorischem Hintergrund. Nun aber hat der aus Hauenstein stammende Patric Seibel eine anrührende, politische Erzählung geschrieben mit dem Titel „Ich bleibe immer der vierjährige Junge von
[weiterlesen …]



Pfälzer Restaurantführer 2018/2019: 148 Empfehlungen von der Weinstube bis zum Gourmetlokal

8. Oktober 2017 | Von

Gemütliche Weinstuben, Landgasthäuser, ausgezeichnete Gourmettempel – von allen gibt es in der Pfalz reichlich. Die 20. Auflage des bekannten „Pfälzer Restaurantführer“ unterstreicht in seiner aktuell erschienenen Auflage erneut wie innovativ die hiesige Gastronomie- und Weinlandschaft ist. Anonym, kritisch und unabhängig hat die diesjährige Tester-Runde mehr als 300 Lokale in der Süd-, Vorder-, und Westpfalz unter
[weiterlesen …]



Broschüre erweitert: Neuauflage des historischen Rundgangs „De Mademer Krabb“

7. Oktober 2017 | Von

St. Martin. Nachdem die vorherige Ausgabe der Broschüre „De Mademer Krabb“ vergriffen und etwas in die Jahre gekommen war, nahmen sich Anja Roth und Herbert Pauser vom ATELIER rothpauser in St. Martin der Aufgabe an, der Broschüre wieder neues Leben einzuhauchen. Wer auf eigene Faust einen Rundgang durch das Dorf machen möchte, ist mit der
[weiterlesen …]



Rheinland-Pfalz: Buch „Vom Backen, brauen, keltern und gerben“

11. August 2017 | Von

Rheinland-Pfalz. Dass man sich in Rheinland-Pfalz auf gutes Essen, erlesenen Wein, bestes Brot und feinen Tabak versteht, ist gemeinhin bekannt. Die Lebensqualität in diesem Bundesland war schon immer hoch, wie die bedeutsamen Produktionsstätten auch vergangener Epochen, bekunden. Paul-Georg Custodis stellt mit seinem Band „Vom Backen, Brauen, Keltern und Gerben“ Orte der Herstellung von Nahrungs-und Genussmitteln
[weiterlesen …]



Neue Broschüre zum 13. Löwenherzfest 2017: Annweiler im Mittelalter

7. Juli 2017 | Von

Annweiler. Wie schon im Vorjahr bringt der Verein Zukunft Annweiler e.V. als Veranstalter des Löwenherzfestes in Annweiler dafür eine eigene 48-seitige Broschüre in einer Auflage von 10.000 Exemplaren heraus. Sie ist völlig neu gestaltet und enthält mit zahlreichen farbigen Abbildungen lesenswerte Beiträge zum Mittelalter in der Zeit von Richard Löwenherz, zu dessen Ehren das traditionelle
[weiterlesen …]



Die Pfalz im Königreich Bayern

21. Juni 2017 | Von

Professor Dr. Karsten Ruppert ist Autor des Buches „Die Pfalz im Königreich Bayern“. Mit dem Ende Napoleons und der Neuordnung Europas auf dem Wiener Kongress wurde auch die Pfalz, die Region zwischen dem heutigen Baden-Württemberg, dem Saarland und dem heutigen Rheinland-Pfalz, dem Königreich Bayern zugeschlagen. Dort prallte nun moderne Staatsverwaltung auf gewachsene territorialeHerrschaft. Die Darstellung
[weiterlesen …]



„Landau 1914/18“: Tagebuch des Verlegers August Kaußler

13. Juni 2017 | Von

Landau. Landau vor 100 Jahren: Die Zeit des I. Weltkriegs prägt die Stadt ebenso wie große Teile der Welt. Die anfängliche Euphorie schwindet rasch und aus der Hoffnung auf eine kurze militärische Auseinandersetzung wird ein vierjähriges mörderisches Ringen. Der Kriegsalltag macht sich im Leben der Menschen breit. Der Landauer Verleger August Kaußler hielt die Kriegszeit
[weiterlesen …]



„Leben und Sterben in Landau“: Früherer Stadtarchivar Dr. Michael Martin stellt neue Publikation vor

2. Juni 2017 | Von

Landau. Volles Haus in der Landauer Stadtbibliothek! Rund 100 interessierte Bürger sind der Einladung des Freundeskreises des Archivs und Museums in die Räumlichkeiten am Heinrich-Heine-Platz gefolgt und haben der Lesung des früheren Landauer Stadtarchivars Dr. Michael Martin aus dessen neuestem Werk gelauscht. Die Publikation des Historikers beschäftigt sich mit Heilberufen, Krankenhäusern, Hygiene und Friedhöfen der
[weiterlesen …]



Kandel: Bizarres Lesevergnügen: Geschichten vom Sterben

18. Mai 2017 | Von

Kandel – „Und du bist weg! – Wahre Geschichten vom Sterben“ heißt die neue Buchreihe der in Kandel lebenden Medizinjournalistin Brigitte van Hattem. In zwei Sammelbänden erzählt sie von zehn ungewöhnlichen Todesfällen, über die sie in den letzten Jahren im Rahmen ihrer Tätigkeit gestolpert ist. „Alle Welt schaut Krimis“, sagt Brigitte van Hattem, „dabei ist
[weiterlesen …]



Neuerscheinung im Agiro Verlag: Skurriles aus der Pfalz

16. April 2017 | Von

Pfalz. Als Heimat der Elwetrittche ist die Pfalz längst bekannt. Doch gibt es hier einige Sehenswürdigkeiten und Kuriositäten, die selbst mancher Urpfälzer noch nicht kennt. So findet man in der Pfalz neben Kiwis, Obelisken und Straußenvögel auch Verblüffendes wie eine unverwesliche Hand oder ein riesiges Klappmeter-Denkmal. Ein kurzweiliges Lexikon von A-Z, das nicht nur erstaunliche
[weiterlesen …]



Pfalzbibliothek-Beitrag zur Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“: Ansgar Armbrusts „Domschatten“

10. April 2017 | Von

Der Pfälzer Krimiautor und Lehrer am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer, Ansgar Armbrust, präsentierte seinen Roman „Domschatten“ im Rahmen der Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“. Ansgar Armbrust hat einen gelungenen Kriminalroman mit Lokalkolorit geschrieben, der Historie und aktuelles Zeitgeschehen virtuos miteinander verbindet: Speyer feiert den 950. Geburtstag seines Doms. Doch die Jubiläumsstimmung wird jäh unterbrochen,
[weiterlesen …]



Prof. Dr. Hanns Petillon – „Kindheitsdorf – Erinnerung und Begegnung“

4. April 2017 | Von

Landau. „Kindheitsdorf – Erinnerung und Begegnung“, so lautet das Thema der Autorenlesung mit Prof. Dr. Hanns Petillon im Café Sellemols, dem Seniorennachmittag im Gemeindehaus am Stiftsplatz Landau am Gründonnerstag, 13. April, 14.30 Uhr. In seiner Lesung nimmt der Autor seine Zuhörer in Wort und Bild mit auf eine Zeitreise. Er kehrt noch einmal zurück in
[weiterlesen …]



Weechwaiser – Die Zeeh Geboode uff Pälzisch

11. März 2017 | Von

Neustadt. Michael Landgraf und Liedermacher Uli Valion laden zu einer Premierenveranstaltung am 21. März 2017, 19.30 Uhr in die Buchhandlung Quodlibet ein. Vorgestellt wird das Buch „Weechwaiser, die zeeh Geboode uff Pälzisch“. Sie gehören zum Herz der jüdisch-christlichen Lehre und sind Grundlage gesellschaftlicher Regeln sowie des europäischen Rechtssystems – die Zehn Gebote. Sie werden in
[weiterlesen …]



Neuer Kulturführer „Auf den Spuren der Reformation in Rheinland-Pfalz“

9. März 2017 | Von

Mainz. Am 9. März wurde der neue Kulturführer „Auf den Spuren der Reformation in Rheinland-Pfalz“ von Gerhard Robbers, Staatsminister a.D. und Regierungsbeauftragter für das Reformationsjubiläum, in Mainz vorgestellt. „Rheinland-Pfalz hat wie kein anderes Land im Westen Deutschlands zentrale Erinnerungsorte der frühen Reformationszeit vorzuweisen“, sagte der Regierungsbeauftragte Robbers. Schon 1520 wurde in der Wormser Magnuskirche evangelisch
[weiterlesen …]



Norbert Kiefer: „Tintenfass und Weihrauchschwaden“ – Kindheit, Schule und Kirche in Landau

6. Februar 2017 | Von

Landau. Die Stadtbibliothek, der Förderverein „Freunde der Stadtbibliothek“ und der Freundeskreis des Archivs und Museums haben kürzlich im Rahmen der 33. Landauer Büchereitage zur Lesung von Autor Norbert Kiefer aus seinem Buch „Tintenfass und Weihrauchschwaden“ geladen. In seinem Buch erzählt er von Kindheit und Jugend, eingebettet in die Geschichte seiner Vaterstadt Landau von 1939 bis
[weiterlesen …]



„Der Protestant“ von Michael Landgraf: Packende Zeitreise in die Reformation

26. Januar 2017 | Von

Ein großer Erfolg,  jetzt in der zweiten Auflage erhältlich, ist der neue historische Roman „Der Protestant“ von Michael Landgraf. Der Neustadter Reformationsbotschafter hat mit seinem Buch ein Werk verfasst, welches der Leser ungern aus der Hand legt. Es gibt ja diese Bücher, die man am liebsten in einem Stück auf sich einwirken lassen möchte. „Der
[weiterlesen …]



„Evangelisch – Was heißt das?“ – Ausstellungs- und Buchprojekt des Neustadter Bibelhauses

9. Januar 2017 | Von

Neustadt. Für die Evangelische Kirche der Pfalz stehen 2017 mit dem Reformations- und 2018 mit dem Unionsgedenken in kurzer Folge zwei Jubiläen an. Sie geben Anlass, über das eigene Selbstverständnis nachzudenken. Auslöser des Ausstellungs- und Buchprojektes „Evangelisch – Was heißt das?“ war die Frage, was „Reformation heute“ bedeutet. In einem über zwei Jahre währenden Prozess
[weiterlesen …]



Worms 2017 – Heimatjahrbuch für die Stadt Worms

26. Dezember 2016 | Von

Wer war Philipp Begardi, nach dem eine Straße im „Liebfrauenviertel“ benannt wurde? Was hat die Großherzogin Alice, die einer Straße im Kiautschau verewigt wurde, mit Worms zu tun? Das neue Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, das ab sofort im Worms Verlag erhältlich ist, gibt Antworten auf diese und weitere spannenden Fragen und erzählt wissenswerte Geschichten.
[weiterlesen …]



Heimatforscher Hans-Ulrich Kroszewski gibt neues Buch heraus: In alten Zeitungen der Pfalz geblättert…1823 bis 1848

22. Dezember 2016 | Von

Maikammer. Der Buchautor und Heimatforscher Hans-Ulrich Kroszewski forscht seit über 30 Jahren in verschiedenen Archiven nach Unterlagen über Straßen- und Eisenbahnen und regionalen Ereignissen. Dabei las er oft in alten Zeitungen der Pfalz und fand den einen oder anderen Artikel in diesen regionalen Zeitungen sehr interessant. Wie er meint, müssten Ereignisse aus vergangenen Jahren der
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin