Dienstag, 26. Mai 2020

Panorama

Thunberg-Kritik: Torsten Sträter verteidigt Dieter Nuhr

29. April 2020 | Von

Köln- Der Kabarettist Torsten Sträter hat den Kollegen Dieter Nuhr gegen Vorwürfe verteidigt, mit Kritik an Klimaaktivistin Greta Thunberg ins rechte Lager abgedriftet zu sein. „Wir sind nicht immer einer Meinung, aber es ist absurd, ihn in eine neurechte Ecke zu stellen. Ich stehe da kopfschüttelnd davor. Der Dieter ist so ein bisschen wie ein
[weiterlesen …]



Ein Blick zurück auf die letzte große Zeit des FCK

28. April 2020 | Von

Es ist viel geschrieben worden über den tiefen Fall des 1.FC Kaiserslautern. Vom einstigen Spitzenclub und Europapokalvertreter ging es in den letzten 20 Jahren hinab in die sportliche Bedeutungslosigkeit. Ausbleibende sportliche Erfolge und finanzielle Misswirtschaft führten zum Niedergang des Traditionsvereins aus der Pfalz. Positive Nachrichten, wie der Pokalerfolg im vergangenen Herbst, sind leider die Ausnahme.
[weiterlesen …]



Ex-Verfassungsrichter Di Fabio befürwortet Corona-Maßnahmen

27. April 2020 | Von

Berlin  – Ex-Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio hält die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus für gerechtfertigt. „Insgesamt – und darauf kommt es auch für die politische Wahrnehmung an – ist die Verfassung weder außer Kraft gesetzt noch gebrochen worden“, sagte Di Fabio in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Zurzeit halte er die ergriffenen Maßnahmen für
[weiterlesen …]



Beispiel Berliner U-Bahn: Maskenpflicht funktioniert

27. April 2020 | Von

Berlin- Die seit Montag (27. April) bundesweit in öffentlichen Verkehrsmitteln und in fast allen Ländern auch beim Einkaufen geltende Maskenpflicht funktioniert. In der Berliner U-Bahn waren am Morgen nach Beobachtung von dts-Reportern über 80 Prozent der Fahrgäste mit einem Mund-Nase-Schutz unterwegs. Bis zum Vortag war das nur bei einer Minderheit der Fall gewesen. Die gleiche
[weiterlesen …]



Infektiologe bezweifelt Nutzen von Corona-App

27. April 2020 | Von

Bonn  – Der Bonner Infektiologe und Intensivmediziner Peter Walger hat vor übertriebenen Hoffnungen in eine Anti-Corona-App gewarnt. „Ich erwarte von der App keine wirkliche Hilfestellung beim Versuch, in die Normalität zurückzukehren“, sagte der Vorstandssprecher der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Wenn alle Mundschutz tragen und Abstand einhalten, wäre sie überflüssig, weil
[weiterlesen …]



Mehrheit gegen häufige Corona-Tests für Bundesliga-Spieler

26. April 2020 | Von

Frankfurt/Main  – Regelmäßige Corona-Tests gehören zum Konzept der Fußball-Bundesliga für ein Wiederaufnahme des Betriebs mit sogenannten „Geisterspielen“, doch eine Mehrheit der Deutschen ist angesichts begrenzter Testkapazitäten dagegen. Auf die Frage nach regelmäßigen Tests von Teams mit dem Ziel, Corona-Infektionen zwischen den Fußballspielern zu vermeiden, hielten 61 Prozent der Befragten diesen Aufwand für nicht gerechtfertigt, so
[weiterlesen …]



Anne Will: Verzicht auf Studio-Publikum erzeugt andere Atmosphäre

25. April 2020 | Von

Berlin – Für ARD-Moderatorin Anne Will ist der Verzicht auf Studio-Publikum eine der größten Veränderungen der Produktionsbedingungen infolge der Coronakrise. „Natürlich ist die Atmosphäre eine andere, wenn unmittelbare Reaktionen aus dem Studiopublikum fehlen“, sagte die Moderatorin dem Nachrichtenportal Watson. Für sie als Moderatorin sei es außerdem schwierig, die zugeschalteten Gäste in die Diskussionsrunde miteinzubeziehen. „Eindeutige
[weiterlesen …]



Wie wir eine weitere Pandemie vermeiden können – nach Bill Gates

25. April 2020 | Von

Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie bedeutet nicht nur Trauer und Leid für viele Menschen, sondern auch die größte globale Krise seit fast einem Jahrhundert. Wie im Lauffeuer hat sich dieser Virus auf unserem Planeten ausbereitet, Millionen Menschen sind infiziert und weitere Millionen werden wohl vor allem in den ärmsten Ländern der Erde folgen. Der Ausgang dieser
[weiterlesen …]



Zentralrat der Muslime schlägt temporär veränderten Muezzin-Ruf vor

24. April 2020 | Von

Köln  – Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat vorgeschlagen, den Muezzin-Ruf vorübergehend den Veränderungen aufgrund der Coronakrise anzupassen. „Ich halte es für denkbar, dass in den öffentlichen Muezzin-Rufen die Zeile `Kommt her zum Gebet` in `Betet zu Hause` umgewandelt wird“, sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, der „Rheinischen Post“.
[weiterlesen …]



Umfrage: Fast 80 Prozent befürworten Freiheitseinschränkungen

23. April 2020 | Von
Drei Personen gehen eine Treppe hinauf

Eine Mehrheit der Deutschen ist offenbar bereit, in der aktuellen Ausnahmesituation der Corona-Pandemie zugunsten der Sicherheit auf Freiheit zu verzichten. Das geht aus einer Umfrage des Allensbacher Instituts hervor. So stimmten mehr als drei Viertel (79 Prozent) der Aussage zu, dass man alles tun müsse, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen – auch wenn die
[weiterlesen …]



Millionen Versuchstiere in Forschungslaboren ohne Nutzung getötet

23. April 2020 | Von

Berlin – In deutschen Forschungseinrichtungen werden Millionen Tiere gezüchtet, dann aber ohne weitere wissenschaftliche Verwendung getötet. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen. Für das Jahr 2017 geht das Bundeslandwirtschaftsministerium demnach von etwa 3,9 Millionen getöteten Tieren aus. „In erster Linie handelte es sich
[weiterlesen …]



Wie sich Telemedizin und eCommerce an den Coronavirus anpassen

23. April 2020 | Von

Die Coronavirus-Krise ist ohne Frage eine der größten Herausforderungen, mit denen die Menschheit jemals umgehen musste. Neben der offensichtlichen medizinischen Tragödie steht die Welt im Moment noch vor zahlreichen anderen Problemen. Unzähligen Unternehmen droht der Bankrott und ganze Branchen könnten der Krise zum Opfer fallen. In diesen Zeiten ist es für viele Branchen unabdingbar, dass
[weiterlesen …]



Mutmach-Botschaften zum Welt-Pinguin-Tag

21. April 2020 | Von

Pinguinschutz geht alle an – Jung und Alt, auf der Süd- und auf der Nordhalbkugel. Schon seit einigen Jahren lädt SPHENISCO e.V. Verein zum Schutz des Humboldtpinguins rund um den Welt-Pinguin-Tag (25. April) zu Veranstaltungen und Aktionen ein. Viele Institutionen – darunter auch der Landauer Zoo – haben dieses Thema immer wieder aufgegriffen. The same
[weiterlesen …]



Entschleunigung im Alltag – eine wesentliche Voraussetzung, um Herausforderungen zu meistern

21. April 2020 | Von

Hektik ist eine Erscheinung des 21. Jahrhunderts. Als Ausgleich nach einem hektischen Arbeitstag sind Entschleunigung und Entspannung besonders wichtig. Eine ausgeglichene Work-Life-Balance ist eine wesentliche Voraussetzung, um Anforderungen im Job und private Bedürfnisse wieder in Einklang zu bringen. Abschalten und Stress reduzieren Die freien Tage an den Wochenenden werden häufig zur Entspannung und Entschleunigung genutzt.
[weiterlesen …]



Essen: 14-Jähriger durch Messerstiche getötet

19. April 2020 | Von

Essen  – Im Essener Stadtteil Horst ist in der Nacht zu Sonntag ein 14-Jähriger bei einer Auseinandersetzung durch Messerstiche getötet worden. Zunächst war es kurz vor 3 Uhr zu einem Streit zwischen einem vermutlich alkoholisierten 17-Jährigen und dem Opfer gekommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der Täter verletzte den 14-Jährigen schließlich durch einen Stich in
[weiterlesen …]



Unternehmen wollen Blutspendeerlaubnis für homosexuelle Männer

17. April 2020 | Von
Zwei homosexuelle Männer Arm in Arm

Berlin – Rund ein Dutzend Unternehmen der Deutschen Wirtschaft – unter ihnen die Deutsche Bahn, Metro und Continental – fordern, das Blutspendeverbot für homosexuelle Männer in Deutschland aufzuheben. Viele Unternehmen stellten Hilfsorganisationen und Wohlfahrtsverbänden wie dem Deutschen Reuten Kreuz regelmäßig Räumlichkeiten für Blutspendeaktionen zur Verfügung, schreiben die Firmen in einem gemeinsamen Positionspapier mit der Stiftung
[weiterlesen …]



TV-Journalist Ulrich Kienzle gestorben

17. April 2020 | Von

Wiesbaden  – Der TV-Journalist und Nahost-Experte Ulrich Kienzle ist am Donnerstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Das teilte das ZDF am Freitag mit. Bekannt war Kienzle vor allem als Moderator des ZDF-Politikmagazins „Frontal“ geworden, in dem er sich regelmäßig nach der Einleitung „Noch Fragen Kienzle? Ja, Hauser!“ Wortduelle mit seinem Co-Moderator Bodo Hauser lieferte.
[weiterlesen …]



Umfrage: Junge fürchten Klimawandel mehr als Coronavirus

17. April 2020 | Von

Berlin  – Der jüngeren Generation bereitet trotz Pandemie der Klimawandel weiter die größten Sorgen. So lautet ein Ergebnis der Studie „Leben mit Corona“ des Berliner International Security and Development Center und des Leibniz-Instituts IGZ. Demnach halten 50 Prozent der bis zu 25-Jährigen die Klimaveränderungen für die größte Herausforderung in der Geschichte des Landes. Die über
[weiterlesen …]



IS-Terrorzelle soll Anschläge mit Gleitschirmen geplant haben

17. April 2020 | Von

Düsseldorf  – Die in Nordrhein-Westfalen ausgehobene mutmaßliche IS-Terrorzelle wollte womöglich Gleitschirme verwenden, um Anschläge zu verüben. Die strenggläubige Ehefrau eines Beschuldigten erkundigte sich im vorigen Jahr per Telefon bei einer Flugschule im rheinland-pfälzischen Bitburg nach Gleitschirmkursen, schreibt der „Spiegel“. Nach einer Razzia gegen das Netzwerk nur wenige Tage später erlosch ihr Interesse am Fliegen, ein
[weiterlesen …]



ADAC: Historisch wenig Verkehr an den Osterfeiertagen

14. April 2020 | Von

Berlin – An den Ostertagen haben sich offenbar die meisten Menschen an die Beschränkungen gehalten, die sich aus der Coronakrise ergeben. In der Folge seien Staus und stockender Verkehr nahezu ausgeblieben, teilte der ADAC am Dienstag mit. In den vergangenen Jahren hatte der Osterreiseverkehr hingegen regelmäßig zu Höchstständen bei den Staus geführt. So zählte der
[weiterlesen …]



Gymnasiale Abschlussklassen am stärksten von Schließungen betroffen

14. April 2020 | Von
Schulflur mit Stühlen

Wiesbaden – Die Abschlussklassen an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen sind am stärksten von den Schulschließlungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie betroffen. Im aktuellen Schuljahr 2019/2020 liegen die Zahlen bei 279.000 Schülern an Gymnasien und 214.000 bis 369.000 Schülern an Integrierten Gesamtschulen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Bei den Schularten mit mehreren Bildungsgängen belaufen sich die
[weiterlesen …]



Hildesheimer Bischof kritisiert Streaming von Gottesdiensten

13. April 2020 | Von

Hildesheim – Der Bischof von Hildesheim, Heiner Wilmer, sieht das Streamen von Gottesdiensten wegen der Coronakrise kritisch. „Dieses viele Streamen ist mir persönlich nicht ganz geheuer“, sagte Wilmer am Sonntag dem Deutschlandfunk. „Wir haben hier im Bistum gesagt, wir haben einen offiziellen Streaming-Gottesdienst, aber auch nur Audio, aus dem Hildesheimer Dom.“ Er finde es nicht
[weiterlesen …]



Prominente über 70 starten Aufruf: Ältere sollen zu Hause bleiben – Jüngere Wirtschaft wieder herstellen

12. April 2020 | Von

Berlin  – 28 Prominente über 70 aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft appellieren in einem gemeinsamen Aufruf an die ältere Generation, auch nach einer Lockerung der Corona-Maßnahmen zu Hause zu bleiben. „Die Jungen, Gesunden und Immunisierten sollen zügig zu einem normalen und selbstbestimmten Leben zurückkehren dürfen. Sonst gefährden wir die Zukunft der nachfolgenden Generationen“, heißt es
[weiterlesen …]



Gedanken in Corona-Zeiten: Des einen Freud, des anderen Leid

11. April 2020 | Von

Was uns derzeit bei dieser schönen Hochdruckwetterlage am meisten freut, ist der klare blaue Himmel. Keine Kondensstreifen durchkreuzen wie gezeichnete Schachbrettmuster den azurblauen Anblick nach oben.  Dies kennen vor allem zur Hautreisezeit um Ostern nur noch die Generation, der bewusst war, dass außerhalb des Jetzeitalters das Fernreisen mit Propellermaschinen nur für eine geringe betuchte Klientel
[weiterlesen …]



Pommes-Nachfrage eingebrochen: Bauern werden Kartoffeln nicht los

9. April 2020 | Von

Berlin  – Die Landwirte in Deutschland könnten in diesem Jahr wegen der Coronakrise auf etwa 200.000 Tonnen spezieller Pommes-Kartoffeln sitzen bleiben. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Schätzungen des Bauernverbandes. Den möglichen Schaden taxiert der Verband mit 30 bis 40 Millionen Euro. Generalsekretär Bernhard Krüsken sagte der „NOZ“: „Anbieter von Verarbeitungskartoffeln werden
[weiterlesen …]



Kardinal Woelki warnt Gemeinden vor Verstößen gegen Gottesdienst-Verbot

8. April 2020 | Von

Köln – Der Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki, hat die Gemeinden davor gewarnt, trotz der staatlich verordneten Corona-Restriktionen zu öffentlichen Gottesdiensten mit Austeilung der Kommunion einzuladen. „Wir haben das von einem Staatskirchenrechtler prüfen lassen und haben das juristische Ergebnis bekommen, dass die kommunalpolitisch Verantwortlichen solche Entscheidungen treffen können, dass das rechtsstaatlich ist und dass
[weiterlesen …]



Islamwissenschaftler verlangt Verschiebung des Ramadan

8. April 2020 | Von

Freiburg  – Der Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi warnt vor dem Fasten während der Corona-Pandemie und fordert eine Verschiebung des Ramadan. „Es sollte während der Corona-Pandemie keinen Ramadan geben. Das Fasten kann später nachgeholt werden“, sagte Ourghi, der den Fachbereich Islamische Theologie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg leitet, der „Welt“. Der Ramadan könne „jetzt sehr gefährlich werden“.
[weiterlesen …]



Geschlossene Friseure: AKK und Dreyer mit Haarproblemen – Altmaier ohne

7. April 2020 | Von

Berlin  – CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht sich „frisurtechnisch“ auf dem Weg in die 1980er Jahren – wenn die Friseure weiter geschlossen bleiben. Notgedrungen lasse sie ihre Haare jetzt wachsen, „was bei Kurzhaarfrisuren echt schwer ist“, sagte AKK der „Saarbrücker Zeitung“. „Morgens versuche ich sie irgendwie zu bändigen.“ Eine Sprecherin der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD)
[weiterlesen …]



Staatsrechtler: Verbot von Ostergottesdiensten problematisch

7. April 2020 | Von

Würzburg – Der Würzburger Staatsrechtler Horst Dreier hat das Verbot von Gottesdiensten an Ostern scharf kritisiert. „Die Gottesdienste überall pauschal zu verbieten, halte ich für sehr problematisch“, sagte Dreier der „Rheinischen Post“. Gerade in dieser dramatischen Lage sehnten sich viele Menschen nach seelischer Erbauung und geistlichem Zuspruch, daher habe ihn das Verbot schockiert. „Zum ersten
[weiterlesen …]



Gründe für ein Studium in den USA

7. April 2020 | Von

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Sehnsuchtsziel von jungen Menschen aus aller Welt – auch was den Erhalt eines Hochschulabschlusses angeht.  Wie können Studierende davon profitieren? Eine unglaubliche Erfahrung Die Staaten haben einen einzigartigen Charme, ziehen talentierte Studenten wie ein Magnet an. Das Auslandsstudium an einer amerikanischen Hochschule öffnet eine große Anzahl Türen, was
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin