Freitag, 10. April 2020

Panorama

Pommes-Nachfrage eingebrochen: Bauern werden Kartoffeln nicht los

9. April 2020 | Von

Berlin  – Die Landwirte in Deutschland könnten in diesem Jahr wegen der Coronakrise auf etwa 200.000 Tonnen spezieller Pommes-Kartoffeln sitzen bleiben. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Schätzungen des Bauernverbandes. Den möglichen Schaden taxiert der Verband mit 30 bis 40 Millionen Euro. Generalsekretär Bernhard Krüsken sagte der „NOZ“: „Anbieter von Verarbeitungskartoffeln werden
[weiterlesen …]



Kardinal Woelki warnt Gemeinden vor Verstößen gegen Gottesdienst-Verbot

8. April 2020 | Von

Köln – Der Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki, hat die Gemeinden davor gewarnt, trotz der staatlich verordneten Corona-Restriktionen zu öffentlichen Gottesdiensten mit Austeilung der Kommunion einzuladen. „Wir haben das von einem Staatskirchenrechtler prüfen lassen und haben das juristische Ergebnis bekommen, dass die kommunalpolitisch Verantwortlichen solche Entscheidungen treffen können, dass das rechtsstaatlich ist und dass
[weiterlesen …]



Islamwissenschaftler verlangt Verschiebung des Ramadan

8. April 2020 | Von

Freiburg  – Der Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi warnt vor dem Fasten während der Corona-Pandemie und fordert eine Verschiebung des Ramadan. „Es sollte während der Corona-Pandemie keinen Ramadan geben. Das Fasten kann später nachgeholt werden“, sagte Ourghi, der den Fachbereich Islamische Theologie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg leitet, der „Welt“. Der Ramadan könne „jetzt sehr gefährlich werden“.
[weiterlesen …]



Geschlossene Friseure: AKK und Dreyer mit Haarproblemen – Altmaier ohne

7. April 2020 | Von

Berlin  – CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sieht sich „frisurtechnisch“ auf dem Weg in die 1980er Jahren – wenn die Friseure weiter geschlossen bleiben. Notgedrungen lasse sie ihre Haare jetzt wachsen, „was bei Kurzhaarfrisuren echt schwer ist“, sagte AKK der „Saarbrücker Zeitung“. „Morgens versuche ich sie irgendwie zu bändigen.“ Eine Sprecherin der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD)
[weiterlesen …]



Staatsrechtler: Verbot von Ostergottesdiensten problematisch

7. April 2020 | Von

Würzburg – Der Würzburger Staatsrechtler Horst Dreier hat das Verbot von Gottesdiensten an Ostern scharf kritisiert. „Die Gottesdienste überall pauschal zu verbieten, halte ich für sehr problematisch“, sagte Dreier der „Rheinischen Post“. Gerade in dieser dramatischen Lage sehnten sich viele Menschen nach seelischer Erbauung und geistlichem Zuspruch, daher habe ihn das Verbot schockiert. „Zum ersten
[weiterlesen …]



Gründe für ein Studium in den USA

7. April 2020 | Von

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Sehnsuchtsziel von jungen Menschen aus aller Welt – auch was den Erhalt eines Hochschulabschlusses angeht.  Wie können Studierende davon profitieren? Eine unglaubliche Erfahrung Die Staaten haben einen einzigartigen Charme, ziehen talentierte Studenten wie ein Magnet an. Das Auslandsstudium an einer amerikanischen Hochschule öffnet eine große Anzahl Türen, was
[weiterlesen …]



Lehrerverband fordert freiwilliges Sitzenbleiben

6. April 2020 | Von

Berlin – Schüler mit schlechten Leistungen sollen laut Deutschem Lehrerverband lieber freiwillig die Klasse wiederholen, als mit großem Rückstand die nächste Klassenstufe zu beginnen. „Der Deutsche Lehrerverband rät betroffenen Eltern und Schülern, insbesondere wenn die bisherigen Leistungen sehr schlecht waren, ernsthaft zu prüfen, ob nicht ein freiwilliges Wiederholen sinnvoller ist, als mit massiven Wissenslücken aufzurücken“,
[weiterlesen …]



Umfrage: Mehrheit befürwortet Mundschutzpflicht

2. April 2020 | Von

 Eine Mehrheit der Bundesbürger befürwortet in der aktuellen Coronakrise eine Mundschutzpflicht. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von RTL und n-tv, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach halten es 57 Prozent der Bundesbürger für richtig, wenn das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Einkaufen oder im Nahverkehr in der nächsten Zeit verpflichtend
[weiterlesen …]



Virologe: Krisenreaktion gefährlicher als Coronavirus

1. April 2020 | Von

Berlin  – Der US-Virologe Dennis Carroll hält den Umgang mit dem Coronavirus für gefährlicher als das Virus selbst. „Die Welt reagiert chaotisch“, sagte der Virologe am Mittwoch dem Deutschlandfunk. Für Wissenschaftler sei der Ausbruch des Coronavirus nicht überraschend und Teil eines natürlichen Musters. Seit 20 Jahren werde an den Viren geforscht, über Vorbereitungsmaßnahmen sei viel
[weiterlesen …]



Rektorenpräsident fordert Verschiebung des Sommersemesters

1. April 2020 | Von

Berlin – Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), André Alt, fordert eine Verschiebung des Sommersemesters. „Wir sollten den Beginn des Sommersemesters nach hinten schieben und deutschlandweit etwas später starten – natürlich nur, wenn der Shutdown bis dahin aufgehoben ist“, sagte der HRK-Chef dem „Handelsblatt“. Danach organisiere man eine möglichst komplette Vorlesungszeit, die später als üblich ende.
[weiterlesen …]



Ärztepräsident: Immune Menschen sollen wieder arbeiten dürfen

30. März 2020 | Von

Berlin  – Die Bundesärztekammer spricht sich dafür aus, für solche Personen die Kontaktsperre zu lockern, die eine Corona-Ansteckung schon überwunden haben. Dafür wäre es gut, möglichst viele Bundesbürger auf Antikörper zu testen. „Alle, die immun sind, weil sie die Infektion schon hinter sich haben, könnten dann wieder zur Arbeit gehen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen“,
[weiterlesen …]



Schriftstellerverband erwartet weitreichende Folgen der Coronakrise: „Ein nicht wieder gut zu machender Schaden“

30. März 2020 | Von

Berlin – Die Vorsitzende des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS), Lena Falkenhagen, erwartet gravierende Auswirkungen der Coronakrise auf die Kulturszene. „Ich denke, dass in dieser Krise viel zerstört werden wird. Wir werden diese Zäsur in der Kultur noch sehr lange spüren“, sagte die Autorin der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Falkenhagen verwies dabei vor allem auf
[weiterlesen …]



Politologe: Ausgangssperren in Frankreich zehren an Nerven

28. März 2020 | Von
Hausfassade in Südfrankreich

Ludwigsburg  – Der Politologe Henrik Uterwedde vom Deutsch-Französischen Institut in Ludwigsburg sieht die Ausgangssperren in Frankreich in Folge der Coronakrise als eine große mentale Belastung für die Bevölkerung. „Frankreich hat drastische Ausgangsbeschränkungen, die in ihrer Durchführung und in den Details deutlich strenger sind als in Deutschland. Das zehrt an den Nerven der Menschen und das
[weiterlesen …]



Ärztepräsident empfiehlt Schutzmasken in der Öffentlichkeit

26. März 2020 | Von

Berlin  – Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat an die Bevölkerung appelliert, Schutzmasken zu tragen. „Mein Rat: Besorgen Sie sich einfache Schutzmasken oder basteln Sie sich selbst welche und tragen Sie diese im öffentlichen Raum“, sagte der Präsident der Bundesärztekammer (BAEK) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). Diese Masken garantierten keinen Schutz vor Ansteckung. „Aber sie können ein
[weiterlesen …]



Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet

25. März 2020 | Von

London  – Der britische Thronfolger Prinz Charles ist positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Der 71-Jährige zeige leichte Symptome, sei aber ansonsten bei guter Gesundheit, teilte das Königshaus am Mittwoch mit. In den letzten Tagen habe der Kronprinz von zu Hause aus gearbeitet. Seine Ehefrau Camilla sei unterdessen negativ auf das Virus getestet worden.
[weiterlesen …]



Umfrage: Deutsche in Corona-Krise vergleichsweise gelassen

25. März 2020 | Von

Berlin – In der Corona-Krise bleiben die Deutschen im internationalen Vergleich erstaunlich gelassen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar in den G7-Ländern, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Demnach glauben 68 Prozent der Bundesbürger, dass die Corona-Pandemie Auswirkungen auf ihre persönliche Gesundheit haben könne. Dies ist der niedrigste Wert in den europäischen G7-Ländern.
[weiterlesen …]



Offizielle Kriminalitätsrate geht weiter zurück

24. März 2020 | Von

Die Zahl der in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten ist weiter rückläufig. Das geht aus der bundesweiten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2019 hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. „Deutschland ist wieder ein Stück sicherer geworden. Von Jahr zu Jahr verzeichnet die Polizei weniger Straftaten“, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Dieser Trend setze sich zum
[weiterlesen …]



Experten warnen vor psychischen Folgen durch Kontaktverbot

24. März 2020 | Von

Führende Psychiater warnen vor schweren psychischen Folgen durch das deutschlandweit geltende Corona-Kontaktverbot. „Soziale Isolation ist ein wesentlicher Stressfaktor und kann psychische Störungen verstärken“, sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (DGPPN), Andreas Heinz, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wenn die Kontaktsperre nur zwei Wochen bleibe, werde das für die allermeisten Betroffenen zu schaffen
[weiterlesen …]



Olympische Spiele auf 2021 verschoben

24. März 2020 | Von

Tokio  – Die eigentlich für diesen Sommer geplanten Olympischen Spiele in Tokio sollen auf das Jahr 2021 verschoben werden. Das teilte Japans Premierminister Shinzō Abe am Dienstagabend (Ortszeit) nach einer Telefonkonferenz mit dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, mit. Nach Angaben des Regierungschefs stimmte Bach dem Vorschlag einer einjährigen Verschiebung zu. Eine
[weiterlesen …]



Papst ruft auf zu Sturmgebet gegen Corona

24. März 2020 | Von

Papst Franziskus ruft alle Christen weltweit für nächsten Mittwoch zu einem Sturmgebet gegen das Corona-Virus auf. Um 12 Uhr sollten sie einen Moment innehalten und ein Vaterunser beten, schlug er bei seinem Angelusgebet am Sonntag vor. Außerdem kündigte der Papst, dessen Worte aus der Privatbibliothek des Apostolischen Palastes im Live-Stream nach draußen übertragen wurden, einen
[weiterlesen …]



Kriminalstatistik: Verbreitung von Kinderpornographie nimmt zu

23. März 2020 | Von

Wiesbaden  – Die Zahl der Verstöße wegen Verbreitung pornografischer Schriften ist 2019 um 52 Prozent gestiegen, bei Kinderpornografie sogar um 65 Prozent. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf die Kriminalstatistik. Demnach geht die Zunahme vor allem auf die Verbreitung im Internet zurück. Eine deutliche Zunahme um elf Prozent verzeichneten die Sicherheitsbehörden von
[weiterlesen …]



Lübcke-Mord: USB-Stick belastet Verdächtigen

21. März 2020 | Von
Bundesgerichtshof

Kassel  – Der mutmaßliche Mörder des hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke wird durch neue Indizien belastet. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Auf einem verschlüsselten USB-Stick, den Ermittler bei dem tatverdächtigen Rechtsextremisten fanden, war eine Datei mit „Vorsichts-Regeln“ gespeichert. Dabei handelte es sich um eingescannte handschriftliche Notizen, die der Mann offenbar als Gedächtnisstütze verfasst
[weiterlesen …]



Umfrage: Viele Bürger schränken Sozialkontakte nicht ein

19. März 2020 | Von

Trotz Mahnungen aus Politik und Wissenschaft sind viele Menschen in Deutschland offenbar nicht dazu bereit, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Nur jeder Zweite vermeidet es demnach, unnötig auf die Straße zu gehen (54 Prozent).
[weiterlesen …]



Patientendaten-Schutzgesetz: Stärkung der digitalen Rechte von Patienten

19. März 2020 | Von
Medicine doctor hand working with modern computer interface as concept

Mit dem Entwurf eines Gesetzes zum „Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur“ führt das Bundesgesundheitsministerium seine Bemühungen für eine bessere Vernetzung von medizinischen Einrichtungen und mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen fort. Was ist das Patientendaten-Schutzgesetz (PDSG)? In Gestalt des Patientendaten-Schutzgesetzes, das das Bundesministerium im Januar 2020 als Referentenentwurf vorgelegt hat, sollen die digitalen Rechte von Patienten
[weiterlesen …]



Eurovision Song Contest abgesagt

18. März 2020 | Von

Rotterdam  – Der Eurovision Song Contest wird in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden. Das teilte die Europäische Rundfunkunion (EBU) am Mittwoch mit. In den letzten Wochen habe man mehrere Alternativen geprüft, damit der ESC trotz der Krise stattfinden könne. Aufgrund der Unsicherheit, die durch die Verbreitung des Virus in ganz Europa entstehe, sei
[weiterlesen …]



Offiziell: UEFA verschiebt Fußball-EM um ein Jahr

17. März 2020 | Von

Nyon  – Die UEFA verschiebt die für diesen Sommer geplante Fußball-Europameisterschaft wegen der Coronavirus-Krise um ein Jahr. Die Fußball-EM werde nun vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 stattfinden, teilte die UEFA am Dienstagnachmittag in Nyon mit. Die Play-off-Partien für die Qualifikation zur Fußball-EM und die internationalen Freundschaftsspiele, die ursprünglich für Ende März geplant
[weiterlesen …]



Nordkorea: Casinos, Skigebiete und Tourismusziele gescheitert

14. März 2020 | Von

Die Idee von Diktator Kim Jong Un, Nordkorea in ein Skiparadies umzuwandeln, ist gescheitert. Nach dem Tod seines Vaters hatte er sich zum Ziel gesetzt, Tourismus in Nordkorea zu fördern und dadurch die Anzahl der Touristen auf eine Million Menschen pro Jahr zu steigern. Geplant war, das Wonsan-Gebiet in ein Ski-und Glücksspiel-Zentrum umzuwandeln. Das in
[weiterlesen …]



RTL verzichtet bei Fernsehshows auf Publikum

12. März 2020 | Von

Köln  – Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland verzichten ab Freitag wegen des Coronavirus bei ihren Shows auf Publikum. Die Maßnahme gelte „bis auf Weiteres“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Ausgenommen davon seien Freunde und Familien der Protagonisten. Aktuell betroffen sind die beiden RTL-Sendungen „Let`s Dance“ am Freitag und „Deutschland sucht den Superstar“ am
[weiterlesen …]



Rassismusvorwürfe: RTL nimmt Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

11. März 2020 | Von

Köln  – Nach den umstrittenen Äußerungen des Sängers Xavier Naidoo in einem selbst gedrehten Video, das am Mittwoch in den sozialen Netzwerken geteilt worden ist, hat sich der Fernsehsender RTL entschlossen, den Sänger am Samstag aus der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ auszuschließen. Naidoo besingt in dem Video angebliche Gefahren, die von Migranten ausgehen
[weiterlesen …]



Harvey Weinstein wegen Sexualverbrechen zu 23 Jahren Haft verurteilt

11. März 2020 | Von

New York  – Der ehemalige US-Filmproduzent Harvey Weinstein ist wegen Sexualverbrechen zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Vorsitzende Richter in dem Prozess am Obersten New Yorker Gericht, James A. Burke, gab das Strafmaß am Mittwoch bekannt. Zuvor hatte eine Jury Ende Februar den ehemalige US-Filmproduzenten wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung für schuldig befunden. Im
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin