Donnerstag, 21. Oktober 2021

Brand in Ludwigshafen-Oggersheim: Gase freigesetzt – Bevölkerung soll Fenster und Türen schließen

29. Mai 2017 | Kategorie: Rhein-Pfalz-Kreis
Symbolbild: Pfalz-Express

Symbolbild: Pfalz-Express

Ludwigshafen-Oggersheim – Die Stadt Ludwigshafen hat am Montagvormittag eine Warnung wegen eines Großbrands herausgegeben.

Bei einem Brand in der Großpartstraße (Stadtteil Oggersheim) wurden Brandgase freigesetzt. Es könne zu Geruchsbelästigungen und Sichtbehinderung in den Stadtteilen Melm, Notwende, Oggersheim und Friesenheim kommen.

Zwischen zwei Lagerhallen war Styropor in Brand geraten. Es handelte sich laut Feuerwehr um 20 Paletten mit einem Gesamtgewicht von sechs Tonnen.

Die Bevölkerung wurde aufgefordert, sofort Fenster und Türen zu schließen und Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Autofahrer sollen den Bereich großräumig umfahren. Eine Warnung über die Warndienste „Katwarn“ und „Nina“ wurde auf Smartphones verschickt.

Rauch- oder Brandgase enthalten überwiegend Festkörperpartikel in Form von Flugasche, Feinstaub, Ruß sowie die Gase Wasserdampf, Stickstoff, Kohlendioxid, Schwefeldioxid, Stickstoffoxid. Bei unvollständigen Verbrennungen entstehen auch Kohlenmonoxid oder Wasserstoff.

Das Gebiet um den Brandort wurde abgesperrt, twitterte die Polizei. Der Brand ist mittlerweile erfolgreich gelöscht (Stand 11.11 Uhr), es gibt nach ersten Erkenntnissen keine Verletzten. Der Gebäudeschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen, ein Gutachter wurde eingeschaltet.

Nachtrag: 12.45 Uhr: Alle Warnungen sind wieder aufgehoben. 

Die Messfahrzeuge der Feuerwehr stellten keine gefährlichen Werte fest.

Der Beitrag wird ständig aktualisiert

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin