Montag, 06. Dezember 2021

Bericht im Kreistag: Glänzendes Image weiter aufmöbeln – Südliche Weinstraße auf Erfolgskurs

21. März 2013 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Die Vertreter der „Jungen Südpfalz “ sorgen dafür, dass das Qualitätsniveau der südpfälzer Weine auf gleichbleibend hohem Niveau bleibt. Foto: red

 

SÜW. Die Südliche Weinstraße glänzt. Gerade wurden die touristischen Zahlen für das Jahr 2012 vorgelegt. „Entgegen dem Trend hat unsere Region steigende Gästezahlen“, so Landrätin Theresia Riedmaier. Auch die Weinwirtschaft hat durch das Europäische Parlament eine gute Entscheidung erfahren. Die Pflanzrechte werden bis 2030 verlängert. „Wir waren sehr besorgt“, so Riedmaier. Es waren negative stark Auswirkungen für den Weinsektor und die Kulturlandschaft befürchtet worden, die jetzt mindestens relativiert werden.

Theo Kautzmann, Geschäftsführer des Vereins Südliche Weinstrasse, berichtet im Kreistag Südliche Weinstraße über die Arbeit: „2012 war wieder ein Sensationsjahr“, so Kautzmann. Die Weine der Südlichen Weinstraße wurden deutschlandweit bei rund 200 Veranstaltungen ausgeschenkt. Dazu zählen beispielsweise die „Bambi-Verleihung“, der „Ball des Sports“, der „Deutsche Filmpreis“, das „Sommerfest“ der LV Niedersachsen in Berlin, der ADC Award, der Deutsche Schauspielpreis oder der Radio Regenbogen Award. Hauptsächlich sind die SÜWler in Berlin, München, Frankfurt, Düsseldorf, Köln und Hamburg unterwegs. „In Berlin haben wir einen Mitarbeiter sitzen, der auch kurzfristig Weine auf Berliner Events präsentieren kann“, so Kautzmann.

Neben den renommierten Weintagen der Südlichen Weinstraße in Landau organisiert das sechs-köpfige Team um Theo Kautzmann jährlich auch das Weinfest der SÜW auf Schloss Blutenburg in München und seit zwei Jahren auch den Wettbewerb „Die Junge Südpfalz“ mit Veranstaltungen wie „Die Burg rockt“ auf der Landeck bei Klingenmünster.

Um die 50.000 Flaschen Wein wurden im vergangenen Jahr ausgeschenkt. Kautzmann dankte den großen Sponsoren, der Winzergenossenschaft Deutsches Weintor in Ilbesheim und dem Weingut Werner Anselmann in Edesheim und vielen einzelnen Winzern, für die „großzügigen Konditionen“.

Eine weitere „touristische Attraktion“ ist mit der Vinothek Südliche Weinstraße in Landau aus der Taufe gehoben worden. Sie wird auf dem Landesgartenschaugelände in einem ehemaligen Kasernengebäude errichtet. „70 Betriebe mit 300 Weinen werden sich dort präsentieren“, so Kautzmann. Passend dazu wird es Veranstaltungen geben.

Mit einem Wettbewerb die „Junge Südpfalz“ für die Nachwuchswinzer kam einen frischen Wind an die Südliche Weinstraße. Teilnehmen können Winzer bis 35 Jahre. Eine fachkundige Jury ermittelt die Sieger, die dann besonders gefördert werden. „Dadurch wird das Image der Südlichen Weinstraße weiter gestärkt“, so Kautzmann. Neu ist auch die Veranstaltung „Die junge Südpfalz isst gut!“ – ein Zusammenschluss der jungen Winzer und jungen Köche an der Südlichen Weinstraße.

Landtagsabgeordnete Christine Schneider (CDU) ist sich sicher „viele erblassen vor Neid“. Die Weinwerbung habe viele neue Ideen auf   den Weg gebracht. Klaus Stalter von der SPD-Fraktion blickt auf die nun vierzigjährige Erfolgsgeschichte: „Das ist Wirtschaftsförderung pur: Weinbau, Tourismus und Gastronomie binden die Fachkräfte in unserer Region“.

Geniale Ideen, die ihresgleichen suchen“, beschreibt Hansjörg Rebholz (FWG) und hob „den Schulterschluss der Winzer und das Engagement des Vereins SÜW hervor“. Fritz Job von der FDP richtet in seiner Rede den Blick auf die Entwicklung in den Dörfern: „Es hat sich sehr viel getan“. (kv-suew)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin