Montag, 16. Dezember 2019

17. Mai: Günter Wallraff ist nächster Gast der „Großen Begegnungen“ an der Universität Koblenz-Landau

28. April 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Günther Wallraff. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Günther Wallraff.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Der Enthüllungsjournalist und Schriftsteller Günter Wallraff kommt am 17. Mai  nach Landau.

Als Gast der Uni-Reihe „Große Begegnungen“ berichtet er ab 20 Uhr in der Jugendstil-Festhalle Landau von seinen oft gefährlichen und haarsträubenden Erlebnissen während seiner Recherchen. Tickets für den Vortrag sind ab sofort erhältlich.

Günter Wallraff ist Synonym für den investigativen Journalismus in Deutschland. Seit mehr als 50 Jahren enthüllt er Missstände wie Ausbeutung, Rassismus oder Unterdrückung. Besonderes Aufsehen erregte Wallraff mit seinen verdeckten Recherchen in der Redaktion der „Bild-Zeitung“ als Hans Esser, die er in seinem Bestseller „Der Aufmacher“ 1977 dokumentierte.

Seine Reportage „Ganz unten“ aus dem Jahr 1985, in der er in seiner Rolle als illegaler Bauarbeiter Ali über den menschenverachtenden Handel mit Leiharbeitern berichtet, ist mit über fünf Millionen verkauften Exemplaren das meistverkaufte Sachbuch im Nachkriegsdeutschland.

Für große Resonanz sorgten zuletzt seine Enthüllungen mit dem „Team Wallraff“ auf RTL über Burger King, die Pflegebranche oder das Wach- und Sicherheitsgewerbe.

Wallraff war zuletzt verdeckt als Obdachloser in Nachtasylen und vor den Schreibtischen von Sachbearbeitern in Wohnungsämtern unterwegs sowie als Niedriglöhner in einer Brötchenfabrik, als Call-Agent im „Outbound“-Geschäft oder als Paketauslieferer bei GLS tätig.

Die „Großen Begegnungen“ werden veranstaltet vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) der Universität in Landau.

Bisherige Gäste der Reihe waren Martin Walser, Reinhold Messner, Moritz Freiherr Knigge, Claus Hipp, Alfons Schuhbeck, Pater Anselm Grün, Prof. Dr. Ernst von Weizsäcker und Necla Kelek.

Die eingeladenen Persönlichkeiten stehen mit ihrem Namen für ein Lebenswerk, für ein besonderes Thema oder haben Entscheidendes zur Kultur beigetragen. Die „Großen Begegnungen“ werden gefördert von der VR Bank Südpfalz und der Energie Südwest.

Karten gibt es ab sofort bei Thalia Landau und im Immobiliencenter der VR Bank Südpfalz in Landau. Für Schulklassen gibt es Ermäßigungen unter ohmer@uni-landau.de. Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum ZKW unter www.zkw.uni-landau.de.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin