Sonntag, 19. November 2017

Wohlfühlen trotz Sommerhitze

19. Mai 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Mode & Schönheit
Herrliches Lebensgefühl: Heißer Sommer - luftige Kleidung. Bild: Flickr Hot-Summer-City_Woman-feet-Fountain__IMG_6885_cr Emilian Robert Vicol CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Herrliches Lebensgefühl: Heißer Sommer – luftige Kleidung.
Bild: Flickr Hot-Summer-City_Woman-feet-Fountain__IMG_6885_cr Emilian Robert Vicol CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

In der Pfalz kündigt sich der Sommer an. Während sich die einen über die warmen Temperaturen und den Sonnenschein freuen, haben andere Probleme damit: Sie schwitzen, bekommen schwerer Luft, haben Kopfweh oder fühlen sich durch die Hitze schneller müde.

Doch mit einigen Tricks kann man sich auch bei großer Sommerhitze rundum wohlfühlen.

Essen und Trinken

An heißen Tagen muss man besonders viel trinken. Schließlich besteht der Mensch zu 60 bis 80 Prozent aus Wasser. Durch das hitzebedingte Schwitzen geht dem Körper eine Menge Flüssigkeit verloren, die ersetzt werden muss.

Idealerweise trinkt man dazu Wasser, aber auch nicht zu stark gezuckerte Säfte und Tee sind gut, um der Hitze zu trotzen. Wer Tee mit Salbei trinkt, kann damit zudem die Schweißbildung reduzieren. Das Pflanzenextrakt hat nämlich eine schweißhemmende Wirkung.

Obst wie Äpfel, Birnen, Orangen, Kiwis und Wassermelonen haben einen angenehm kühlenden Effekt. Dasselbe gilt für Gurken, Tomaten und Zucchini. Ernährungsberater empfehlen zudem, ab und zu mittelscharf zu essen.

Das fördert zwar das Schwitzen, tötet aber die Bakterien, die sich bei Hitze schneller im Körper ausbreiten.

Die richtige Kleidung

Im Sommer ist luftige Kleidung angesagt. Helle und leichte Stoffe aus Naturfasern verhindern, dass sich ein Hitzestau bildet. Ideal sind leichte Baumwolle, Leinen und Seide. Zudem sollte die Kleidung weit und locker sitzen, damit die Luft besser zirkulieren kann.

So sind zum Beispiel legere Stoffhosen, insbesondere Chinos, wie man sie hier bei Brax erhält, perfekt für warme Tage geeignet. Wenn die Sonne besonders kräftig scheint, sollte man darauf achten, dass man die Haut bedeckt. Andernfalls kann es schnell zu einem Sonnenbrand auf den freien Hautpartien kommen.

In heißen Ländern wie Australien macht man es vor: Dort ist luftige, aber lange Kleidung üblich.

Tricks im Alltag

Wer im Sommer kalt duscht, verengt dadurch die Poren und verringert die Abkühlung des Körpers. Deshalb sollte man auch im Sommer lauwarm duschen. Kaltes Wasser kann jedoch helfen, um eine kurzweilige Abkühlung zu bewirken.

Vor allem am Mittelfinger, an der Innenseite der Handgelenke und an der Schläfe können Eiswürfel oder kaltes Wasser für Erfrischung sorgen.

Wer sich am Tag eincremt, sollte Lotionen mit Aromen wie Menthol, Orange oder Limette verwenden. Einige Sonnencremes sind ebenfalls mit Menthol angereichert, um einen kühlenden Effekt zu bieten.

Es ist außerdem hilfreich, lange Haare nach oben zu stecken. Es mag simpel klingen, aber, wenn Luft an Stirn und Nacken kommt, kann sich der Körper besser abkühlen.

Wer am Tag länger der Hitze ausgesetzt ist, sollte wenigstens am Abend und in der Nacht für Kühle in der Wohnung sorgen.

Das erreicht man bereits, indem man die Wohnung tagsüber mit Rollos vor der Sonneneinstrahlung schützt und morgens sowie nachts lüftet.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin