- Pfalz-Express - http://www.pfalz-express.de -

Wörth: Starke Bürgerbeteiligung zum Altortrahmenplan

Großes Engagement: Viele Wörther Bürger wollen sich einbringen. Foto: über Stadt Wörth [1]

Großes Engagement: Viele Wörther Bürger wollen sich einbringen.
Foto: über Stadt Wörth

Wörth – Im Oktober fand im Alten Rathaus die zweite Bürgerbeteiligungsrunde zum Altortrahmenplan Wörth statt.

„Sehr erfreut“ wegen der hohen Anmeldezahlen war Stabsstellenleiter Andreas Scherzer. So mussten auch das Obergeschoss des Alten Rathauses und das benachbarte kleine Fachwerkhaus für die Arbeitsgruppen herangezogen werden.

Nach der Einführung durch Bürgermeister Dr. Nitsche stellte Patrick Rodeck vom beauftragten Planungsbüro Pröll-Miltner aus Karlsruhe die Ergebnisse aus der ersten Bürgerbeteiligung vor und erläuterte das weitere Prozedere.

Die Bürger hatten sich dann für die eigentliche „Beteiligungsarbeit“ in fünf Arbeitsgruppen (AGs) aufgeteilt, wobei Bürgermeister Nitsche mit dem Verkehr im Altort die größte Arbeitsgruppe betreute.

AG 1 Städtebau, Baugebiete, Nachverdichtung, Einzelhandel – Scherzer, Kober

AG 2 Verkehr, Parken, Radwege –  Nitsche, Heilmann

AG 3 Öffentlicher Raum, Gestaltung: Heilbach, Grünanlagen –  Rodeck, Hella

AG 4 Öffentlicher Raum, Gestaltung: Straßenräume, Plätze, Ortseingänge (Bf.) –  Cappel, Paul

AG 5 Vision Wörth 2030 – van Gool, Kuhn

Es wurde engagiert diskutiert, mit vielen guten Ideen war die Bürgerbeteiligung an diesem Abend ein echter Erfolg.

Derzeit arbeitet der Lenkungskreis des Altortrahmenplans an der Zusammenstellung und Ausarbeitung der Vorschläge aus der Bevölkerung. Dabei wird unter anderem auch eruiert, bei welchen Fragen und Anregungen weitere Experten befragt werden müssen.

Ergebnisse werden in einer weiteren Bürgerrunde vorgestellt und nochmals diskutiert. (red)