Montag, 20. November 2017

Weechwaiser – Die Zeeh Geboode uff Pälzisch

11. März 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Bücher, Kultur, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Quelle: landgraf

Quelle: landgraf

Neustadt. Michael Landgraf und Liedermacher Uli Valion laden zu einer Premierenveranstaltung am 21. März 2017, 19.30 Uhr in die Buchhandlung Quodlibet ein. Vorgestellt wird das Buch „Weechwaiser, die zeeh Geboode uff Pälzisch“.

Sie gehören zum Herz der jüdisch-christlichen Lehre und sind Grundlage gesellschaftlicher Regeln sowie des europäischen Rechtssystems – die Zehn Gebote. Sie werden in der Schule oder im kirchlichen Unterricht vermittelt. Doch bekommt man sie alle noch zusammen? Und was bedeuten sie?

Das Büchlein „Weechwaiser“ bietet einen niederschwelligen Einstieg in die Materie – humorvoll, doch zugleich der Ernsthaftigkeit der Botschaft verpflichtet.

Michael Landgraf, Pfälzer Pfarrer und erfahren in der Übertragung biblischer Texte in seine Muttersprache, wurde mit dem Projekt beauftragt und hat es nun umgesetzt. Initiator der Reihe ist Herbert Kirchmeyer vom Amt für Gemeindedienste in Nürnberg, Mitherausgeber ist der Pfälzische Bibelverein.

Das Buch im Pixi-Format, das von Rainer Holweger illustriert wurde, gibt es bereits in zehn Mundartversionen: auf Fränkisch, Schwäbisch, Plattdeutsch, Hunsrücker Platt, Kölsch und Ruhpottdeutsch, Sächsisch, Hessisch, Saarländisch – und nun auch auf Pfälzisch.

Dabei ist das Übertragen biblischer Texte ins Pfälzische ist nicht neu. Bereits 700 Jahre vor Luther tat dies Otfried von Weißenburg mit seiner Bibelübersetzung ins Rheinfränkische, der Wurzel des Pfälzischen und Hessischen.

Es gibt bereits mehrere Versionen der „Bibel uff Pälzisch“ – eine von Michael Landgraf selbst, der auch „Bibelsprich uff Pälzisch“ sowie die „Woihnachtsgschicht“ veröffentlicht hat. Eine Besonderheit: Pfälzer Protestanten kennen eine andere Zählung als die, die dem Heft zugrunde liegt, denn die katholische Kirche und die Lutheraner zählen das Bildergebot nicht extra – im Unterschied zu Juden und Orthodoxen und Reformierten, in deren Tradition auch die Evangelische Kirche der Pfalz steht. Da sich die Gestaltung des Buches an Luthers Katechismus orientiert, wird dessen Zählung verwendet.

Am 21. März, 19.30 Uhr wird das Büchlein in der Buchhandlung Quodlibet auf besondere Weise vorgestellt. Es gibt eine musikalische Interpretation der Texte durch den Liedermacher Uli Valnion, der den Abend mitgestaltet.

In der Veranstaltung wird „über Gott und die Welt“ sinniert und über den Sinn der Gebote nachgedacht. Dabei gibt es auch bekannte und neue Lieder, interpretiert durch Uli Valnion, die jeweils den Sinn der einzelnen Gebote verdeutlichen.
Veranstaltung: „Weechwaiser“ mit Michael Landgraf und Uli Valnion,
Dienstag 21. März 2017, 19:30 Uhr, Buchhandlung Quodlibet, Kellereistr. 10, 67433 Neustadt. Anmeldung möglich unter: 06321-88930; kontakt@quodlibet.de.

Buch: Michael Landgraf: Weechwaiser – Die Zehn Gebote uff Pälzisch, Nürnberg 2016, ISBN 978-3-00-054580-1, Preis 1,50 Euro, bestellbar über die Buchhandlung Quodlibet.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin