Sonntag, 19. November 2017

Wachstumsmarkt Flusskreuzfahrten: Immer mehr Urlauber buchen Ferien auf dem Schiff

26. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Reise, Vermischtes
Flusskreuzfahrtschiff: Stolzer Anblick und komfortable, schwimmende Unterkunft. Foto:

Flusskreuzfahrtschiff: Stolzer Anblick und komfortable, schwimmende Unterkunft.
Foto: Flickr MS Scenic Diamond Nobby knipst CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Die Reisegewohnheiten der Deutschen lassen sich am besten mit einem Sprichwort zusammenfassen: „Zuhause ist es am schönsten“. Laut einer Befragung der BAT-Stiftung machen die Deutschen hier nicht nur am häufigsten Urlaub, sie haben auch ihre bisher schönsten Ferien in Deutschland erlebt.

Grund dafür sei vor allem die Ruhe, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die kurzen Anfahrtswege. Auch Terroranschläge und unsichere Wirtschaftslagen haben den Urlaub in Deutschland zuletzt gefördert, während traditionelle Reiseziele wie die Türkei und Ägypten an Attraktivität verloren haben.

Beliebt sind allerdings nicht nur klassische Reiseziele wie die bayerischen Alpen oder die Küstenregionen an Nord- und Ostsee, sondern auch Reisen auf dem Rhein oder der Donau.

Besonders Flusskreuzfahrten gehören zu den größten Wachstumsmärkten in Deutschland. Noch nie sind so viele Menschen mit Schiffen auf Rhein und Donau unterwegs gewesen – zeitweise kommt es dabei sogar zu Staus an Schleusen oder Anlegern. Städte versuchen deshalb, mehr Anlegemöglichkeiten zu schaffen, um möglichst viele Touristen anzulocken, Reedereien erweitern ihre Kapazitäten, um zukünftig mehr Passagiere aufnehmen zu können.

Zielgruppe 50+

Flusskreuzfahrten werden häufig mit Seniorenreisen assoziiert, doch dieses Bild hat nur wenig mit der Wirklichkeit zu tun. Zu der größten Zielgruppe für Flussfahren zählen die sogenannten „Best Ager“ sowie Singles und Familien.

Best Ager sind Menschen, die das fünfzigste Lebensjahr überschritten haben, mit beiden Beinen im Leben stehen und häufig ihre neu gewonnene Freiheit nach dem Auszug ihrer Kinder genießen. Familien und Singles profitieren von der Einfachheit und der Abwechslung einer solchen Reise, denn schließlich legen die Schiffe fast jeden Tag an einer neuen Stadt an.

Gebucht werden die Reisen immer häufiger über Portale wie Cruneo. Dort können die immer zahlreicher werdenden Anbieter miteinander verglichen und nach Routen sortiert werden. Dadurch können sich Interessierte einfach einen Anlegepunkt in ihrer Nähe aussuchen und von dort aus ihre Kreuzfahrt antreten.

Rosige Aussichten

Im kommenden Jahr erwartet die Branche weiter ein starkes Wachstum. Alleine im vergangenen Jahr haben 1,3 Millionen Passagiere eine Flusskreuzfahrt in Deutschland unternommen – das entspricht einem Wachstum von über 20 Prozent im Vergleich zu 2014.

In dieser Saison sind 13 neue Kreuzfahrt-Routen auf deutschen Flüssen entstanden, darunter befinden sich vor allem der Rhein und seine zahlreichen Nebenflüsse. Dadurch bauen die Reedereien ihre Kapazitäten stückweise aus und locken immer mehr Menschen auf die Flüsse.

Der Boom führt dazu, dass auch die Schiffe zunehmend luxuriös werden; einige entsprechen mittlerweile dem Standard eines Vier-Sterne-Hotels. Darunter befindet sich beispielsweise die „A Rosa Flora“, auf der Passagiere eine Gourmetkreuzfahrt erleben können.

Auf dem 135 Meter langen Schiff bekommen die Gäste Tag für Tag Speisen aus der Region gereicht, die von Sterneköchen zubereitet werden – dadurch sollen Flusskreuzfahrten vor allem für zahlungskräftige Gäste attraktiver werden.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin