Donnerstag, 27. Juli 2017

Vier neue Elektrofahrzeuge für den Fuhrpark der Energie Südwest – Car-Sharing-Projekt geplant

16. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Wirtschaft in der Region
Vier Elektrofahrzeuge für die Energie Südwest: ESW-Vorstand Dr. Thomas Waßmuth und Oberbürgermeister Thomas Hirsch in seiner Funktion als stellvertretender ESW-Aufsichtsratsvorsitzender ließen sich von Udo Vogel, Geschäftsführer des BMW-Autohauses Vogel, die neuen Modelle erklären. Foto: red

Vier Elektrofahrzeuge für die Energie Südwest: ESW-Vorstand Dr. Thomas Waßmuth und Oberbürgermeister Thomas Hirsch in seiner Funktion als stellvertretender ESW-Aufsichtsratsvorsitzender ließen sich von Udo Vogel, Geschäftsführer des BMW-Autohauses Vogel, die neuen Modelle erklären.
Foto: red

Landau – Auf Hochglanz geputzt, in strahlendem Weiß mit schwarzer Motorhaube und blauem Kühlergrill warten sie in Reih und Glied auf ihren Einsatz: Die Energie Südwest hat vier neue Elektrofahrzeuge für ihren Fuhrpark angeschafft.

Die vier BMW i3 wurden jetzt im Autohaus Vogel von Energie-Südwest-Vorstand Dr. Thomas Waßmuth und Oberbürgermeister Thomas Hirsch in seiner Funktion als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der ESW offiziell in Empfang genommen.

„Ich freue mich, dass wir unseren Fuhrpark durch vier neue, nachhaltig betriebene Fahrzeuge ergänzen können“, betont Dr. Waßmuth. „Bei den Autos, die wir jetzt angeschafft haben, handelt es sich um reine E-Autos, die an der betriebseigenen E-Tankstelle, die wir direkt vor unserem Hauptsitz in der Industriestraße betreiben, aufgeladen werden können.“

Die Entscheidung für die E-Mobilität sei eine vorausschauende und zukunftsweisende gewesen, so Dr. Waßmuth weiter. Die ESW habe bereits in der Vergangenheit E-Autos in Dienst gestellt, um sie etwa im Wartungsdienst einzusetzen, informiert Dr. Waßmuth.

Mit den vier Neuzugängen habe man aber besondere Pläne: Sie sollen umgerüstet und für ein Carsharing-Projekt genutzt werden, das auf der Wirtschaftswoche Anfang März der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

Oberbürgermeister und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Hirsch begrüßt die Anschaffung. „Die Energie Südwest investiert in eine zukunftsweisende Technologie und geht so in Sachen nachhaltiger Mobilität mit gutem Beispiel voran.

Durch das Carsharing-Projekt, aber auch durch den Einsatz der übrigen nachhaltig betriebenen Fahrzeuge im „Alltagsgeschäft“ der ESW werden E-Autos im Straßenbild der Stadt Landau sichtbar, erzeugen Aufmerksamkeit und appellieren so auch an das Umweltbewusstsein der Menschen“, ist sich der OB sicher.

Auch die Stadtverwaltung habe bereits das erste E-Auto in ihren Fuhrpark mit aufgenommen, betont der Stadtchef. Zudem unterstütze die Stadt die Zukunftstechnologie durch den „Tag der Elektromobilität“, der unter anderem in Kooperation mit der Energie Südwest durchgeführt werde, und einem kostenlosen Parkangebot für E-Autos auf dem Alten Messplatz.

Udo Vogel, Geschäftsführer des Autohauses Vogel in Landau, verfolgt die Neuerungen im E-Mobil-Sektor mit Spannung. „Es ist unglaublich, was sich in Sachen E-Autos in den vergangenen Jahren getan hat“, so Vogel. „Das Modell, das jetzt in vierfacher Ausfertigung an die Energie Südwest geht, hat eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern. Zudem haben sich die Ladezeiten der Autos stark verkürzt. Firmen können E-Autos also bereits heute bedenkenlos in ihren Fuhrparks einsetzen – und die Entwicklung schreitet weiter voran.“

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin