Freitag, 24. November 2017

Viele Verletzte bei Krawallen am Rande der EM in Frankreich: „Isis, wo bist du?“

12. Juni 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Marseille  – Am Rande der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich ist es in den Städten Marseille und Nizza zu schweren Krawallen gekommen: Dabei wurden nach Angaben der Behörden mehr als 40 Menschen verletzt.

In Marseille, wo am Samstagabend die Partie zwischen Russland und England stattfand, gab es mehr als 30 Verletzte, ein Brite schwebt in Lebensgefahr.

Bereits vor dem Spiel war es zu Zusammenstößen zwischen Fangruppen gekommen. Die Polizei setzte Tränengas ein, mindestens sechs Menschen wurden festgenommen.

Englische Fans hatten vor zwei britischen und irischen Pubs direkt am Hafen von Marseille gefeiert, getrunken und „Isis, where are you“ geschrien. Cirka 50 muslimische Einheimische bewarfen sie daraufhin mit Stühlen.

Kurz vor Ende der Partie gingen russische und englische Zuschauer im Marseiller Stade Vélodrome aufeinander los. Schon zuvor waren einige Male Leuchtraketen aus dem russischen Block abgefeuert worden.

In Nizza, wo am Sonntagabend die Teams aus Polen und Nordirland gegeneinander spielen, gerieten Jugendliche und nordirische Fans aneinander, mindestens sieben Menschen wurden verletzt. Der europäische Fußballverband UEFA verurteilte die Ausschreitungen und berät nun über Konsequenzen. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin