Freitag, 17. November 2017

Verkehr und Krach in Ortsdurchfahrt Schaidt: Barbara Schleicher-Rothmund erkundigt sich bei Verkehrsminister Wissing

23. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
So friedlich wie auf dem Foto ist es selten in Schaidt: Während der Pendlerzeiten und Schichtzeiten im Daimler-Werk in Wörth donnern tausende PKW und LKW durch die Hauptstraße. Foto: pfalz-express.de/Licht

So friedlich wie auf dem Foto ist es selten in Schaidt: Während der Pendlerzeiten und Schichtzeiten im Daimler-Werk in Wörth donnern tausende PKW und LKW durch die Hauptstraße.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Schaidt – Auf der letzten Sitzung des Ortsbeirats Schaidt wurde fraktionsübergreifend großer Unmut über die Verkehrssituation entlang der Hauptstraße in Schaidt geäußert.

Eine Belastung sei zum einen der Durchreiseverkehr zwischen Weißenburg und Kandel/A65, zum anderen der „Rückreiseverkehr“ aus der Südlichen Weinstraße an den Wochenenden. Darüber hinaus werde oftmals zu schnell gefahren, gerade die den Ort durchfahrenden Lastwagen würden das Überqueren der Hauptstraße für Fußgänger zur Gefahr machen.

Der Ortsbeirat Schaidt hatte schon mehrere Vorschläge zur Entschärfung der Verkehrssituation entwickelt, die jedoch alle durch den zuständigen Landesbetrieb Mobilität Speyer abgelehnt wurden.

Vor diesem Hintergrund bittet die Landtagsabgeordnete Barbara Schleicher-Rothmund in einem Schreiben an Landesverkehrsminister Dr. Wissing um Auskunft, welche Möglichkeiten das Ministerium zur Reduzierung der Verkehrsbelastung in Schaidt in Betracht zieht.

Außerdem erkundigt sich Schleicher-Rothmund nach den Möglichkeiten eines Durchfahrtsverbots für Transit-LKW zwischen Kandel und Schweighofen sowie nach dem Stand der aktuellen Planungen für eine Umgehungsstraße.

Schleicher-Rothmund: „Die Verkehrssituation in Schaidt stellt für mich als örtliche Landtagsabgeordnete ein sehr ernstes Anliegen dar. Ich hoffe sehr, dass es zeitnah in Übereinstimmung mit dem zuständigen LBM Speyer gelingt, Maßnahmen zu ergreifen, die zu einer für die Bewohner spürbaren Reduzierung der Verkehrsbelastung sowie der damit einhergehenden Gefahr führen.“

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin