Mittwoch, 22. November 2017

Verbandsgemeinde Jockgrim für vorbildlichen Klimaschutz zertifiziert

13. September 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Thomas Merz, Thomas Pensel (Energieagentur Rheinland-Pfalz), Kristina Haverkamp (dena), Ulrike Höfken (Umweltministerin Rheinland-Pfalz), Julia Keiber (Energie- und Klimaschutzkoordinator) Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz

Thomas Merz, Thomas Pensel (Energieagentur Rheinland-Pfalz), Kristina Haverkamp (dena), Ulrike Höfken (Umweltministerin Rheinland-Pfalz), Julian Keiber (Energie- und Klimaschutzkoordinator)
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz

Die Verbandsgemeinden Jockgrim, Bad Ems und Birkenfeld sind von der Deutschen Energie-Agentur (dena) als Energieeffizienz-Kommunen zertifiziert worden.

Mit der Zertifizierung würdigt die dena die drei rheinland-pfälzischen Kommunen für die Etablierung eines Energie- und Klimaschutzmanagements (EKM) in ihren Verwaltungen.

Energieeinsparungen durch LED und Verbrauchsmessung

Für die Zertifizierung als dena-Energieeffizienz-Kommune ist nicht nur das Implementieren des Managementsystems ausschlaggebend, sondern auch das Umsetzen konkreter Effizienzmaßnahmen. Jockgrim will den Energieverbrauch sogar um 15 Prozent senken.

Dafür wird beispielsweise die Beleuchtung mehrerer Sporthallen und Grundschulen auf LED umgestellt und es sollen die alten, zum Teil noch einfach verglasten Fenster gegen moderne Mehrscheibenisolierglasfenster ausgetauscht werden. Schulungen sollen die Gebäudenutzer für das Thema Energiesparen sensibilisieren.

Zudem will die Verbandsgemeinde ein Verbrauchscontrolling etablieren: Hausmeister sollen regelmäßig die Verbräuche messen, damit Störungen und Mängel zeitnah behoben werden können. Daneben setzt Jockgrim mit einer neuen Photovoltaikanlage auf einem Sporthallendach auf erneuerbare Energien.

Die Auszeichnungen übergaben dena-Geschäftsführerin Kristina Haverkamp, Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) und Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, an die Bürgermeister der Verbandsgemeinden.

„Kommunen sind Schlüsselakteure der Energiewende, das gilt insbesondere in unserem ländlich geprägten Bundesland“, sagte Höfken. Das zeige: „Städte und Gemeinden sehen die Energiewende zunehmend als Chance, um die Wertschöpfung in der Region zu halten und ländliche Räume attraktiv zu gestalten. Jockgrim, Birkenfeld und Bad Ems haben das mit ihrem Engagement deutlich gemacht.“ (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin