Mittwoch, 28. September 2016

Trans-PAMINA: Franzosen und Deutsche gemeinsam für Bahn und Bus über den Rhein

4. November 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nordbaden

Foto: dts nachrichtenagentur

Elsass/Nordbaden/Südpfalz – Bahn- und Buslinien dürfen nicht an der deutsch-französischen Grenze enden, sind sich die Mitglieder der Vereinigung Trans-PAMINA einig.

Unter diesem Namen haben sich Vertreter von Verkehrs- und Fahrgastverbänden beiderseits des Rheins im elsässischen Rœschwoog getroffen. Die französischen Organisationen FNAUT und ASTUS sowie BUZO, PRO BAHN und VCD aus Deutschland hatten Ende August in Rastatt beschlossen, ein Forum für grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr zu gründen.

Michel Lorentz, Bürgermeister der grenznahen elsässischen Gemeinde Rœschwoog, bekräftigt diese Forderung: Wer mit dem öffentlichen Verkehr über den Rhein will, muss immer noch den Umweg über Straßburg wählen. Die wenigen Züge nach Lauterburg haben keinen vernünftigen Anschluss in die Pfalz und nach Baden. Die direkte Verbindung über die Wintersdorfer Brücke liegt brach. Nicht einmal ein Bus fährt nach Rastatt oder Baden-Baden.

 Die Vision von Trans-PAMINA ist ein Stundentakt zwischen Straßburg, Karlsruhe, Hagenau, Baden-Baden und Rastatt. Studien haben gezeigt, dass der Weg dorthin nicht einfach ist. Standardlösungen greifen nicht. Dem steht vor allem die geringere Besiedlungsdichte auf französischer Seite entgegen. Deshalb möchte Trans-PAMINA neue Ideen entwickeln und neue Finanzierungswege suchen.

Das nächste Treffen findet am 11. Dezember 2013 statt, dann wieder auf badischer Seite. Informationen bei Reiner Neises Tel. +49 721 20 80 546 und André Niess Tel. +33 6 81 56 58 13.

Das Regionalverkehrsforum Trans-PAMINA wird getragen von folgenden Verbänden:

Association des usagers des Transports Urbains de l’agglomération de Strasbourg (ASTUS)

Fédération Nationale des Associations d’Usagers des Transports (FNAUT)

• Fahrgastverband PRO BAHN e.V.

• Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

• Bürgeraktion Umweltschutz Zentrales Oberrheingebiet (BUZO)

sowie interessierten Einzelpersonen aus Bürgerschaft und Politik.

 

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin