Sonntag, 18. Februar 2018

Tierschutzverein Hilfe für Pfoten e.V.: Hilfstransport nach Rumänien unterwegs

15. Februar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau, Regional
Herbert Jaddatz sammelt Spenden für Rumänienhunde. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Herbert Jaddatz sammelt Spenden für Rumänienhunde.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau/Stuttgart. Herbert Jaddatz, 1. Vorsitzender des Tierschutzvereins „Hilfe für Pfoten e.V. Stuttgart“ ist sehr zufrieden: Der Verein konnte in ganz Deutschland Sachspenden für Hunde in Ungarn, Kroatien und Rumänien sammeln.

„Wir suchen ganz dringend Futter und Hundehütten, weiter benötigen wir Verbandszeug, alles an Desinfektionsmittel, Decken (nur Wolldecken), dicke Folien, Hundekörbe usw für unsere Vereinspartner in Ungarn, Kroatien und Rumänien“ lautete der Aufruf des Vereins auf seiner Facebook Seite.

Das unsägliche Leid der Hunde und Kinder in Rumänien treibt den unermüdlichen Spendensammler Jaddatz, Dani Cammarelli, Eva Kaiser und alle anderen im Helfer-Team an.

Drei Deutschlandfahrten hat er mit einem Sprinter unternommen, kam auch in Landau vorbei, wo er einige Sachen entgegennehmen konnte.

Alles werde zu einem Lager nach Göppingen gebracht und dort sortiert. Anschließend zu Paletten gepackt, erzählt Jaddatz. Die Paletten werden per Sattelzug nach Gaesti, Bukarest und andere Orte in Rumänien transportiert, wo sie vor Ort von Helfern des dortigen Tierheims entgegengenommen werden.

Lange spricht er über die grausamen Zustände speziell in Rumänien („Dort herrscht große Korruption“) und wie furchtbar mit den Straßenhunden dort verfahren wird. Schreckliche Bilder drängen sich durch die Schilderung auf, die eigentlich Niemanden schlafen lassen können.

Tierfreund Jaddatz, der selbst zwei Hunde hat und als Kind mit Tieren aufgewachsen ist, sieht deshalb das Helfen als absolute Notwendigkeit an und möchte gerne auch andere Menschen dazu motivieren.

Bei seinem Kurzaufenthalt in Landau war noch nicht klar, ob Jaddatz selbst die beschwerliche Reise nach Rumänien antreten würde.

Der Tierschutzverein hat zwischenzeitlich eine Spedition beauftragt, die die 15 Paletten nach Rumänien in das 3300 Kilometer entfernte Gaesti bringen wird. Ein privater Transport wäre auf 2500 Euro gekommen, die Spedition verlangt nur 1500 Euro, da der Inhaber selbst ein großer Tierfreund ist und dem Verein helfen möchte. Der Transport soll am 16./ oder 17. Februar in Rumänien ankommen.

„Um das alles für die Tiere umsetzen zu können, benötigen wir finanzielle Mittel“, so Jaddatz. Für weitere Transporte möchte er auch weiterhin Sachspenden für Hunde entgegennehmen; verstärkt setzt er sein Augenmerk auch auf Hilfe für rumänische Kinder.

Kleine Pakete können auch mit der Post geschickt werden an:

Geschäftsstelle
Hilfe fuer Pfoten e.V. Stuttgart
c/o Herbert Jaddatz
Erlacherstraße 20
70437 Stuttgart

Spendenkonto:
Volksbank Zuffenhausen eG
IBAN: DE 036 009 030 004 379 590 07
BIC: GENODES 1 ZUF
BLZ: 600 903 00
Verwendungszweck: Spendenfahrt für die Tiere (desa)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin