Freitag, 24. November 2017

Beiträge zum Stichwort ‘ Bundeswehr ’

Offenbar Panne bei MAD-Überprüfung von Franco A.

10. Mai 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Bei der Sicherheitsüberprüfung des mutmaßlich rechtsextremen und terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. durch den Militärischen Abschirmdienst (MAD) der Bundeswehr ist es offenbar zu einer Panne gekommen. Eine bereits vor über einem Jahr beantragte erneute Sicherheitsüberprüfung des Soldaten sei durch den MAD nie ordnungsgemäß abgeschlossen worden, berichtet das Magazin „Stern“. Laut der offiziellen Chronik des
[weiterlesen …]



Bundesregierung: 275 rechtsextreme Verdachtsfälle bei der Bundeswehr

9. April 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Der Militärische Abschirmdienst (MAD) geht laut Angaben der Bundesregierung aktuell 275 rechtsextremen Verdachtsfällen in der Bundeswehr nach. Das geht aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Parlamentsanfrage hervor, die den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vorliegt. 143 Fälle stammen aus dem Jahr 2016. Im laufenden Jahr wurden bereits 53 Fälle im Bereich Rechtsextremismus verzeichnet. Die
[weiterlesen …]



Bundeswehrverband will acht Milliarden Euro mehr für die Truppe

22. Februar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Nach Ansicht des Bundeswehrverbandes benötigt die Truppe auf Dauer jährlich acht Milliarden Euro mehr. „Wir müssen schon den nächsten Verteidigungsetat 2018 von derzeit 37 auf 40 Milliarden erhöhen, um die dringend notwendigen Beschaffungsvorhaben auf den Weg bringen zu können“, sagte Verbandschef André Wüstner der „Rheinischen Post“. In weiteren Stufen sei es unerlässlich, bis
[weiterlesen …]



Bundeswehr fordert von Airbus Schadenersatz in Millionenhöhe

9. Februar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Toulouse – Airbus kommt die Pannenserie mit seinem Militär-Transportflieger A400M teuer zu stehen. Nach „Bild“-Informationen  hat die Bundeswehr wegen der verspäteten Auslieferung der Maschinen bereits knapp 40 Millionen Euro Schadensersatz eingefordert. Das geht aus der Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor. Danach hat die Beschaffungsagentur OCCCAR-EA, die im deutschen Auftrag die Vertrag
[weiterlesen …]



Bundeswehr übt erstmals Anti-Terroreinsatz mit Polizei

20. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundeswehr wird am 7. März das erste Mal einen Anti-Terroreinsatz zusammen mit der Polizei in einer Stabsübung durchspielen. Das geht aus einem vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erstellten Übungsszenario hervor, über das „Bild“ berichtet. Die Simulation geht dabei von mehreren Attentaten gleichzeitig aus: zwei Terroranschlägen auf Schulen in Bremen, einem Sprengstoffanschlägen
[weiterlesen …]



MAD enttarnt 20 Islamisten in der Bundeswehr – 60 Verdachtsfälle

5. November 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Islamisten versuchen offenbar die Bundeswehr zu infiltrieren: Der Militärische Abschirmdienst (MAD) habe 20 Islamisten in der Truppe erkannt und verfolge 60 Verdachtsfälle, teilte der Militärnachrichtendienst den Zeitungen der Funke-Mediengruppe mit. In „islamistischen Kreisen“ werde der Dienst in der Bundeswehr befürwortet, um den Umgang mit Waffen zu lernen. Aus den Rekrutierungsbüros seien „einzelne Anfragen
[weiterlesen …]



Kosten für neue Reality-Doku der Bundeswehr sorgen für Ärger

23. Oktober 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die Kosten für eine neue Reality-Doku der Bundeswehr sorgen für Ärger. Das Verteidigungsministerium will ab dem 1. November mit einer täglichen Reality-Doku „Die Rekruten“ auf YouTube Nachwuchs werben. „Die Kosten für die Produktion der dreimonatigen Serie betragen 1,7 Millionen Euro“, sagte Dirk Feldhaus, Kommunikationschef für die Arbeitgebermarke Bundeswehr, der „Bild am Sonntag“. Das
[weiterlesen …]



Bundeswehr will attraktiver für Homosexuelle werden

21. Oktober 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Bundeswehr attraktiver für schwule und lesbische Rekruten machen. Ein Team im eigens eingerichteten Stab „Chancengerechtigkeit, Vielfalt und Inklusion“ soll Karrierehürden abbauen, die auf der sexuellen Identität von Soldaten fußen, berichtet der „Spiegel“ in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Zudem tüftelt die zehnköpfige Arbeitsgruppe an einer
[weiterlesen …]



„Rettungskette“ für Bundeswehrsoldaten in Mali wackelt

9. Oktober 2016 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die sogenannte „Rettungskette“ für die rund 500 Bundeswehrsoldaten in Mali ist in Gefahr. Am Freitag informierte die niederländische Regierung das Parlament, dass sie ihre Rettungs- und Kampfhubschrauber im Frühjahr 2017 aus der UN-Friedensmission zurückzieht. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) macht in „Bild am Sonntag“ Druck für eine zügige Nachfolgelösung: „Oberste Priorität hat
[weiterlesen …]



Bundeswehr will Kampfdrohnen von israelischem Stützpunkt starten

5. Oktober 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundeswehr will die von Israel geleasten Kampfdrohnen vom Typ „Heron TP“ vom israelischen Stützpunkt Tel Nof aus betreiben, von wo auch die israelischen Streitkräfte Drohnen-Einsätze fliegen. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf eine ihr vorliegende Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion. „Neben dem Grundbetrieb in Israel sollen zwei
[weiterlesen …]



Flüchtlingshilfe der Bundeswehr kostet 428 Millionen Euro

16. September 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundeswehr hat für die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen seit dem vergangenen Sommer insgesamt 428 Millionen Euro aufgewendet. Die Hälfte der Kosten ist noch in diesem Jahr angefallen, teilte das Verteidigungsministerium auf Anfrage der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ mit. Derzeit seien noch 900 Soldaten und zivile Mitarbeiter der Bundeswehr für die Flüchtlingshilfe zugeteilt.
[weiterlesen …]



Pokémon Go: Verteidigungsministerium will Löschung von Bundeswehr-Standorten

10. September 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Das Verteidigungsministerium will wegen Sicherheitsbedenken die Standorte der Bundeswehr inklusive Übungsplätze und Schießanlagen als Objekte im Smartphone-Spiel Pokémon Go löschen lassen. „Derzeit laufen Gespräche mit dem Spielebetreiber“, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums auf Anfrage der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Bundesregierung fürchtet, dass Monsterjäger sich in Gefahr bringen. So wurde der Fall von drei
[weiterlesen …]



Bundeswehr steht vor weiterem Einsatz in der Türkei

4. September 2016 | Von
AWACS-Aufklärer Boeing E-3 der NATO mit F-16-Kampfjets.
 Foto: über dts Nachrichtenagentur

Berlin/Ankara  – Die Bundeswehr steht vor einem weiteren Einsatz in der Türkei. Ab Ende Oktober/Anfang November sollen nach Informationen von „Bild am Sonntag“ NATO-Aufklärungsmaschinen vom Typ AWACS mit deutschen Soldaten an Bord von der Türkei aus den syrischen Luftraum kontrollieren und den Kampf gegen den IS unterstützen. Am vergangenen Montag hat die NATO beschlossen, dass
[weiterlesen …]



Bundeswehrverband: Einsatz der Truppe im Inland nur im Ausnahmefall

28. Juli 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Für den Bundeswehrverband ist ein Einsatz der Truppe nach Terroranschlägen im Inland nur als Ausnahme denkbar. „Wir sind für eine Trennung zwischen äußerer und innerer Sicherheit, wie es das Grundgesetz vorsieht. Die Bundeswehr ist keine Hilfspolizei“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes, Hauptmann Andreas Steinmetz der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Nur bei Großlagen,
[weiterlesen …]



Altmaier: Bundeswehrsoldaten in Incirlik sind sicher

18. Juli 2016 | Von
Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU).
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Trotz des Putschversuches in der Türkei hat sich Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) gegen einen Abzug der rund 240 deutschen Soldaten aus dem türkischen Incirlik ausgesprochen. Altmaier sagte der „Saarbrücker Zeitung“: „Es wäre völlig falsch, jetzt aus der Hüfte heraus über einen Abzug der Soldaten entscheiden zu wollen.“ Zugleich betonte Altmaier, er habe keine
[weiterlesen …]



Bundeswehr bereitet sich auf Einsätze mit Polizei im Inneren vor

9. Juli 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundeswehr bereitet sich gegenwärtig auf Übungen mit der Polizei für einen Einsatz im Innern vor. Entsprechende Planungen sollen bereits nach Veröffentlichung des neuen Weißbuches zur Sicherheitspolitik in der kommenden Woche beginnen, wie das Verteidigungsministerium auf Anfrage des „Kölner Stadt-Anzeiger“ bestätigte. Damit setzen die Streitkräfte eine Einigung in der großen Koalition um, die
[weiterlesen …]



Von der Leyen: Polizei und Bundeswehr sollen gemeinsam Übungen absolvieren

12. Juni 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Zur Abwehr terroristischer Anschläge im Inland sollen deutsche Polizisten und Soldaten künftig gemeinsame Übungen absolvieren: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte der „Welt am Sonntag“, die gesetzliche Grundlage dafür existiere. „Das Grundgesetz erlaubt schon jetzt, dass die Bundeswehr nicht nur bei Naturkatastrophen oder bei der Flüchtlingshilfe im Inland tätig wird, sondern auch
[weiterlesen …]



Union diskutiert Einsatz der Bundeswehr im Inland: Sicherheit des Landes muss gewährleistet werden

11. April 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Union will die Bundeswehr künftig auch im Inland einsetzen. Einen entsprechenden Plan berät die CDU/CSU-Fraktion heute auf einer Klausursitzung in Berlin, berichtet die „Bild“. „Den vollkommen neuen Herausforderungen müssen wir auch im Inneren entgegentreten“, sagte der verteidigungspolitische Sprecher der Union Henning Otte. „Der Einsatz der Bundeswehr im Inneren darf kein Tabu mehr
[weiterlesen …]



Nato verlegt AWACS-Aufklärer von Geilenkirchen in die Türkei

27. Dezember 2015 | Von
AWACS-Aufklärer Boeing E-3 der NATO mit F-16-Kampfjets / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Geilenkirchen  – Auf die Bundeswehr kommt wegen des Krieges in Syrien ein weiterer Einsatz im Ausland zu: Die Nato verstärkt die Luftverteidigung ihres Mitgliedsstaates Türkei und stationiert dafür nach Informationen von „Bild am Sonntag“ Luftaufklärer vom Typ Boeing E-3 in der Türkei. Das Auswärtige Amt und das Bundesverteidigungsministerium informierten den Bundestag kurz vor Weihnachten in
[weiterlesen …]



Leserbrief zum Syrien-Einsatz der Bundeswehr

18. Dezember 2015 | Von
Foto: red

Es reicht 10 Jahre Kanzlerschaft einer fleißigen Dame. Hochachtung, bis dahin Frau Merkel, jetzt reichts aber.  Durch den Eintritt unserer Bundeswehr in einen 3. Weltkrieg haben Sie das Maß an politischer Sensibilität, erforderlicher Strategie und intelligentem Handeln verfehlt. Staatsmännisch ist dieses „gehampel“ am Kabinettstisch nicht. Wenn Wissenschaftler zur Besonnenheit mahnen, wenn Militärs über die Naivität
[weiterlesen …]



Deutscher Afghanistan-Kommandeur schließt Kampfeinsatz aus

17. Dezember 2015 | Von
Symbolbild : dts nachrichtenagentur

Berlin  – Unmittelbar vor der Abstimmung über das neue Afghanistan-Mandat im Bundestag hat der Kommandeur der internationalen Schutztruppen im Norden des Landes, Bundeswehr-General Andreas Hannemann, Kampfeinsätze deutscher Truppen ausgeschlossen. „Bild“ sagte Hannemann: „Wir beraten die afghanischen Streitkräfte lediglich und bereiten sie so auf ihre militärischen Aufgaben vor, begleiten sie aber nicht in militärische Operationen. Das
[weiterlesen …]



Bundeswehr beginnt Syrien-Einsatz

10. Dezember 2015 | Von
Bundeswehr-Tornado im Einsatz.
Foto: dts nachrichtenagentur

Schleswig – Die Bundeswehr beginnt ihre Syrien-Mission: Die ersten beiden Aufklärungs-Tornados der Bundeswehr starten am Donnerstag vom schleswig-holsteinischen Jagel aus in den Einsatz. Ziel der beiden Militärjets sowie eines Vorauskommandos von knapp 40 Soldaten ist zunächst der türkische Luftwaffenstützpunkt Incirlik. Die eigentlichen Aufklärungsflüge gegen die Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS), bei denen bis zu sechs Tornado-Jets
[weiterlesen …]



Bundeswehr-Generalinspekteur: Nur 50 Prozent Einsatzbereitschaft

29. November 2015 | Von
Eurofighter.
Foto: brain_bug, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Volker Wieker, sieht bei der Einsatzbereitschaft der Waffensysteme, vor allem bei den fliegenden, erheblichen Verbesserungsbedarf. Wieker sagte „Bild am Sonntag“: „Die Tornados, Eurofighter und Transportflugzeuge weisen eine Einsatzbereitschaft von rund 50 Prozent aus. Bei den Hubschraubern ist die Lage immer noch unbefriedigend. Auch deswegen werden wir in den nächsten
[weiterlesen …]



Wehrbeauftragter begrüßt Ende des Türkei-Einsatzes der Bundeswehr

16. August 2015 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Der Wehrbeauftragte des deutschen Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), hat die Entscheidung zur Beendigung des Bundeswehreinsatzes in der Türkei begrüßt. „Wenn es keine Einsatzgrundlage für die Bundeswehr in der Türkei mehr gibt, ist es richtig den Einsatz auslaufen zu lassen. Der Dienst unserer Soldaten dort ist kein Selbstzweck“, sagte Bartels der „Bild am Sonntag“.
[weiterlesen …]



Ungewöhnlicher Zwischenfall: Sieben Bundeswehrsoldaten bei Übungen verletzt

16. August 2015 | Von
Symbolbild: pfalz-express.de

Berlin  – Ungewöhnlicher Zwischenfall bei einer Bundeswehrübung. Nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ wurden sieben Soldaten im Juli im „Ausbildungszentrum Infanterie“ im fränkischen Hammelburg verletzt. Das Gebirgsjägerbataillon 232 aus Bischhofswiesen (Bayern) hatte vom 20. bis 29. Juli auf dem Übungsplatz Wald- und Ortskampf geübt. Bei den Gefechten ohne scharfe Munition gab es insgesamt sieben
[weiterlesen …]



Bundeswehr zieht Patriot-Raketen aus der Türkei ab

15. August 2015 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundesregierung will den Bundeswehr-Einsatz in der Türkei beenden. Die 260 an der türkisch-syrischen Grenze stationierten Soldaten sollen abgezogen werden, berichtet „Der Spiegel“. Der Bundestag soll am Samstag über das Ende der deutschen Beteiligung an der Nato-Operation „Active Fence“ informiert werden. Die Bundeswehr-Soldaten betreiben mehrere Patriot-Luftabwehrsysteme, die seit 2012 die Türkei vor syrischen
[weiterlesen …]



Bundeswehr stationiert Soldaten in Polen und im Baltikum

8. August 2015 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Erstmals schickt die Bundeswehr in diesem Jahr Kampfkompanien für jeweils drei Monate an die Nato-Ostflanke. Das bestätigte das Verteidigungsministerium der „Rheinischen Post“. Am 15. August werden 150 deutsche Infanteristen für drei Monate in Lettland stationiert – „zu Ausbildungs- und Übungszwecken“, wie es offiziell hieß. Den Anfang dieser „rotierenden Präsenz“ machte von April bis
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin