Dienstag, 23. Mai 2017

SPD-Kanzlerkandidat Schulz räumt Fehler im bisherigen Wahlkampf ein

17. Mai 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Martin Schulz (SPD). Foto: dts Nachrichtenagentur

Martin Schulz (SPD).
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Fehler im bisherigen Wahlkampf eingeräumt.

Er hätte „früher mit konkreten Inhalten“ kommen müssen, sagte Schulz der Wochenzeitung „Die Zeit“ als Antwort auf die Frage, welche Fehler er im bisherigen Wahlkampf gemacht habe.

„Ich habe von Anfang an vor dem Schulz-Hype gewarnt. Ich kann aber nicht ausschließen, dass ich mich selber davon habe beeindrucken lassen.“ Auf die Wahlniederlage in Nordrhein-Westfalen war er nach eigenem Bekunden vorbereitet: Sein wirklicher „Mist-Montag“ sei nicht nach der NRW-Wahl gewesen, sondern „nach Schleswig-Holstein“, sagte Schulz.

Er habe seit seiner Nominierung zum Kanzlerkandidaten zu viel Rücksicht genommen auf die Wahlen in den Bundesländern, statt auf seine Intuition zu hören. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "SPD-Kanzlerkandidat Schulz räumt Fehler im bisherigen Wahlkampf ein"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Vor der Wahl machen nun alle auf #AfD

    Nach der Wahl kommt dann das böse Erwachen beim Volk.

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin