Freitag, 20. Oktober 2017

Sonnenschutz für daheim: Was passt am besten zu mir?

16. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Haushalt und Technik
So schön die Sonne auch ist: Zuhause möchte man es doch lieber nicht zu heiß haben. Foto: Pfalz-Express

So schön die Sonne auch ist: Zuhause sollten sich die Räume nicht zu sehr aufheizen.
Foto: Pfalz-Express

Moderne Häuser werden mit viel Glas gebaut, also sind sie sehr hell und werden von Licht durchflutet. Doch wenn der Sommer kommt, wird es in den Räumen oft viel zu heiß und neugierige Blicke der Nachbarn sind auch nicht erwünscht.

Deshalb ist ein ausreichender Sonnen- und Sichtschutz unbedingt nötig, denn Temperaturen über 26 Grad werden als störend empfunden. Egal ob man bei der Arbeit ist, die Menschen gerade schlafen oder ob die Kinder spielen, ein Sonnenschutz hält die Räume deutlich besser temepriert.

Eine Beschattung der Glasflächen ist also unabdingbar. Es gibt viele Möglichkeiten, die nicht nur das Haus, sondern auch den Garten vor zu viel Sonne schützen.

Das Rollo

Es ist ein Klassiker, den schon die Oma gekannt hat. Er ist ein richtiges Multitalent, der den Raum vor Überhitzung schützt, aber auch vor neugierigen Blicken der Nachbarn, Insekten und Lärm. Je nachdem welche Farbe oder Muster  verändert das Rollo auch die Lichtverhältnisse im Raum.

Wenn Rollläden am Fenster angebracht sind, dann sind sie auch relativ gute Energiesparer. Auch im Winter sollten die Rollläden heruntergelassen sein, so wird der Wärmeverlust minimiert und die Heizkosten sind deutlich geringer. Außerdem halten sie Diebe eher fern als ungeschützte Fenster. Rollläden sind gut Helfer in jeder Jahreszeit, sie schützen vor Sonne und sorgen dafür, dass die Energiekosten nicht ins Unermessliche steigen.

Rollo für Außen

Manchmal können klassische Rollläden nicht montiert werden. Außenrollläden sind daher eine passende Alternative, die die gleichen Anforderungen erfüllen. Ein Außenrollladen hält die Hitze draußen, bildet einen geeigneten Sichtschutz und schreckt Einbrecher ab. Diese Modelle können schnell und einfach angebracht werden, mit etwas handwerklichem Geschick bekommt das auch der Laie hin. Man braucht auch weniger Platz als bei Innen-Rollläden, der Kasten befindet sich außen am Fenster.

Selbstverständlich können diese Rollläden auch bei geöffnetem oder gekippten Fenster bedient werden, einfach und ohne große Anstrengungen. Sie sind ein extrem wirksamer Hitze-Schutz, denn sie halten die Sonneneinstrahlung ab, bevor sie das Fenster erreichen kann. Diese Rollläden können per Gurt bedient werden, es gibt allerdings auch sehr komfortable, elektrische Modelle.

Raffstores

Zunehmend erfreuen sich auch die Raffstores größter Beliebtheit, sie sind sehr modern und sind eine echte Alternative zu den herkömmlichen Rollos. Auch sie werden außen am Fenster oder an der Terrassentür angebracht. Sie erinnern an Jalousien, sind aber viel moderner und charmanter im Erscheinungsbild.

Effektiver sind sie ebenfalls, sie bestehen nämlich aus Aluminium, das die Sonneneinstrahlung sofort reflektiert. Die Lamellen bieten ein ausreichen Schutz gegen die Hitze, lassen aber gleichzeitig noch viel Tageslicht ins Zimmer.

Beschattung im Wintergarten

Gerade ein Wintergarten muss beschattet werden, er besteht ja überwiegend aus Glas und heizt sich sehr schnell auf. Durch ihre großen Glas-Flächen sind sie eigentlich das ganze Jahr der Sonne ausgesetzt, aber was im Winter als durchaus angenehm empfunden wird, ist im Sommer oft zu viel des Guten. Der Wintergarten muss also beschattet werden, die Hitze unter dem Glas kann leicht zum Albtraum werden.

Die Dachfenster

Die Dachfenster dürfen beim Sonnenschutz keinesfalls vergessen werden, gerade bei Räumen unter dem Dach geht es oft heiß her. Die Hersteller bieten auch Rollläden für die schrägen Dachfenster an, die die Hitze abhalten, aber auch einen perfekten Hagel-Schutz bieten.

Beschattung im Garten

Ein Sonnenschirm oder eine Markise ermöglicht es erst, dass man auch bei großer Hitze draußen im Garten sitzen kann. Eine Markise kann man von Hand bedienen und auch elektrisch ein- und ausfahren. Sie bietet praktisch ein Dach aus Soff und spendet sehr viel Schatten.

Ein Sonnenschirm ist eine flexible Alternative, er kann überall aufgestellt werden. Es gibt ihn in verschiedenen Größen und selbstverständlich in allen Farben und mit vielen Muster. Die sind natürlich auch bei Markisen vorhanden, beide Modelle werten den Außenbereich auf.

Sehr in Mode sind auch die Sonnensegel, die einfach von einem Ast zum anderen gespannt werden können. Egal wo der Sonnenschutz im Freien angebracht wird, ein idyllisches, schattiges Plätzchen macht den Aufenthalt im Freien erst ideal.

Das Angebot ist riesengroß, es macht bestimmt keine Mühe, bis man den für sich passenden Sonnenschutz findet.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin