Donnerstag, 23. November 2017

So unterschiedlich sind Girokonten – 3 Tipps zum Sparen

12. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Finanzen
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Banken sind mit verschiedenen Angeboten ausgestattet, um den Kunden ein Girokonto anbieten zu können.

Um den passenden Anbieter zu finden, müssen allerdings auch individuelle Faktoren, wie beispielsweise die Dichte an Bankautomaten beachtet werden.

Die großen Unterschiede der einzelnen Offerten sind ebenfalls ein Punkt, auf den geachtet werden sollte. Wer sich diese drei Tipps zu Herzen nimmt, kann gerade auf lange Sicht viel Geld sparen.

Welche Gebühren bringt mein Konto mit sich?

Zunächst einmal ist es wichtig, genau auf die Gebühren zu schauen, welche die jeweilige Bank verlangt. Häufig wird dabei mit einem kostenlosen Girokonto geworben, das schließlich trotzdem einige Kosten nach sich ziehen kann.

Dies liegt daran, dass in vielen Fällen bestimmte Bedingungen erhoben werden, die für die kostenlose Nutzung zu erfüllen sind. So muss das Konto zum Beispiel für den Eingang des Gehalts genutzt werden, um am Ende von der jährlichen Gebühr befreit zu werden.

Gleiches gilt unter Umständen auch für den Eingang der Rente auf das Konto. Anbieter wie die VR Bank Pfalz und Sparkasse schnitten  hinsichtlich der Transparenz, die von den Angeboten ausgeht, recht gut ab. Weiterhin bleibt dabei allerdings auch der Girokonto-Vergleich mit Prämie als eine gute Alternative.

Hier handelt es sich um eine Seite, wo die wichtigsten Informationen zu diesem Thema bereits aufbereitet und entsprechend zusammengefasst wurden. Auf  Girokonto-Vergleich mit Prämie können zudem einige Konten entdeckt werden, die zugleich eine spezielle Prämie bei der Eröffnung und Nutzung bieten.

Auf laufende Kosten achten

Wer beim Begriff Girokonto an eine Gebühr denkt, hat in der Regel einen festen Preis vor Augen, der zum Beispiel bei der Eröffnung fällig ist. Doch leider zeigen sich regelmäßig laufende Kosten, die zum Teil tief in den einzelnen Angeboten versteckt sind.

Umso wichtiger ist, vor der Eröffnung den eigenen Blick genau auf das Kleingedruckte zu lenken, um diesen Gefahren nicht auf den Leim zu gehen. Besonders dreist sind die Gebühren natürlich dann, wenn das Konto selbst noch nicht einmal einen festen Satz an Zinsen mit sich bringen kann. Im individuellen Fall gilt es vor dem Hintergrund also genau zu prüfen, welche Möglichkeiten den Verbrauchern im Umgang mit dem Angebot vorgehalten werden.

Bonusprogramme nutzen

Viele Anbieter von Girokonten verfügen inzwischen über ein Bonusprogramm. So ist es zum Beispiel möglich, bei einigen Geschäften einen kleinen Rabatt zu erhalten, wenn mit der Girocard bezahlt wird.

Auch in der Pfalz gibt es zahlreiche Unternehmen, die sich immer wieder an solchen Aktionen beteiligen. Die Sonderaktion muss per se natürlich kein Grund sein, um sich für einen speziellen Anbieter zu entscheiden. Sollte die Bank der eigenen Wahl allerdings eine solche Möglichkeit bieten, so wäre es natürlich zu empfehlen, sie auch für sich wahrzunehmen und daraus einen Nutzen zu ziehen.

Hin und wieder bieten Banken dabei auch ein Prozent Rabatt auf alle Tankfüllungen, die am Ende mit der Girocard bezahlt wurden. Das Feld ist hier wirklich breit, wodurch jeder eine Aktion finden kann, die zu ihm passt.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin